Mädels ich brauch dringend eure Hilfe!!!

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von leni111 07.02.06 - 15:48 Uhr

Hallöchen!

Ich hab mit meinem Freund neulich übers heiraten gesprochen. Ich würde ja wirklich ganz gerne, aber er ist geschieden und möchte das ganze nicht unbedingt nochmal durchmachen. Naja, manchmal kann man halt reden wie ein Wasserfall und es kommt nichts bei raus.

Ich möchte auch keine riesengroße Hochzeit. Mir reicht es aus, wenn wir uns auf dem Standesamt zusammenschreiben lassen und wir danach im engsten Familienkreis ne kleine Feier machen. Mehr erwarte ich ja gar nicht.

Habt ihr ein paar Tips, wie ich meinen Freund überzeugen kann. #gruebel

Ich bin auch schwanger und möchte, dass wir eine Familie werden. Wir haben auch gebaut und das ganze Grundstück läuft auf meinen Namen. Sollten wir verheiratet sein, hat er ja auch nen Vorteil davon. Aber all diese Argumente bringen nichts.

Mädels, ich brauch dringend eure Hilfe.

Vielen Dank und LG Monique

Beitrag von kathrincat 07.02.06 - 15:56 Uhr

ich würd ihn nicht trengen, das hat keinen sinn. und so wie es jetzt ist ist es doch auch o.k. warum heiraten?

Beitrag von leni111 07.02.06 - 15:59 Uhr

"warum heiraten" so hab ich auch mal gedacht, aber mittlerweile möchte ich es wirklich ganz gerne....ich denke da auch ein bissl an die Absicherung unseres gemeinsamen Kindes

Beitrag von kathrincat 07.02.06 - 16:02 Uhr

o.k. ich bin auch verheiratet und wollte es eigentlich auch nie. wie lang seid ihr zusammen?

Beitrag von leni111 07.02.06 - 16:12 Uhr

fast 2 1/2 jahre, aber ich denke, dass hat nichts zu sagen, wir bekommen zusammen ein kind und haben und zusammen ein haus ausgebaut

Beitrag von kathrincat 07.02.06 - 16:24 Uhr

ja, aber ich würd ihn noch 1 jahr zeit (da er schlechte erfahrungen gemacht hat) geben und das thema immer mal wieder ansprechen. oder wenn ihr auf hochzeiten seht , oh ist das schön ich würde aber kleiner heiraten wollen, das könnten wir sein uzw.

Beitrag von kati543 08.02.06 - 00:13 Uhr

Also um ein Kind abzusichern braucht man nun wirklich nicht zu heiraten. Er ist nämlich der Vater des Kindes, ob du ihn nun heiratest oder nicht. Sein und dein Verhältnis zum Kind steht schon fest und das ist nicht veränderbar.

Beitrag von snukki 07.02.06 - 16:01 Uhr

Hallo!

Ich denke, das muss alles aus freien Stücken passieren. Man kann niemanden zu einer HZ überreden o. überzeugen.
Ich denke, gerade weil er schonmal verh. war, sieht er alles wohl etwas nüchterer und nichtmehr als das Highlight der Liebe #liebe

Dränge ihn nicht, glaube, du erreichst damit genau das Gegenteil.

LG Snukki

Beitrag von sabine4784 14.02.06 - 08:14 Uhr

hallo

ich denke es bringt nichts ihn zu überzeugen oder überreden es muß aus freien stücken kommen!

liebt er dich mehr nur weil ihr dann verheiratet seit?
und es gibt auch nicht mehr sicherheit wenn man verheiratet ist oder! (heutzutage ist doch eine scheidung kein problem mehr)

ihr bekommt ein gemeinsames kind und das wird euch ein leben lang verbinden!
dafür habt ihr gemeinsam die verantwortung!

sei nicht traurig wenn er nicht heiraten möchte
ein leben ohne trauschaun ist doch genau so lebenswert
und oft noch liebenswerter

lg sabine