Mit Menstruation zum FA?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von birke77 07.02.06 - 15:28 Uhr

Hallo ihr Lieben,

vielleicht kann mich ja mal hier jemand aufklären:

Geht ihr trotz eurer Tage zum Frauenarzt? Meine Freundin meinte letztens: "was ist denn dabei?? Natürlich geh ich hin, wenn der Termin damit zusammenfällt!" Also, vielleicht bin ich ja etwas altmodisch #gruebel , aber ich muss sagen: das habe ich noch nie getan (zum Termin mit Tagen) und würde mich echt genieren :-( Nun ist es schon wieder soweit: Freitags Termin und ich habe gerade miene Tage bekommen! #schmoll Muss schon wieder den Termin verlegen #kratz

Sagt mal ganz ehrlich: bin ich hinterweltlerisch oder spint meine Freundin? Wie macht ihr das?


Lieben Dank im Voraus für viele ehrliche Antworten!


Vicky

Beitrag von kaptainkaracho 07.02.06 - 15:31 Uhr

Hallo Vicky

Also ich muss auch ganz ehrlich gestehen:
Ich war noch nie, wenn ich meine Regel hatte, bei meiner Fä!!! Da verschiebe ich lieber den Termin

Und so wie es aussieht muss ich mein Nachsorgetermin Morgen auch wieder verschieben, da ich meine erste Regel nach der Geburt immer noch habe

#liebdrueck Alexa

Beitrag von nintschi12 07.02.06 - 15:33 Uhr

hallo vicky!

ich kann dich verstehen, ich habe vor der ss alle termine so gelegt dass ich garantiert nicht meine tage hatte. aber bei meiner hormonbehandlung gings gar nicht anders, weil regelmässig die entwicklung kontrolliert wurde.... und es war zwar eine komische situation für mich, aber die ärzte haben sicher kein problem damit.

allerdings: wenn ich die wahl hätte, würd ichs auch nicht machen...

lg

nina

Beitrag von lady_chainsaw 07.02.06 - 15:31 Uhr

Hallo Vicky,

ich bin da auch kein Freund von!

Das einzige Mal, wo es mehr oder weniger ja sein musste (bzw. besser war), war zum Ziehen der Spirale - da ist der MuMu wohl weicher und es tut nicht so weh.

Aber ansonsten lege ich meine Termine doch lieber außerhalb der blutigen Zeit ;-)

Gruß

Karen

Beitrag von tati_plus_wuerstchen 07.02.06 - 15:33 Uhr

hi vicky,

also ich kenne das so, dass man den termin bei menstruation verlegt. nur in notfällen (akuten schmerzen o.ä.) geht man eben auch während der menstruation.

wenn es bloß ein vorsorgetermin ist, würde ich den um ne woche verschieben - dein arzt wird es dir sicher danken. ;-)

ich bin übrigens von meiner ärztin auf diese regelung hingewiesen worden.

liebe grüße
tati

Beitrag von casi8171 07.02.06 - 15:34 Uhr

Hallo,

also ich hab letztens den Nachsorgetermin abgesagt, weil ich meine MEns bekommen hab.. :-p

Ich finds irgendwie ekelhaft.. auch wenn die ÄRzte an sowas "gewöhnt" sind.. das muss doch nicht sein #kratz

lg

Melli

Beitrag von hermiene 07.02.06 - 15:40 Uhr

hi!
soweit ich weß íst der abstrich (krebsvorsorge) garnicht aussagekräftig wenn man seine tage hat!!!
lg,
hermiene

Beitrag von kabafreak 07.02.06 - 22:32 Uhr

Hi vicky!

find auch das mit der Mens und FA muss nicht sein *schüttel

Is bei mir einmal vorgekommen, das war im KKH, und total unangenehm.

Meine FÄ notiert sich sogar die Mensdaten, damit man keinen Termin bekommt, wenn sie fällig sind.

Grüßle

Stef 34.SSW