Frage wegen wohnung bei ALG2

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von die_schnute 07.02.06 - 14:21 Uhr

hallo...

ich hab mal eine frage für eine freundin..

also sie trennt sich gerade von ihrem freund (besser gesagt andersherum) und will mit ihrem kleinen sohn (1,5jahre) umziehen.
im mom. bekommt sie alg2, da sie im refarendariat schwanger wurde und hier bsilang auch keinen platz bekommen hat (wohnte erst in sachsen, jetzt in thueringen).
jedenfalls will sie hier wohnen bleiben und nciht in die heimat zurück und hat auch eine neue wohnung gefunden- direkt ein paar eingänge neben ihrer "ex- schwägerin" mit der sie sich gut versteht - auch für den kleinen schön...

nun bekam sie heute den bescheid,dass die arge die wohnung nicht zahlen will, weil sie zu teuer ist.
ist eine sanierte plattenbauwohnung mit 3 zimmern (3 zimmer ein jahr gratis) für ca. 400€ warm (nach dem einen jahr, jetzt ca. 310 oder so)
die genossenschaftsanteile wären für sie kein problem, da nimmt sie das ersparte.

nun meine frage: ich glaube gehört zu haben, dass die arge die miete immer bis zum jeweiligen höchstsatz (also bei ihr 2 raumwohnung- preis) übernimmt- oder kann die arge auch komplett NEIN sagen?

bitte um schnelle antwort , will nachher zu ihr gehen und mal kucken was es noch so für möglichkeiten gibt.

vielen vielen dank schonmal
schnuti