Großes Baby - Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternsche75 07.02.06 - 14:11 Uhr

Hi. Bin jetzt in der 26. SSW und hatte gestern Feindiagnostik, weil meine Kleine lt. FA zu groß sei. Jetzt sagt die Ärztin im Krankenhaus, dass sie das mitbeobachten möchte, weil die Kleine auf der obersten oder sogar teilweise über der obersten Peridial(?)kurve liegt. Habt Ihr damit Erfahrungen gemacht? Mein Menne wog bei seiner Geburt knapp 5 Kilo, da hab ich net wirklich Lust drauf ;-)

LG Tanja & #ei

Beitrag von happypeppi74 07.02.06 - 14:18 Uhr

Hallo Tanja!

Bist Du schon auf Gestationsdiabetes untersucht worden?
Wenn nicht, laß doch mal einen Glukosebelastungstest durchführen!
Ich mußte erst zwei Riesen-Brummer auf die Welt bringen, bis beim dritten mal jemand auf die Idee gekommen ist, meine Werte zu bestimmen. Die Diät, die dann meist folgt, ist kein Drama.
Wenn Du aber einfach die Veranlagung zu einem großen Kind hast, kann man da wohl auch nix machen. Kannst Dich bei Deinem Mann bedanken . ;-)

LG Sybille

Beitrag von sternsche75 07.02.06 - 14:40 Uhr

Ja, Zuckertest ist negativ #schmoll Hab ihm gestern schon nen A...tritt verpasst hi hi hi ...

Beitrag von tinkerbell24 07.02.06 - 15:46 Uhr

Hallo Sybille,

zu der Diät habe ich mal eine Frage (hab den Test noch vor mir, allerdings war mein erstes Kind auch recht groß und die zweiten sollen ja eher noch größer werden...):

Stimmt es, daß man sich dann kohlenhydratarm ernähren soll? Zucker, weißes Mehl etc. leuchtet mir ja ein, aber ich habe gehört, daß man z.B. auch Kartoffeln, Möhren, Mais und Brot nur sehr eingeschränkt essen soll?

Danke für Deine Antwort,
Claudia

Beitrag von sandra96342 07.02.06 - 14:47 Uhr

Hallo Tanja,

ich habe zwei große Kinder zur Welt gebracht.
1999 meine Tochter, die hatte 4480g und war 56cm groß.
Danach wurde ich bei meiner 2. SS auf SS-Diabetes getestet.Leider hatte ich diese dann auch.Ich mußte mich sogar spritzten.
Mein Sohn wurde 14 Tage vor Termin per Kaiserschnitt geholt.Er lag in BBL mit den Füßen im Becken.Er hatte bei der Geburt 4410 g. Wäre also auch fast 5kg schwer gewessen, wenn er zum Termin gekommen wäre.
Meine Tochter habe ich spontan entbunden.

Hab keine Angst, es wird schon alles klappen.

Liebe Grüße

Sandra mit Nadine(6 Jahre) und Tim (8 Wochen)

Beitrag von bastet123 07.02.06 - 14:54 Uhr

hallo!
auch wenn es ein großer brummer weden sollte schaffst du es#pro. meiner wog bei der geburt ( ganz normal ohne pda:-p usw)4510g, 55cm, den kopf hat die fä im krankenhaus bei einer untersuchung( lag wegen einem unfall drinn) 3x gemessen#schock immer mit den worten " das kann nicht stimmen#kratz"-es stimmte aber ku bei geburt 39cm#schwitz#schwitz#schwitz. auf zucker wurde ich auch getestet 1pos. 2neg.also kein zucker würde an deiner stelle den test aber machen. wir waren aber alle große kinder zwischen 4500-5500g.
lg bastet+#schrei13wo

Beitrag von kleine_kampfmaus 07.02.06 - 16:53 Uhr

Hi Tanja,

mein FA meinte auch, dass wir ein großes Baby bekommen. Der Kleine wog in der 31. SSW ca. 2.020 gr und hatte 32 cm Kopfumfang. Mußte deswegen aber noch zu keiner anderen Untersuchung, FA meinte nur, wahrscheinlich kommt er dann eine Woche früher, weil er keinen Platz mehr hat.

Ich hab den Zuckertest freiwillig gemacht und hab nix. Liegt auch in der Familie, lt. meinem FA. Da auf meiner Seite fast nur so kleine Riesen geboren werden und ich und mein Mann auch nicht grad klein waren, war ein großes Baby wohl zu erwarten.

LG
Kleine Kampfmaus + Minimatz (32. SSW)

Beitrag von melina24 07.02.06 - 20:58 Uhr

hallo

kein problem das schaffst du schon.

ich persönlich denke das liegt viel an den genen.
mein mann ist über 1,90 und staatlich seine mutter hat 2 söhne um die 4,5 kilo bekommen.

unser eigener sohn urde nie als zu groß eingestuft und hatte das wonne gewicht von knapp 4900 gr. und 54 cm.
es war aber eine leichte geburt ohne probleme am besten im stehnda hilft die schwerkraft nach.
und gerissen bin ich auch nicht.
ich gehe jetzt locker und gespannt auf die nächste geburt zu vielleicht kann ich die erste toppen;-)

vg melina