Frage an die Männer hier

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von einer Frau 07.02.06 - 17:21 Uhr

Wie reagiert frau am besten, wenn er zum ersten Mal nicht kann?

Beitrag von bluehorizon6 07.02.06 - 17:38 Uhr

Tolle Frage. Immer wieder der Versuch eine Universallösung zu erhalten.

Ich kann dir sagen was schlecht wäre. Ihm vorzuhalten das es nicht klappt.

Ansonsten? Sollte man eigentlich kein Aufhebens davon machen. Wir Männer sind doch keine Maschinen bei denen man den Ölstand prüft.

Was soll ich denn machen wenn meine Frau keine O. bekommt? Dann liegt es auch am Mann...
Bekommt er keinen hoch liegt es auch am Mann...
Fühlt er nicht wie sie, liegt es auch am Mann...

Also irgendwie finde ich laufen die Dinge in die falsche Richtung.

Er hat halt mal nicht gekonnt. Und? Das wird nicht das letzte mal sein. Geh drüber hinweg, zeig das was du ihm immer zeigst, dein Zuneigung, schenke ihm deine Küsse, so wie du es immer machst.

Und wenn er sich einrollt, dann soll er sich einrollen. Dann brauchst du sicher Fingerspitzengefühl, weil man nimmt das sehr persönlich. "Ich kann nicht, Hilfe, man gebe mir die Kugel." JA, so sind wir, zum Erfolg verpflichtet.

Weißt du ich habe gelernt es als schön zu empfinden nicht immer kommen zu müssen. Wenn es mal nicht geht, geht es halt mal nicht. Aber das muss Mann lernen. Und das geht nicht mal so mit, "Schatz ist doch nicht schlimm, morgen gehts wieder." Nein, die Kunst ist es den Weg dort hin zu finden das es eine Ruhe gibt.

Mal nicht zu können... scheiß drauf, sag ihm das.

Wenn es keinen Grund gibt auf organisches, oder seelisches zurückzuschließen, kann es einfach nur so sein das er eben mal nicht konnte wie du wolltest.

Und das ist alles.

Und macht euch Frauen nichts vor, der Mann wird im Alter etwas ruhiger. Aber auch Jane läßt Federn. Nun weiß ich nicht wie alt dein Mann ist.

Und was ich auch nicht weiß wen belelastet es eigentlich?
Hast du Angst das sich das wiederholt?
Oder denkt er daran sich zu erschiessen?

Bleibt cool und schmust weiter mit einander. Es ist das Beste.

BlueH6

Beitrag von ladyswoon 07.02.06 - 21:02 Uhr

hey blueh6!
schön dich mal wieder zu lesen... hab schon angefangen dich zu vermissen...!;-)

Beitrag von einer Frau 09.02.06 - 17:40 Uhr

Zu Hilfe, so viel Kollektivvorwürfe an uns Frauen!!!

Also: mein Mann "konnte" bis jetzt noch immer. Ich merke inzwischen, dass er (vermutlich altersbedingt) nicht mehr so oft will, was ich ganz erholsam finde.

Jetzt mache ich mir bloß im Vorhinein schon Gedanken darüber, wie ich reagieren könnte/sollte/möchte, wenn es denn irgendwann mal nicht geht und er deprimiert sein sollte. Ich glaube, ich selbst hätte gar kein Problem damit...

Ich liebe ihn sehr und möchte einfach nichts machen/sagen, womit ich es noch schlimmer für ihn mache. Ich bin einfach eine nachdenkliche, behutsame, liebende Frau. Die gibt's nämlich auch!

Beitrag von n. 07.02.06 - 17:59 Uhr

hm,gute frage!

ich war schon beleidigt! zumal wir uns so richtig heiß machten und dann??? nichts lief!

aber ich kann auch nicht immer... ;-)

Beitrag von rabenmama2 08.02.06 - 07:17 Uhr

Hier eine Antwort von einer Frau,
( auch wenn Du sie nicht willst ;-))
deine Reaktionen können viel kaputt machen, aber aus meiner Erfahrung heraus muß ich sagen; du kannst ihm nicht wirklich helfen. Wir Frauen "können" halt auch, wenn wir mal nicht so richtig Lust haben. Grundsätzlich hat uns die Gesellschaft ja eingetrichtert, dass wir Schuld sind, wenn der Mann nicht kann. Überall weibliche Reize und Signale, die dazu bestimmt sind den Mann zum reagieren zu bringen; wenn er dann mal nicht auf uns reagiert, sind wir betroffen.
Am besten ist wohl: keinen Druck erzeugen. Meistens machen den sich die Männer selbst und der bringt nur weitere Gefühle der Unzulänglichkeit. Aber er soll natürlich auch nicht denken, alles wär dir egal. Gut, ne?
Vielleicht mal auf ein anderes Konzept ablenken. Beim nächsten Mal keinen GV; alles andere ja. Kann helfen... Ich kenne das Problem. Das erste mal liegt bei uns schon ein paar Jahre zurück. Wenn es nicht sichtbares Symptom eines Beziehungsproblemes ist, ist es wirklich nicht der Rede wert. Andernfalls müßt ihr erst das Übel an der Wurzel packen. Männer werden allerdings auch älter - anders als bei den meisten Frauen merkt man/frau das auch bei der Libido. ;-)

Beitrag von benpaul6801 08.02.06 - 10:30 Uhr

hallo,
ich bin zwar ne frau,antworte aber trotzdem.aus eigener erfahrung kann ich sagen,macht kein grossen tamtam drum...mein mann hatte auch mal ein tag,wo nichts klappte ( er kam aus afgahnisten aus einem einsatz,und hatte den kopf noch zu voll...),wir schmusten etc...sein penis wurde auch hart,aber nach ein paar minuten wieder schlaff...er entschuldigte sich wie ein kleines kind.und war sichtlich bedrückt.ich sagte:du bist doch keine maschine,und hast auch gefühle und gedanken,die sich manchmal nicht abschalten lassen.er schlief in meinem arm ein und 2 tage später klappte es wieder wunderbar...sage ihm:ist doch nicht schlimm,und du hast im moment eh mehr lust auf küssen und schmusen...bloss nicht ins lächerliche ziehen,oder sprüche a la:das kann doch jedem passieren etc...
liebe grüsse,yvonne