Evtl. die PDA? Brauche Rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lci 07.02.06 - 16:36 Uhr

Hallo erstmal,
bin grad zum zweiten mal SS und am überlegen ob ich die PDA in Erwägung ziehe.
Bei meiner ersten Tochter habe ich von der ersten Wehe bis sie da war 5 Std und 40 Min. gebraucht wie ist das könnte es sein das ich meine zweite auch so schnell bekomme?
Naja falls ich doch länger brauchen sollte und ich eine PDA möchte. Wie läuft das dann so ab? Wie wird die gelegt und wann bekommt man da einen Katheter vor der Beteubung oder nachher? Ist das legen schmerzhaft?
Ich weiß ich weiß das sind viele Fragen nur bin noch so unwissend über dieses Thema.

LG Isabel #baby inside 22+2

Beitrag von holidaylover 07.02.06 - 16:44 Uhr

das mit dem katheter versteh ich so jetzt nicht ganz #kratz aber ich berichte mal von mir.
ich hatte glücklicherweise beim vorstellungstermin im kh schon die papiere für die pda unterschrieben, so daß ich, falls ich sie dann haben wollte, nur noch "hier" rufen brauchte und mir nicht erst die ganze aufklärungszeremonie antun mußte. man unterschreibt ja dann auch dafür.
die stelle am rücken wird mit ein paar kleinen pieksern (tut weniger weh als eine spritze beim zahnarzt!) betäubt und dann wird der schlauch reingeschoben. das tut nicht weh, ist nur ein seltsames gefühl.
das war´s eigentlich schon. du darfst dich halt nur nicht zu spät für die pda entscheiden, da die, wenn der mumu ganz auf ist und die preßwehen anfangen, keine mehr setzen! man muß ja ganz ruhig sitzen dabei.
ich werde sicher bei nr. 2 mir wieder eine geben lassen! #pro
lg
claudia, paul (fast 3) & #baby boy (21. ssw)

Beitrag von lci 07.02.06 - 16:48 Uhr

Oh sorry das mit dem Katheter hab ich mit der Spinalanästesie verwechselt. den bekommt man glaub ich dann nur beim Kaiserschnitt

LG Isabel

Beitrag von maboose 07.02.06 - 16:50 Uhr

ich kann mich meiner vorschreiberin nur anschließen... pda ist ein segen gottes... ;-)
ich hatte auch eine....das setzten tut nicht weh....und wenn sie die betäubung reinspritzen fühlt sichs an wie wenn man dir kaltes wasser über den rücken giest...ist ulkig.....das genialste ist halt echt,daß du rieeesen wehen aufm ctg siehst,aber absolut keine spürst....ist echt klasse....blos wie schon oben geschrieben solltest du dann rechzeitig "hier" schreien, sonst ists zuspät....

hals und beinbruch ;-)

pauli+leah&luca *26.10.05

Beitrag von cajamarca 07.02.06 - 16:58 Uhr

Hallo Isabel

Ich war mit 14 Stunden Wehen schon ganz froh, dass ich eine PDA bekam. Ich weiss nicht, ob das immer so ist, aber bei ich hatte die Möglichkeit, meine PDA selber zu dosieren. Nachdem der Anästhesist mir die erste Dosis verpasst hat, bekam ich so ein Ding in die Hand gedrückt, wo ich nach Bedarf selber Nachschub geben

LG Anke

Beitrag von melina24 07.02.06 - 20:41 Uhr

hallo


schmerzhaft?
ne du bei den wehen die ich hatte wars ein segen.

ich hatte 4 stunden dauerwehen im minutentakt und habe von der spritze kaum was bemerkt danach gings mir super keine schmerzen nix.

allerdings musst du aufpassen das sie nicht zu oft das betäubungsmittel in der kanüle nachpritzen , ich hatte dann taube füsse und konnte mich unten rum nicht bewegen also die mussten mich alle zur seite hieven oder nach oben ect.
kurz vor den presswehen war zum glück das gefühl wieder da.

vg melina