Milchstau???!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von smuufy 07.02.06 - 16:22 Uhr

Hallo an alle Stillmamis,
kennt ihr euch mit Milchstau aus? Mir tut seid zwei Tagen die eine Brust weh.Ist aber nicht hart oder so.Nur auf leichten! Druck schon zieht es empfindlich.Ist das ein Milchstau???muß dazu sagen, daß ich seid Wochen Streß mit unsrem Kleinen hab( 8Wochen alt).
Meinen hebi meinte ich soll nach dem Stillen kühlen- mehr nicht. das reicht mir als Aussage aber nicht- hab ganz schön Angst, daß sich da was Böses entwickelt!!!!
Vielen Dank im Voraus...

Beitrag von katha123 07.02.06 - 16:40 Uhr

Hallo,

ist eine Stelle rot? Da kannst D Quark drauftun.
Vielleicht ist es auch kein Milchstau, sondern der Milchspendereflex, der auch manchmal wehtut (Stechen, Ziehen)
Ansonsten reicht echt Kühlen aus, solange Du kein Fieber, Gliederschmerzen, stechende Kopfschmerzen hast.
Lg
katha

Beitrag von pohane 07.02.06 - 21:39 Uhr

hi

ich hatte einen milchstau, zwei wochen nach der geburt. dabei wird die brust an einer stelle hart und meistens hast du da auch ne rote stelle. habe dann die verschiedensten tipps ausprobiert, aber wirklich geholfen hat nur, vor dem stillen die brust mit einem lappen wärmen und nach dem stillen kühlen.

so wie dues beschreibst klingt es noch nicht nach milchstau, du kannst ja trotzdem vorbeugend wärmen und kühlen - schaden tuts nicht.

lg anett