Nach KS normal entbinden?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von mami0605 07.02.06 - 14:33 Uhr

Hallo,

ich hatte bei meinem Leon einen Not-Kaiserschnitt und jetzt würde ich aber gerne normal entbinden, weil man doch nach paar Monaten den ganzen Schmerz und ablauf vergisst. Bei Leon wollte ich eine Ambulante Geburt, aber wie gesagt daraus wurde nix weil er die Nabelschnur 2x um den Hals hatte und nichts mehr vorwärts ging.
Achso dazu hat mein Muttermund sehr weh getan wärend der Öffnungszeit (bis 10cm) was kann man tun, dass es das nächstes mal nicht so ist, weil die Hebi meinte er sei wie Schmiergelpapier also ganz rau und das hat so nach unten weh getan... Achso dazu hab ich wärend der Geburt richtig Panik bekommen (hab zu meinem Mann gesagt, dass ich aus dem Fenster springen will), weil neben an jemand in den Presswehen lag... sind die wirklich so schlimm? Achso ich hatte wärend der Geburt eine PDA bekommen, die zum Glück sehr gut gewirkt hat.

Liebe Grüße Claudia & #baby Leon & #ei 7 ssw.

Beitrag von mara299 08.02.06 - 12:56 Uhr

Hallo !

Also zu den Presswehen kann ich nichts sagen, aber ich weiß das du nach einem Kaiserschnitt auch normal entbinden kannst ... kommt auf die Schwangerschaft, die Narbe und deinen Krümel an ... ich hoffe das ich nächstes Mal um einen Schnitt herum komme, auch wenn Baby Nr. 2 noch etwas auf sich warten lassen muss ... Til ist erst 5 Monate !

LG, Mara

Beitrag von mami0605 08.02.06 - 14:19 Uhr

Hallo Mara,

danke für deine Antwort, weil so denke ich auch. Meiner ist auch "erst" 8 Monate alt. Trotz das er im Krabbel- und Stehauf alter ist, ist er sehr pflegeleicht.

Liebe Grüße Claudia