Schwedenöfen........

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von gummibaerin202003 07.02.06 - 13:41 Uhr

..... so einen wollen wir!
Aber erstmal hallo an alle! :)
Kann mir viell jemand Tips infos oder ähnliches darüber geben!? Hat jemand von euch so einen im Wohnzimmer stehen!? Wir hätten furchtbar gerne einen, kennen uns da leider aber gar nicht aus! Mit wieviel kosten müssen wir den so ca. rechnen, was gibts zu beachten!?
Würde mich über info freuen!
VLG

Beitrag von bipi168 07.02.06 - 16:12 Uhr

Hallo!

Kosten?
Erstmal die Kosten für den Ofen ganz klar, das kommt drauf an was ihr für einen wollt.
Ich würde unbedingt erstmal den zuständigen Kaminkehrer schauen lassen, ob es vielleicht veränderungen geben muss am Schlott/Schornstein.
Das nächste ist (bei uns war es so) das ihr beachten solltet ob das Ofengewicht von der Statik her geht, was aber eigentlich nur bei Holzböden trifft.
Unser Schwedenofen war zu schwer und rein Statisch wäre das nicht möglich gewesen.
Schwedenöfen sind sehr schön aber auch sehr warm, das muss man bedenken ;-), also indem Zimmer wo er steht wird #schwitz normal sein.

Ansonsten schaut mal in einen Fachmarkt und lasst euch beraten.
Lg und viel Spaß Bianca

Beitrag von wasteline 07.02.06 - 16:40 Uhr

Erstmal solltet ihr nicht nur den Schornsteinfeger holen - er m u s s vorher befragt werden. Wenn der sein ok gibt, dann solltet ihr die Heizleistung nach der Größe des zu beheizenden Raumes auswählen.
Und laßt die Finger von den billigen Baumarktöfen. Wenn, dann nur ein Fachgeschäft aufsuchen.

Beitrag von bini30 08.02.06 - 12:26 Uhr

Hallo,

also wir haben auch einen Schwedenofen seit 5 Jahren und ich muss sagen das ich überglücklich damit bin.Wir haben uns auch beim Kaminkehrer erkundigt,und uns sofort als das OK kam einen geholt.Aufpassen würde ich das die Rohre nicht allzu kurz sind,denn die geben die meiste Wäre ab.Wir haben uns auch einen im Baumarkt für 500 Euro geholt und sind sehr zufrieden.Er heizt die gesamte untere Etage,so sparen wir ziemlich viel Öl.Also ich möchte nicht mehr "ohne " sein.



Grüße,

bini

Beitrag von klaus_ 09.02.06 - 08:20 Uhr

wir haben seit über 10 Jahren einen attika quattro
(im Wohnzimmer)

gute Details :

- obenliegener, wirklich kalter Öffnungsmechanismus
- zwei große Scheiben mit je 30*40 cm, sodaß man das Feuer auch sieht
- Umspülung der Fensterscheiben innen. Effekt: wenn der Ofen erstmal heiss ist, wird der Ruß selbsttätig weggebrannt
- großer Brennraum, da gehen auch noch 40er Scheite rein
- großer Aschekasten, sodaß man nicht so oft rennen muß
- Stellfläche nur 50*50 cm (!) bei 8 kW
- 18er Rohranschluß für guten Durchzug

Nachteil:
- keine Brennautomatik , man muß manuell die Luftzufuhr zurückregeln
- Preis (relativ - so einen Ofen hat man ja ein Leben lang , der geht ja nicht kaputt im Gegensatz zu Ölbrennern)


Gruß
Klaus