Katze kratzt an Tapete!!!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von julie2006 07.02.06 - 14:57 Uhr

Wie bringe ich meine #katze (8 Jahre, vor zwei Wochen aus Tierheim geholt) dazu, dass sie nicht an der Tapete ihre Krallen schärft, sondern an ihrem Kratzbaum? :-[

#danke Lg Anika

Beitrag von kicki21 07.02.06 - 15:04 Uhr

hallo unsere katzen machen das auch aus protest wir haben es fast gänrlich geschafft ihnen das abzugewöhnen...
unzwar nimmst du ein kratzbaum oder kratzbrett wirst ja haben und immer wenn du sie beim kratzen erwischst nciht schimpfen sondern an den kratzbaum "hängen" und sagen ja feeinn... vielleicht ab und an mit einem leckerchen... ganz haben wirs aus unseren auch nciht rausbekommen..
aber das ist acuh katzenunterschiedlich mein kater macht das garicht und ihm hab ihm sitz und hopp beigebracht ausserdem könntest du noch unterstüend versuchen den kratzbaum mit baldrian tropfen oder mit katzenminze einzureiben... da gehen fast alle katzen drauf ab...
LG Kicki

Beitrag von irne77 07.02.06 - 15:48 Uhr

Hallo Anika!!


Krallen schneiden#aha

Du musst Dir die Katze auf den Schoss legen (auf den Rücken) und dann auf die Pfotenballen drücken. Dabei kommen die Krallen raus, und Du kannst sie schneiden, oder besser gesagt abknipsen. Ich knipse immer so3-4 mm ab, also bisschen mehr als die Spitze.

Grüsse

Mareike

Beitrag von bine3002 07.02.06 - 16:21 Uhr

Die Katze hinterlässt beim Kratzen Duftspuren, das Kratzen dient also nicht nur dem Krallen schärfen sondern auch der Markierung. Meist machen Katzen das an zentralen Punkten der Wohnung.

Du kannst es ihnen abgewöhnen, indem Du an die Stelle eine alternative Kratzmöglichkeit stellst. Entweder Teppich an der Wand, ein einfaches Kratzbrett, einen Ast oder eben einen ganzen Kratzbaum, wobei das eigentlich unnötig ist, weil zu überdimensioniert.

Ich habe für meine beiden 2 große Kratzbäume und noch 5 weitere Kratzmöglichkeiten in der Wohnung verteilt und zwar überall dort, wo sie vorher an Möbeln oder der Tapete gekratzt haben. Ganz weg ist es nicht, aber es hat viel gebracht.

Beitrag von diabolo 07.02.06 - 16:48 Uhr

Wenn sie das an der selben Stelle macht dann mach einfach alufolie dorthin das mögen die überhaupt nicht. Einfach mal ausprobieren. Viel Glück

Beitrag von lichtchen67 09.02.06 - 08:49 Uhr

Hallo Anika,

wie meine Vorredner schon sagten, immer wieder konsequent, wenn Du sie dabei erwischst, die Katze von der Wand pflücken und an den Baum setzen und ihr zeigen, dass sie dort kratzen soll. Anders wirds nicht gehen...

Alternativ könntest Du auch, wenn sie wirklich immer an einer Stelle an der Tapete kratzt, dort eine Sisalmatte anbringen - dann darf sie dort offiziell kratzen #freu.

Von Krallenschneiden halte ich persönlich gar nichts :-[

Beitrag von schmenni 09.02.06 - 10:38 Uhr

Hallo,

also ich habe meiner #katze so viel Spielzeug um den Kratzbaum gehangen das sie ihn dann interessant fand und jetzt ist Ruhe. Ich sperre sie Nachts auch aus Wohnzimmer aus. Sie hat dann noch Schlafzimmer ,Küche und Bad zur Verfügung und wenn wir weggehen mache ich auch Sz und Kizi zu Sie hat dann noch genug freiraum um sich auszutoben,seit dem geht es wirklich gut.Sie hatte wirklich schlimm gekratzt also hatten wir keine andere Lösung mehr.
LG Mandy