Frage wegen Kinderautositz???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von snoopy44 07.02.06 - 18:37 Uhr

Hallo alle zusammen,
ich gehöre zwar noch nicht hier her, aber ich denke ihr habt hier mehr Erfahrung.
Ich würde gerne für meine Tochter (zwar erst 10Wochen alt aber schnell wachsend:-p) einen mitwachsenden Kindersitz kaufen (Trimax, Starlight u.a.). Es gibt sooooo viele. Welchen habt ihr?Welche Erfahrungen? Wie seid ihr zufrieden?

Danke

LG Claudia und Leonie *02.12.05

Beitrag von deria23 07.02.06 - 18:55 Uhr

Huhu,

das hatten wir eigentlich auch vor, leider haben alle nicht wirklich gut beim ADAC-Test abgeschnitten, demnach haben wir uns dann für den Römer King TS plus entschieden, denn die Sicherheit geht vor.
Im Geschäft hatten wir uns dann mit dem Verkäufer nochmal wegen dem Trimax unterhalten, der hat uns davon auch abgeraten.

Grüsse
Sonja

Beitrag von susasummer 07.02.06 - 18:55 Uhr

Wir haben so einen nicht,aber meine Freundin hat den Concord Ulitimax und ist sehr zufrieden.

Beitrag von wencke78 07.02.06 - 19:29 Uhr

Die mitwachseneden schneiden in allen Tests nicht gut ab.. ich würde lieber immer einen in der passenden Größe kaufen.

Beitrag von karo_austria 08.02.06 - 01:01 Uhr

Hallo Claudia!

So ein mitwachsender Kindersitz hört sich aufs Erste wirklich toll an - aber richtig Geldsparen kann man mit dem meiner Meisung nicht!

Denn meist sind die Bezüge der Sitze nicht von allzu langer Lebensdauer!

Der Kindersitz unserer Tochter ist jetzt ca. 2,5 Jahre alt - der Bezug ist komplett verschlissen. Ich würde sagen, dass wir den Sitz nicht übermäßig beanspruchen - d.h. gegessen wird eigentlich nur in "Notfällen" (bei langen Autofahrten) im Auto, ansonsten ist Essen im Auto tabu.

Ersatzüberzüge sind meist auch sehr teuer oder (wenn mans kann) näht man selber! Ist aber leider auch nicht mein Gebiet!

Außerdem sind nach 3-4 Jahren die Sicherheitsstandards bei den Autositzen schon wieder viel höher!

Aus dieser Betrachtungsweise haben wir uns diesmal auch für den Römer King TS entschieden - denn wie bereits geschrieben - Sicherheit geht vor!!!

Liebe Grüße

Petra und 3-Mäderl-Haus