Sie schläft nur bei mir !!! Hilferuf !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vole 07.02.06 - 13:58 Uhr

Hallo !

Elisa wird übermorgen 10 Wo. und bisher ist es mir kaum gelungen, sie mal wegzulegen. Nach spät. 10 min. reisst sie es aus dem Schlaf und sie brüllt wie am Spieß, bis ich komm. Dann ist wieder Ruhe. Oder sie ist dann wieder hellwach und schläft nicht mal auf meinem Arm weiter. Wenn ich Autofahre und sie in der Schale ausschlafen lasse (in der Whg. natürlich) oder sie mit der Softtasche nach dem Spaziergang hochttrage, schläft sie meistens weiter. Dann aber gleich zwei Stunden. Aber daheim hilft nix.
Im Wohnzimmer im Stubenwagen, schläft sie null. Wenn sie David hört, gehen die Augen auf. In ihrem Zimmer, bei halb runtergelassenem Rollo schläft sie auch nicht. Ich hab das Geheimrezept noch nicht gefunden. Und schön langsam bin ich echt gefrustet, weil alles auf der Strecke bleibt. David, der Haushalt und ich sowieso. Was soll ich tun ???? Manchmal bin ich nur noch am Heulen, weil Elisa morgens zw. 7 u. 8 bis abends zw. 20 und 22 Uhr wach ist. Sie schläft dazwischen insgesamt mal zwei Stündchen, weil ich sie rumtrage.
Mein Kreuz fällt bald in zwei Hälften. Elisa nimmt keinen Schnuller, gar nix.

Kann man in unserem Fall noch was machen ?

Danke schon mal.

Vole + :-p David *25.11.03 + #baby Elisa *01.12.05

Beitrag von kleineute1975 07.02.06 - 14:12 Uhr

Hi

puh schwer ich würde mir sonne elektrische Babyschaukel kaufen die hat bei uns geholfen gibt es bei auch Ebay von Hauk für 25 Euro ich fand die zwar nicht so schön im Design hat aber geholfen, und was hilft schafft man sich ja an wenn man dann siene Ruhe hat....habe sie nachher für das gleiche Geld wieder versteigert....

evtl. mal probieren.

LG Ute

Beitrag von selly1980 07.02.06 - 14:16 Uhr

hallöchen...
ich kenne das problem von meiner tochter, da es aber mein erstes kind ist, ist es nur halb so wild, und auch trotzdem schon schlimm genug...
ich kann dich also gut verstehen...

leider habe ich kein geheimrezept, jedenfalls nicht zum woanders einschlafen...
ich benutze ein tragaetuch, dann muss ich sie zwar trotzdem bei mir haben, aber ich kann nebenbei noch andere dinge machen. man kann sich so eines auch selber machen, wenn du interesse hast, beschreibe ich dir das gerne... kostet dann nur ca. 30 euro.
schon mal versucht, sie im stobenwagen oder in der autoschale unter der dunstabzugshaube zum schlafen zu bringen? hilft so manches mal wunder bei uns...

ich kann dir nur sagen, halte durch, unsere schläft jetzt immer öfter alleine ein, sogar nachts seit einer woche nicht mehr auf meinem bauch :-)

es wird besser werden, das schlimmste hast du geschafft!!!

gruß, natascha

Beitrag von danni64 07.02.06 - 14:35 Uhr

Hallo Vole,

ich hätte zwei Tipps,die du mal versuchen kannst.

1. lege doch ein getragenes T-Shirt von dir mit in den Stubenwagen. Dein Geruch beruhigt sie vielleicht und lässt sie schlafen.

2.mein Mittlerer Sohn hat immer super geschlafen,wenn der Wäschetrockner oder die Waschmaschine an war.
Wir haben ihn in seine Tragetasche gelegt,er hat es geliebt,weil die schön eng war,und haben ihn dann auf die Arbeitsplatte gestellt,wo die Waschmaschine und Trockner waren. Dort schlief er tagsüber immer seelig und nachts hatte ich sowieso keine Probleme mit meinen Kindern und dem schlafen.
Der Staubsauger ist auch eine gute Einschlafhilfe,den mochte meine Tochter immer gerne zum Einschlafen.

LG Danni !!!

Beitrag von 1603toni 07.02.06 - 15:34 Uhr

Also meine Kleine ist jetzt auch zehn Wochen kenne das auch .Also das mit dem getragenen T-shirt ist ne super Sache. Worauf du achten solltest ist dein Kleines nicht im schlafenden Zustand weglegen. Es sollte wach sein, weil wenn es aufwacht und es nicht mehr in deinen Armen liegt kenn es sein das es sich erschrickt ... Mama ist weg. Wird zwar nicht leicht aber hab Geduld ist wirklich wichtig. Denke aber auch das es gerade eine Zeit ist wo sich extrem viel ändert für das Baby mit dem sehen usw.... sowas verarbeiten die kleinen auch schwer und sind oft unruhig und drücken es durch schreien aus. Außerdem sind sie in der Zeit auch sehr liebebedüftig(viel Körperkontak). Du musst ihm einen Rhytmus erst lernen, zb. Tag und Nacht das dauert alles Geduld(auch wenns schwer fällt, fällt mir auch nicht leicht) und zeig ihm auch das du nicht immer gleich kommst wenn es schreit sonst gehst du ein und deine Maus wickelt dich um den Finger.

Beitrag von blueeyes23 07.02.06 - 23:00 Uhr

Hallo Vole, ich hatte das gleiche Problem mit meiner kleinen. Ich mache es jetzt so...

Also ich begleite sie in den schlaf. Ich lege sie ins Bettchen und meistens ist Sie dann noch ziemlich aktiv oder am weinen, aber natürlich müde. Ich setzte mich neben die Wiege und lege meine linke Hand auf Ihren Kopf, die rechte Hand lege ich bei Ihr auf den Bauch und mache schhhhhh solange bis sie ruhig wird. (Es muss übrigens die linke Hand auf demKopf und rechte auf dem Bauch sein, das kommt anscheinend von der Kinesologie und schliesst den Kreis.)Die linke Hand gibt ihr Sicherheit und Vertrauen, wenn Sie dann vom Oberflächlichen Schlaf in den Tiefschlaf fällt lege ich ihr ein Schmusetier auf den Kopf damit sie immer noch dieses Gefühl hat, als wäre ich noch bei ihr. Es braucht zwar manchmal fast bis zu einer halben Stunde, aber das ist es wert!