Ich nochmal wegen Schilddrüse

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blackybaer 07.02.06 - 17:03 Uhr

Habe heute meine Auswertung vom Labor vom Oktober angesehen, da steht bei den Werten bis 4.95 ist Normalbereich für TSH - Wert. Und im Buch für Laborwerte steht bis 4 ist Normal. Ich hab doch eh nur 3.09...............
Muss ich wirklich TAbletten nehmen?

Beitrag von sonja31 07.02.06 - 17:11 Uhr

Hi,

ich kann es Dir nur nahelegen!

Die wenigsten Ärzte wissen, dass seit 2003 die Norm der TSH-Werte auf 2 runtergeschraubt worden ist. Also bis 2 ist normal.

Bei Kinderwunsch heißt es außerdem, dass der Wert bei 1 am besten noch darunter liegen sollte.

Ich hatte letztes Jahr im Februar miteinem Wert von 3,58 eine Fehlgeburt, 1 Jahr später war der Wert jetzt sogar bei 11,9 nur weil Ärzte es nicht richtig erkannt haben.

Nur auf mein Drängen hin habe ich eine Überweisung zu einem Nuklearmediziner bekommen, der festgestellt hat, dass meine Schilddrüse zu klein ist.

Außerdem sollten in einer Schwangerschaft Schilddrüsenhormone bei einer Unterfunktion nochmal um 25 µg gesteigert werden damit das Kind ab der 10. SW optimal versorgt ist.

Ist die SD nicht richtig eingestellt und der Bedarf in der Schwangerschaft wird mehr, kann es sein, dass es vermehrt zu Fehlgeburten und Entwicklungsverzögerungen kommt.

Also nehme einfach die Tbl., dass ist doch wirklich nicht schlimm :-)

Mir geht es dadurch auch viel besser!!

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von kathrincat 07.02.06 - 17:10 Uhr

dein fa sagt dir ob du tab. nehen mußt oder nicht

Beitrag von melissa.79 07.02.06 - 17:14 Uhr

hallo

ich habe 3,6 und habe nun Tabletten bekommen (L-Thyroxin 50 ) versuche seit 3 Monaten schwanger zu werden evtl. daran gelegen,weiß ich nicht.
lg mel.

Beitrag von blackybaer 07.02.06 - 17:17 Uhr

Danke für eure Antworten!

Werde mir Tabletten holen!

Gruss Blackybär

Beitrag von sonja31 07.02.06 - 17:19 Uhr

Hi,

also nicht einfach Tbl. holen, die muss Dir Dein Hausarzt verschreiben, die sind übrigens rezeptpflichtig, bekommst Du also nicht einfach in der Apotheke.

Ich würde Deinem Arzt empfehlen, er soll Dir erstmal Euthyrox 25 µ verschreiben und in 4 Wochen nochmal Blutabnehmen und dann eventuell auf 50 µg steigern.

Wichtig ist auch, dass die Tbl. morgens 30 Min. vor dem Frühstück nüchtern genommen werden und die Dosis langsam eingeschlichen wird, damit sich der Körper drangewöhnen kann.

Bespreche das aber am besten nochmal mit Deinem HA.

Liebe Grüße
Sonja

Beitrag von nate 07.02.06 - 17:20 Uhr

Die Infos sind wahrscheinlich veraltet.
Denn dies hab ich im Netz gefunden:

"Es gibt tatsächlich neue Normwerte für den TSH-Wert. Ab einem TSH von 2 - 2,5 geht man heute von einer Unterfunktion aus.
Bei einem SD-Gesunden liegt der TSH-Wert zwischen 1-2.
Die alten Normwerte wurden in den 80ern festgelegt, zu dieser Zeit waren die Labormethoden noch nicht so genau wie heute. Damals konnte man auch die Antikörper nicht so exakt bestimmen wie heute, daher waren viele noch nicht entdeckte Hashimoto Patienten in dem Kollektiv, an Hand dessen die Normwerte festgelegt wurden."