kündigung in der schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lucy 07.02.06 - 17:04 Uhr

hallo,

ich bin zur zeit total verunsichert.
unsere firma wurde von einer anderen übernommen und wir haben alle einen aufhebungsvertrag und gleichzeitig einen neuen arbeitsvertrag bekommen. dieser ist nun nur bis zum jahresende befristet. es soll dann einen neuen vertrag ab 01.01.07 geben. mein baby kommt im juni und ich glaube nicht das ich einen neuen vertrag erhalte.

es läuft auch sonst nicht so toll bei uns in der firma und mir wurde gesagt, der kündigungsschutz gelte wohl auch nicht mehr während der schwangerschaft. leider hab ich im netz keine aktuellen infos gefunden. ja, was stimmt denn nun?
soll man nur angespornt werden oder will man mich rausekeln? mehr wie sein bestes geben kann man ja wohl nicht! und wenn man schon angezählt wird, weil man 2x mehr aufs klo muss, macht es einfach keinen spass immer 100% zu geben.

danke für alle infos - lucy

Beitrag von sternchen0711 07.02.06 - 19:03 Uhr

Hallo Lucy,

ich habe meinen kleinen letztes Jahr bekommen und da bestand noch Kündigungsschutz! Du kannst ja auch sicher deinen FA Fragen. Ich hatte mich bei meinem erkundigt da ich in der einen Firma gearbeitet habe, diese ist dann insolvent gegangen und die "Nachfolgefitma" hat mich dann gegen Ende 2004 übernommen und ich habe einen befristeten Vertrag bis Ende 2005 erhalten, natürlich sollte mein Vertrag dann verlängert werden!
Ich bin dann schwanger geworden und konnte nicht gekündigt werden, auch wenn es ein befristeter Vertrag war. Aber verlängert wurde mein Vertrag auch nicht.

Ob sich das Gesetz inzwischen geändert hat ? #kratz

LG

Anita

Beitrag von kati543 07.02.06 - 19:12 Uhr

Der Kündigungsschutz gilt, aber der Vertrag läuft ganz normal aus. D.h. bis Ende des Jahres kann dir keiner kündigen, aber es muss auch niemand den Vertrag verlängern. Damit bist du dann ab 01.01.07 arbeitslos.
P.S. Falls es wirklich so kommen sollte, dass dein Vertrag nicht verlängert wird, vergiß nicht, dich spätestens 3 Monate vor Ablauf des Vertrages arbeitslos zu melden - sonst wird ALG1 gestrichen.