Durchfall nach Umstellung auf Aptamil Conformil - normal?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von baby09 07.02.06 - 14:40 Uhr

Hi Mädels,

am Samstag habe ich meine Püppi (morgen 5 Monate) auf Conformil umgestellt, weil wir immer noch das Problem der "Drei"-Monats-Koliken haben. Samstagabend hatte sie dann prompt Durchfall. Ich habe dann ein paar Reisflocken in die Nachtflasche gegeben und trotzdem hatte sie Sonntag immer noch Durchfall. Also abends wieder Reisflocken - diesmal ein paar mehr. Gestern: Wieder Durchfall, wieder Reisflocken. Heute: Durchfall! Sie macht zwei bis dreimal am Tag die Windeln voll und der Stuhl ist immer flüssig. Das kenne ich gar nicht von ihr. Eigentlich hat sie immer mit zu festem Stuhl zu kämpfen gehabt. Mittags bekommt sie Pastinake. Daran kann das ja nun nicht liegen. Oder? Zwischendurch trinkt sie Fencheltee, das aber auch schon seit Monaten.
Auf der Packung von Aptamil com. steht ja auch drauf, dass die Milch stuhlauflockernd wirkt. Aber so sehr? Die Milch ist aber ja auch sehr dünn #augen Wer hat noch dieses Problem? Vorallem: Soll ich die Milch jetzt wieder absetzen? Dauerdurchfall ist ja wohl nicht gesund. Oder soll ich noch ein paar Tage abwarten? Vielleicht kommt es von der Umstellung!? Vorher bekam sie Beba HA 1.
Meint Ihr, ich soll ihr vorübergehend abends wieder die HA 1 geben? Bin voll unsicher und hab Angst, was falsch zu machen.
Bitte gebt mir Tipps oder beruhigt mich.

Joana ist übrigens gut drauf. Keine Krankheitsanzeichen!

#danke

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von kleineute1975 07.02.06 - 14:42 Uhr

HI

also das sich der Stuhl bei Nahrungsmstellung ändern kann, das kann schon sein, ich glaube bei Aptamil war er schon sehr flüssig als wir das nahmen, nehmen jetzt Hipp bin besser damit zufrieden...

Können es evtl. auch die Zähne sein mit dem Durchfall ist es richtig wässrig (dann KA aufsuchen) ansonsten wenn es nur breiig ist würde ich mir keine Gedanken machen...

LG Ute

Beitrag von baby09 07.02.06 - 15:07 Uhr

Danke Dir!

Zähne könnten es natürlich auch sein. Sie sabbelt ohne Ende und schreit manchmal ohne einen für mich erfindlichen Grund los. Mmmhhhh #kratz

Beitrag von casi8171 07.02.06 - 15:02 Uhr

Hallo,

wenn sie mit Durchfall reagiert, würd ich das "Zeug" absetzen. Ich glaube, das Conformil wirkt eher gegen Verstopfung als gegen Blähungen! Es gibt andere Nahrung, die speziell für Kolik-Kinder ist. Bekommst du aber nur in der Apotheke.. (einfach so andere Nahrung ausprobieren würde ich nicht.. grad Hipp ist bekannt für Blähungen!).. Ist zwar etwas teurer aus der Apotheke, aber ich denke, das ist dir dein Kind wert...

Frag auch mal deinen Kinderarzt.. vielleicht kann man das sogar verschreiben!!

lg

Melli + Finn *14.12.05

Beitrag von baby09 07.02.06 - 15:05 Uhr

Danke Dir!

Gegen die Blähungen hilft das Zeug im Moment gut. Die Pupse gehen ab wie gar nix ;-) Aber der Durchfall macht mir natürlich Kummer. DANKE für den Tipp mit der Apothekennahrung.

LG Yvonne

Beitrag von anakonda1978 07.02.06 - 15:32 Uhr

Hallo Yvonne,

der Durchfall kommt bestimmt von der Umstellung.
Wir haben auch länger Comformil gefüttert weil Maya sehr lange mit den 3-Monats-Koliken zu kämpfen hatte.
Wirklich gebessert hat es sich aber erst, nachdem wir Comformil ABGESETZT haben. Sie hat dann Beba HA1 bekommen und vor jeder Flasche 3 Chamomilla/Belladonna Globulis.
Von da an wurde es schlagartig besser - ich hatte schon nicht mehr daran geglaubt.
Und von Anfang an machen wir die Flasche übrigens mit Anis-Fenchel-Kümmel-Tee...

Ich würde jetzt noch 2 Tage weiterfüttern, wenn Joana dann immer noch Durchfall hat, würde ich auf jeden Fall wechseln.

Ist der Durchfall wirklich wässrig mit Stückchen drin, oder eine konsistente Masse, die einfach dünner ist als normal? Bei letzterem muss man sich glaube ich weniger Gedanken machen... Bei wässrigem Durchfall (wie oben beschrieben) solltest du lieber sofort mal eine Probeflasche von der vorherigen Nahrung füttern, um auszuschließen, ob das an der Milch liegt...

LG Ramona