Bluttest ES+8. Da kann man doch noch garnix sehen, oder???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von manimaxi 07.02.06 - 18:00 Uhr

Hi,

weil mein Leistenziehen gestern sooooo stark war und garnicht mehr aufhörte, kam mir quasi über Nacht die Vermutung, das es vielleicht eher ne Gebärmutter oder Eierstockentzündung seien kann, als ne Schwangerschaft. Bin auf sowas seit der Geburt meiner Tochter abonniert.
Darum bin ich heute früh zu meiner FA und die meinte sie würde erstmal Blut abnehmen und nen beta-HCG-Test machen. Ausschlußverfahren sozusagen.
Aber ich bin erst ES+8. Kann man da überhaupt was feststellen???? Ich dachte immer nicht.
Sie meint aber dererlei Schmerzen seien in der frühen SS häufig und ich hatte Blut am Mumu was auf eine Einnistung deuten könnte.
Und wie müsste bei SS eigentlich die Schleimhaut sein???


Danke für jede Antwort,

mani

Beitrag von fritzi. 07.02.06 - 18:13 Uhr

hm, da bin ich aber auch überrascht, das deine FÄ denkt dein HcG könnte in dieser frühen Phase schon vorhanden sein. Aber okay, sie ist der Boss. Wird dann wohl schon möglich sein. denn aus spass machen die solche Test ja nicht.
Darf ich mich mal nach deinen Leistenschmerzen erkunden? ich habe nämlich erstmaltig seit Tagen einen Dauer-Mittelschmerz. Und wär gigantomanisch wenn es im 13.ÜZ endlich geklappt hätte.

Hab eher Fragen statt Antworten....sorry

Fritzi

Beitrag von pathologin34 07.02.06 - 19:02 Uhr

Hallo ,

ich hatte bei ES+8 einen normalen ss-test gemacht der pos war und man kann zu der zeit wohl schon einen kleinen anstieg im blut feststellen . über die schleimhaut müßte man spekulieren weil sie jetzt auch aufgebaut ist .

lg

Beitrag von ulimag 08.02.06 - 12:07 Uhr

Hi,
man kann im Blut bzw. Serum das HCG ab 0,1 mU/ml nachweisen, technisch gesehen jedenfalls. Zum Vergleich: normale SS-Test reagieren erst ab ca. 50 mU/ml. Die Analysengeräte sind empfindlicher (arbeite in einem Labor mit diesen Dingern).
Allerdings kann man bei einem sehr niedrigen HCG-Wert keine 100%ige Aussage machen. Der Richtwert im Labor ist eigentlich >5 mU/ml = schwanger.
Das sind jetzt so meine Erfahrungen mit der Materie, in die ich jetzt aus - ähem-räusper - persönlichen Gründen voll eingestiegen bin.....
Kann also durchaus sein, daß du so früh schon weißt was Sache ist bzw. wird.....
Viel Glück!

Ulimag