Aus Mädchen wird Junge....wer hatte das auch?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sonne1973 07.02.06 - 12:18 Uhr

Hi Ihr Lieben,

komme gerade von der Feindiagnostik. Alles prima...Kind quietschfidel, kerngesund und zeitgerecht entwickelt. #huepf#huepf

Aber.....aus dem beim letzten US (19. ssw) von meinem FA diagnostizierten Mädchen wurde heute auf einmal ein Junge. War zur Feindiagnostik bei einem anderen FA, der auf US und Feindiagnostik spezialisiert ist und denke, wenn er das sagt, dann stimmt es auch #schmoll Nehme mal an, wenn er es nicht richtig gesehen hätte, dann hätte er nichts gesagt. #schmoll

Nu hatte ich mir aber doch so ein Mädchen gewünscht und war überglücklich als mein FA sagte, es wird auch eins. #freu Dementsprechend enttäuscht bin ich natürlich jetzt #heul

Mein Mann sagt, Hauptsache es ist gesund und dem Kleinen geht es gut *hat heute auch noch ganz demonstrativ seinen Bizeps angespannt - kein Witz - so nach dem Motto: Klar bin ich ein Junge, was denn sonst?* ;-)

Meint Ihr ich sollte mich seelisch-moralisch von dem Mädchengedanken verabschieden und mich auf einen Jungen einstellen?
Oder gibt es die Möglichkeit, dass sich der Arzt doch verschaut hat? Wem ging es ähnlich?

Freue mich auf zahlreiche Antworten :-D

Liebe Grüße

Andrea + prinz(essin) 23. ssw

Beitrag von mailipgloss 07.02.06 - 12:22 Uhr

Ich kann das gut nachvollziehen. MeineFÄhat auchinder 21 SSW gesagt es wird zu 90% ein Mädchen. Nun meinte sie inder 30 SSW "da sind ja noch 2 Eier"#schock
Ich hab gedacht ich hör nicht richtig. Sie konnte allerdings den Penis nicht sehen. Und so mit können es auch 2 dickere Schamlippen sein.
Ich habe momentan das einkaufen eingestellt.
Und werde mich jetzt überraschen lassen.

Liebe Grüße

Annika + #baby ab morgen 31 SSW

Beitrag von sille710 07.02.06 - 12:23 Uhr

Also bei uns hat der Arzt in der 21. SSW einen Jungen und ein Mädchen festgestellt (bekommen Zwillis).

In der 26. SSW wurde der Junge nochmal bestätigt, aber das Mädchen war mal wieder zu schüchtern, bzw. der Junge hat ständig seinen Kopf zwischen ihren Beinen (hmmmmm...?!).
Ich hätte ja nun doch gern nochmal ne Bestätigung, dass das andere ein Mädel ist. Immerhin sind schon einige Sachen dementsprechend eingekauft!

Hab diese Woche nochmal US und in der 30. SSW nochmal Feindiagnostik. Das müsste also rauszufinden sein! Drück mir die Daumen!!!!

Sille 28. SSW

Beitrag von sonne1973 07.02.06 - 12:43 Uhr

Hi Sille,

drück Dir ganz fest die Daumen für das Mädchen....scheint ja eins zu sein, nachdem der Junge sich jetzt schon so brennend dafür interessiert #freu und natürlich, alles alles Gute für die weitere #schwangerschaft und Dich und Deine Zwillis! #klee

Liebe Grüße

Andrea

Beitrag von nadine_148 07.02.06 - 12:51 Uhr

Hallo Sille,

musste doch mal laut lachen. Immer den Kopf zwischen den Beinen......

Und stell Dir jetzt vor, es sind vielleicht doch zwei Jungs. Also sowas......

Ist nicht bös gemeint. Ich fand Dein Posting richtig nett.

Alles Gute
Nadine 25.ssw

Beitrag von ilva_aruna 07.02.06 - 12:30 Uhr

bei mir war es genau so. als der arzt mir einmal sagte dass es mit hoher wahrscheinlichkeit ein mädchen ist, und sicher der papa ja soooo gefreut hatte, hab ich bei den nächsten terminen gar nicht mehr nachgefragt was es denn nun sei. beim 3d- ultraschall wurde ich dann allerdings doch stutzig und meinte... "das sieht aber nicht aus wie ein mädchen" *lol*
das witzige daran war ja dass mein freund die nacht davor auch noch geträumt hatte das unser nachwuchs doch ein junge sei ^^
ich hab mich gefreut, war nur verunsichert ob mein freund denn nun enttäuscht sei weil er sich ja so über ein mädchen gefreut hat. er hat dann aber gleich überall angerufen und gemeint es wäre "nicht zu übersehen" das es ein junge sei *g*
ich hoffe du hast nicht wie ich schon lauter rosa sachen eingekauft ;-)

Beitrag von sonne1973 07.02.06 - 12:46 Uhr

Hi,

mein Mann scheint keine Probleme damit zu haben....das bin schon eher ich. Aber lustigerweise hatte ich bisher auch noch nicht so richtig Lust einzukaufen.....jetzt weiß ich warum ;-) Hab deshalb Gott sei Dank keine rosaroten Sachen...werd aber sicher auch keine hellblauen kaufen..sondern das eher neutral halten....nur für den Fall der Fälle #freu

Alles Gute & liebe Grüße

Andrea

Beitrag von ilva_aruna 07.02.06 - 16:30 Uhr

also ich hatte keinerlei probs mit meim jungen... ich bin eigentlich von anfang an davon ausgegangen das es ein junge sein würde, hab mich dann aber auch gefreut das es ein mädchen wird... auch weil sich mein freund so gefreut hatte ^^
hab dann auch fleissig rosa eingekauft weil das einfach sooo niedlich aussah (dabei mag ich gar kein rosa :-% ) mitlerweile hab ich alles rosa bei ebay versteigert und alles in blau *hrhr*

Beitrag von tekelek 07.02.06 - 12:34 Uhr

Hallo Andrea !
Mädels sind immer schlechter zu "diagnostizieren" als Jungen, da die geschwollenen Schamlippen auch Hoden sein könnten oder der Penis so klein ist, daß man ihn nicht richtig erkennen kann.
Bei Jungs ist die Vorhersage etwas eindeutiger und wenn der andere Arzt auf Feindiagnostik spezialisiert ist, würde ich ihn auch glauben.
Die Wahrscheinlichkeit, daß sich Euer Kind noch als Mädchen entpuppt würde ich als sehr gering einschätzen.
Bei uns war es beim ersten Kind eindeutig. Emilia hatte damals so richtig schön die Beine gespreizt und man sah in Großaufnahme zwei Schamlippen mit einem Spalt dazwischen - ein untrügliches Zeichen der Weiblichkeit ;-)
Dieses Mal weiß ich es noch nicht, tippe aber wieder auf ein Mädchen. Wir hatten wieder 3-4 Tage vor dem Eisprung Sex (wir hatten es nicht aufs Kinderzeugen angelegt ;-)) genau wie bei Emilia (Mädels sind zwar langsamer, aber dafür leben sie länger ;-)) und ich fühle mich haargenau wie in der letzten Schwangerschaft, bin ja schon gespannt.
Ich würde mich einfach auf einen Jungen einstellen - die sind genauso süß und ich finde, Hauptsache man hat ein gesundes Kind. Ich hätte damals genommen was kommt und dieses Mal genauso (obwohl ich letztes Mal schon in der 5.SSW davon überzeugt war, daß es ein Mädchen wird ...).
Liebe Grüße und nimms nicht so schwer,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei ? (ET 02.09.06)

Beitrag von sonne1973 07.02.06 - 12:41 Uhr

Hi Katrin,

danke für Deine aufmunternden Worte. Ich weiß, ich sollte mich auch über einen Jungen freuen. Aber ich hab doch schon einen (14 Jahre alt) und ich bin seit Anfang der #schwangerschaft so sicher, dass es ein Mädchen wird. #schmoll Diese #schwangerschaft ist auch so anders als die erste.

Naja, aber da hilft alles Jammern nix, wenn eben ein kleiner Junge raus kommt, dann werd ich mich sicher auch da drüber freuen. Und um mal bei den Worten meines Mannes zu bleiben: Sehen wir es sportlich, ist doch ein guter Grund nachzulegen #freu

Ganz liebe Grüße

Andrea

Beitrag von beatem 07.02.06 - 12:33 Uhr

Hallo,

uns wurde in der 26. SSW gesagt das wir ein Mädchen bekommen. Hätten wir die Wahl gehabt, wir hätten uns einen Jungen gewünscht. Und ich war auch etwas enttäuscht, da ich von Anfang an das Gefühl hatte einen Sohn zu bekommen.
Na ja, ich habe mich dann auch über ein Mädchen gefreut.
Und in der 31. SSW war von einem Mädchen keine Rede mehr. Es wird also doch ein Junge!!!
Wir haben uns so gefreut!!
Klar sagt man, hauptsache gesund, da ist das Geschlecht egal. Aber es ist doch nur natürlich dass man sich das eine mehr als das andere wünscht.

lieben Gruß von Beate 38+2.

Beitrag von tinka2177 07.02.06 - 13:02 Uhr

Hallo Andrea!

Mir ging es genauso. In der 21. SSW hat meine FÄ gesagt, dass es mit großer Wahrscheinlichkeit ein Mädchen wird. Habe mich riesig darüber gefreut, weil ich mir sehr ein Mädchen gewünscht habe. 3 Tage später hatte ich dann einen Termin zur Feindiagnostik und siehe da, dass Mädchen ist ein Junge! Als die Ärztin fragte ob wir wissen was es wird und ich ihr sagte, ja ein Mädchen war ich über ihre Antwort, nein, Junge schon etwas geschockt! Brauchte auch erstmal ein paar Tage um das ganze zu verarbeiten. Bei der letzten VU vor 4 Wochen habe ich es dann aber auch ganz deutlich gesehen auf dem Ultraschall das es ein Junge ist. Unterdessen freue ich mich auch riesig auf den kleinen Mann. Allerdings haben wir immer noch keinen Namen, dass wäre beim Mädchen leichter gewesen, da waren wir uns schon einig. Zu Deiner Frage, ob sich der Arzt verschaut haben kann, kann ich Dir nur antworten, dass Jungs leichter zu erkennen sind als Mädchen.

Wünsche Dir noch eine schöne Kugelzeit!

Liebe Grüße

Katja und #baby 28. SSW

Beitrag von sonne1973 07.02.06 - 13:09 Uhr

Hi Katja,

vielen Dank für Deine liebe Antwort. Tja, ich hab's schon fast befürchtet. Junge bleibt wohl eher Junge und wird nicht nochmal zum Mädchen....aber ich werd mich schon dran gewöhnen. ;-) War nur heute beim FA echt geschockt! Hatte mir wie Du ja sehr ein Mädchen gewünscht.

Aber einen Vorteil hat es ja: Mein Mann und ich hatten uns so vereinbart, dass er den ersten Namen bei einem Mädchen aussuchen darf und ich bei einem Jungen #freu

Liebe Grüße & alles Gute für Euch beide

Andrea

Beitrag von 75engelchen 07.02.06 - 13:07 Uhr

Also ich würde sagen- das wichtigste ist das das Baby gesund ist !!!

Ganz egal ob Bub oder Mädel!!!

Es ist ein Geschenk und kein Artikel den ich mir im Katalog aussuchen darf. ;-)

Du wirst dich über deinen Jungen sicher genauso freuen !!!

Bei mir hies es auch zuerst es ist eventuel ein Mädchen. HAtte mich schon darauf eingestellt und in der 30 ssw hies es dann es ist ein Bub. So nun kann ich es mir raussuchen ;-)

Er hat es angeblich ganz deutlich gesehen und er schaute auch mehrmals nach. Spätestens bei der Geburt weis mans ja ;-)

Also alles liebe

Engelchen mit Ben (ET-9)#baby

Beitrag von sonne1973 07.02.06 - 13:13 Uhr

Hi Engelchen,

recht hast Du...und Gott sei Dank, kann man sich das Geschlecht noch nicht bestellen! Das wär ja noch schöner! ;-)

Klar werd ich mich auch auf den kleinen Mann freuen, der Gedanke ist nur im Moment so ungewohnt. War die letzten 20 Wochen fest davon überzeugt, dass es ein Mädchen wird...da braucht es schon ein paar Tage, um die 180 Grad Kehrtwende gedanklich hinzubekommen. ;-)

Außerdem wie Du schon sagst....wir werden es sehen, wenn es draußen ist.

Alles Gute für Dich & Ben

Andrea

Beitrag von coco71979 07.02.06 - 13:39 Uhr

Hab das Problem nicht. Bei mir konnte der Arzt schon in der 16. SSW einen Jungen erkennen. ABer er hielt sich doch sehr bedeckt und meinte gleichzeitig, dass es noch nicht 100 % feststeht, weil man den Zipfel auch noch mit der Nabelschnur verwechseln könnte. Tja in der 20. SSW hat sich der Junge dann doch eindeutig bestätigt. Da meinte auch der Arzt, dass dieser Zipfel nicht zur Nabelschnur gehört. Mein FA steht da in dem Ruf, dass wenn er sich eher zurückhält etwas zu sagen bis er sich nicht ganze 100 % sicher ist.
Vielleicht hätte dein FA sich da auch etwas zurückhalten sollen.
Sei nicht enttäuscht. Am besten stellst du dich bis zur Geburt auf beides ein. Hör auf deinen Mann. Ist doch egal ob Mädchen oder Junge. Ich denke mir mal, wenn man nach 9 MOnate warten und etlichen Stunden Wehen einfach nur froh ist, ein kleines gesundes Würmchen im Arm zu halten, egal welches Geschlecht.

Ich wünsche dir eine schöne restliche Schwangerschaft.

L. G.
Melanie 33. SSW

Beitrag von janti 07.02.06 - 15:11 Uhr

hallo Andrea,

war bei mir ähnlich, nur hat sichs zweimal geändert. Mein Fa teilte mir mit dass es ein Junge wird, denn die Hoden sind ganz eindeutig zu sehen. (auf einem normalen US gerät), dann musste ich zum Screening in die Spezial klinik mit 3D Schall, der Arzt sagte mir ein Mädchen. Da mein Mann immer einen Jungen wollte (haben schon ein Mädchen 12Jahre), sagte er das stimmt nicht es ist ein Junge.

Bei den nächsten Untersuchungen hielt er sich ziemlich bedeckt, blieb aber dabei das es wahrscheinlich ein Junge wird.

Es wurde ein Junge.

zur gleichen Zeit hat eine Freundin entbunden, die 30 SSW gesagt bekam sie bekommt ein Mädchen, Feindiagnostik, FA alles . Das Kinderzimmer wurde f. Gabriela hergerichtet. 2 Wochen vor der Geburt hat sie erfahren, dass sie definitiv einen Gabriel bekommt (jetzt schon 1,5 Jahre).

lg
janti