Baby zappelt und zuckt - Medikament mit Nebenwirkung Krampfanfall unter der Geburt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von iberostar75 07.02.06 - 16:41 Uhr

Hallo,

ich bekam unter der Geburt, dass als Nebenwirkungen u.a. "Krampfanfall" hat. Ganz gefährlich für Kinder unter 3 bzw. 4 Jahren. Vermutlich hat mein Baby über die Nabelschnur dieses Medikament auch bekommen.
Nach der Geburt bekam ich das Medikament weiter - bis ich dann einen Krampfanfall hatte - siehe auch VK.

Meine Tochter zabbelt viel und zuckt - mit Armen, Beinen und auch Gesicht.

Könnte es sein, dass sich das Medikament negativ auf sie ausgewirkt hat?

Danke und LG,
Ibero + Baby - 5 Monate.

Beitrag von krokolady 07.02.06 - 17:02 Uhr

Sowas lässt sich nur durch ein EEG feststellen.

Es gibt unterschiedliche Arten der Epilepsie, z.B. BNS. So ein Anfall dauert nur Sekunden....die Kinder werfen dabei Arme,Beine und Kopf plötzlich nach vorne, und gehen dann wieder in eine ganz normale Haltung.
Oftmals wird das erst gar nicht als Krampfanfall erkannt.

Das es von den Medis kommt denk ich da weniger....eher hat sowas etwas mit der gesamten Geburt zu tun, oder einfach ne Vorbelastung in der Familie.

Mach am besten möglich bald nen Termin bei nem Neurologen.
Wenn du die möglichkeit hast film sowas mal und zeig es dem Arzt.

Beitrag von steiermark 07.02.06 - 19:43 Uhr

Hallo,
was hattest du denn für ein Problem während der Geburt, und welches Medikament meinst du denn?

Die Zuckungen können einerseits unabhängig von dem Vergangenen sein, oder durch dein Problem während der Entbindung oder vom Medikament her sein.
Meistens aber, wenn ein Medikament Krampfanfälle verursacht, verschwinden diese auch wieder nach dessen Absetzen.

Ich würde dir dringend zu einem guten Kinderarzt oder einem Kinderkrankenhaus raten, denen du dein Baby auch mal zeigen kannst.

gute Besserung lg karin

Beitrag von iberostar75 08.02.06 - 11:29 Uhr

es war Minirin

- danke - ich werde es mal bei der U5 ansprechen.