Kind ist immer krank - bin total verzweifelt!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sabsy75 07.02.06 - 17:07 Uhr

Hallo zusammen!

Seit Weihnachten hatte mein Sohn 3,5 J folgendes:

Angina (wurde mit Antibiotika behandelt), während der Behandlung Schwellungen im Gesicht, an den Händen,... (Kortisonzäpfchen), "schöner" (Schleim ist locker) Husten, nachts einen Kupp-Anfall (wieder Kortisonzäpfchen), trockene Hustenanfälle mit Atemnot, dazwischen beginnende Mittelohrentzündung, immer wieder mal Fieber, "schöner Husten", trockener Husten mit Anfällen (codeinhaltiger Hustensaft),...

....und heute: Ohrenweh und Fieber #heul!!!!

Ich stehe kurz vor einem Nervenzusammenbruch - das ist doch nicht mehr normal - oder!? Natürlich sind Infekte wichtig fürs Immunsystem, aber er wird überhaupt nicht mehr gesund!!!!!!

Er isst wenig Obst und Gemüse, deshalb bekommt er im Herbst/Winter Sanostol, außerdem gibts bei uns nur Vollkornreis und Vollkornnudeln. Ist das zuwenig gesundes Essen? #kratz

Was meint ihr dazu?

Hab mir jetzt die Tel. von einer Kinderärztin besorgt, die auch Homöopathin ist (müssen wir natürlich selber bezahlen)!

Danke fürs Lesen!
sabsy + "kranki" oli

Beitrag von chris35 07.02.06 - 17:25 Uhr

Hallo sabsy !!

Hast Du mal daran gedacht , die Polypen anzuschauen (Kinderarzt) .??

War bei meinem Sohn auch so , er war ständig krank , Grippe , Erkältung , Angina , Mittelohrentzündung usw.
Wir haben letztes Jahr dann die Polypen rausmachen lassen und seitdem war er nur 1x krank .
Sprich mal mit dem Kinderarzt darüber . Was sagt er überhaupt dazu ??

Gute Besserung für Deinen Sohn .

LG chris #blume

Beitrag von kati543 07.02.06 - 19:06 Uhr

Vielleicht solltest du ihn weniger gesund ernähren. Wechsle doch mal das Essen.

Beitrag von wencke78 07.02.06 - 19:19 Uhr

Habe mich einwenig mit der Ernährung nach den 5 Elementen beschäftgigt: unter solchen Symptomen leider oft KInder, die zuviele Miclhprodukte (schleimfördernd) und Südfrüchte bzw anderes kühlendes Essen zu sich nehmen.

Die CHinesen raten zu Getreide und anderen wärmenden Speisen.
Wenn dich das interessiert, solltest du mal "die 5 Elemente-Ernährung für Mutter und Kind" von Barbara Temelie lesen..

Eine Rolle kann auch immer eine Allergie spielen.

Ich würde dir schon zu einem Gang zum Homöopathen oder Heilpraktiker raten.

Beitrag von turmalin 07.02.06 - 22:14 Uhr

hallo,
sei nicht verzweifelt, meine tochter war in dem alter auch ständig krank. nun ist sie 6 1/2 und es ist okay.
ich denke, das gibt sich.
meine tochter hat auch die polypen raus und es wurde
auf rat eines homöopathen eine ausleitung der ganzen antibiotika gemacht. außerdem wenig bis gar kein schweinefleisch und keine milch. dazu rate ich dir auch.
der arzt sagte, daß es eine studie mit türkischen kindern gab, die sehr selten an mittelohrentzündung etc. erkranken.

viel erfolg und alles gute

turmalin

Beitrag von 251170 08.02.06 - 13:44 Uhr

Hallo. Oh mann das ist ja echt heftig. Nun ja, einige Kinder neigen mehr dazu ständig krank zu sein, als andere sagen sowohl mein KA als meine Homöopathin. Aber das ist natürlich kein Trost. Als erstes würde ich mal dein Kind entgiften lassen von den ganzen ABs und anderen Medikamenten, was es wohl schon länger nimmt. Ferner sitzt das Immunsystem bekanntlich im Darm, sollte dieser auch sofort mit aufgebaut werden. Laß dich bei einem Homöopathen beraten. Es kann nur besser werden. Das mit der Milch und dem Fleisch wegen der Verschleimung kenn ich auch. Versuchs einfach mal. Alles gute!

Beitrag von edgareule 08.02.06 - 22:19 Uhr

Hallo Sabsi.

Nur Mut. Mein kleiner war in dem Alter auch ständig mit Mittelohrentz. und Angina... krank.:-[ Nach dem 3. Antibiotika in Folge hab ich angefangen ihn Klassisch Homöopatisch behandeln zu lassen. Und seit dem (mittlerweile 3 Jahre) hat er außer einem harmlosen Schnupfen oder mal einen kurzen Magen Darm Infekt nichts mehr gehabt. Sogar die Polypen sind durch die Globulies fast verschwunden. Ich kann dir nur raten, zieh das durch, es hilft.#freu

Viel Glück Edgareule;-)