... es kommt anders als man denkt... die geburt von Mj

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von laura2502 07.02.06 - 19:10 Uhr

Soooooooooooooo nun schreib ich auch mal mein Geburtsbericht.

Also es hat alles am 25.1 (am ET) begonnen. Ich hatte morgens ein termin bei meinem FA der sagte mumu ist schon 3 cm und wehen aufn ctg aber das war ja nix neues denn den befund hatte ich auch schon am montag zuvor. Bevor ich aber gegangen bin konnte ich es mir nicht verkneifen und habe ihn gefragt wie lang es noch dauern könnte und er hat gegrinst und gesagt naja ich glaube wir sehen uns am freitag nicht mehr (der 25.1 war ein mittwoch nur zur orientierung ;-) ) Naja ok ich also nach hause meinem mann mitgeteilt wie die lage ist und das er schon in den startlöchern sein soll (er ist in der us army und wohnt zur zeit noch 3 std weiter weg von mir)
Ich hatte immer mal wieder so komische "schmerzen" und mein bauch wurde hart aber ich habe nie an wehen gedacht denn die habe ich mir immer viiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeel viiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeel schlimmer vorgestellt. Naja ich hab also noch garnix gesagt oder gemacht. Erst so um halb 11 nachts hab ich gemerkt das diese "schmerzen" alle 7 min kommen. Hmmmm egal ich hab mir nur gedacht das es zu schön um wahr zu sein wenn ich jetzt wirklich wehen hätte.
So um halb 1 hab ich dann schon so langsam mein mann versucht zu erreichen um ihn mitzuteilen das ich denke das ich wehen habe aber wer ging nicht ans handy???? Genau!!! Ich glaub ich hab mindestens 1 std versucht bis mir dann eine total verschlafene stimme antwortet. Ich hab ihm also gesagt er soll sich mal fertig machen zum kommen denn ich glaub ich hab wehen und das ich jetzt ins krankenhaus fahren werde. Danach hab ich meine eltern geweckt und gebeten mich ins kh zu fahren. Diese schmerzen kamen intensiver trotzdem aber nicht wirklich schmerzhaft sondern einfach unangenehm.
Ok im kh angekommen gingen wir in den kreissaal dort wurde ich ans ctg angehangen und meine mam blieb mit mir drinnen. Ich hatte regelmässige wehen. Danach wurde ich untersucht aber mumu war immernoch auf 3cm. Die hebi dort gab mir dann so zäpfchen, eins gegen schmerzen das andere um mumu weicher zu machen und schickte mich aufs zimmer zum schlafen. Ich also hoch ins zimmer zäpfchen rein und mich von meinen eltern verabschiedet. Sobald ich mich hingelegt habe fingen die wehen an richtig stark zu werden so das ich sie schon veratmen musste. Ich hab innerlich natürlich geflucht weil ich doch meine mami nach hause geschickt hab. Meine mam hatte spätschicht gehabt und hatte wie ich noch garnix geschlafen deswegen wollte ich sie dann nicht wieder gleich anrufen das sie kommt, anstelle hab ich mein mann angerufen und gefragt wo er denn bleibt denn ich würde ihn jetzt brauchen. Wie das schicksal so will hatte er natürlich probleme zu mir zu fahren und musste erst irgendwelche akten einreichen. Das alles war so um 2- 2.30 uhr. Ich hab brav meine wehen weiter veratmet und um 5 uhr morgens hab ich dann doch meine mam angerufen das sie wieder kommen soll denn mein mann konnte auch erst um 4 die station verlassen.
Nachdem meine mam dann wieder da war sind wir wieder runter und ich hab ihnen gesagt das die wehen stärker sind. So dann wieder die gleiche sache... ctg, untersuchung... mumu 4 cm. Hebi meinte dann ich soll mal umher gehen und um 9 oder 10 zurück kommen, gesagt getan. Wir sind dann ins kaffee im krankenhaus und haben uns dort ein latte macchiatto bestellt. So dann endlich um 9 uhr kam mein mann mit meiner besten freundin rein.
Habe dann direkt eine wehe wieder bekommen (die kamen jetzt alle 4 min) Mein mann gab mir seine hand und meinte so drück zu. Naja die sache war das ich nicht drücken konnte. Egal nach ungefähr einer minute war die wehe wieder weg und ich hab dann wieder mit allen gelacht oder meine geschichten weitererzählt.
Um 10 uhr sind wir dann wieder zurück und die hebi hat wieder kontrolliert und meinte 6 cm #huepf. Sie hat mich dann noch gefragt ob ich in die wanne will wegen den schmerzen aber ich sagte nein weil die schmerzen noch zum aushalten waren. Ich hab dann nur gefragt bis wann ich mir wenn es sein sollte eine pda setzen lassen kann und sie meinte immer. Beruhigt gingen wir wieder spazieren. Mein mann aber überkam der hunger und hat sich eine currywurst bestellt nach den ersten bissen sind meine wehen sehr stark geworden und kamen alle 3 min. Er fragte mich ob ich wieder zurück will wegen der pda aber ich verneinte. Nachdem er gegessen hat sind wir zurück und siehe da mumu 8 cm und am ctg hab ich nur noch berge gesehen die teilweise oben abgeschnitten waren. Nach einer weile hab ich dann doch nach einer pda gefragt die mir auch gesetzt wurde. Ich habe die wehen nur so leicht mitbekommen wie ganz am anfang. Trotzdem hatte ich im hinterkopf die angst das ich querschnittsgelähmt bleiben kann #schock.
Eine std später meinte die hebi so ok wir stellen pda ab weil meine wehen auch schwächer wurden durch die pda und ich bekam noch ein wehentropf. Ich habe dann wieder die wehen gespürt die ich jetzt schon richtig feste veratmen musste. Nach ungefähr noch 1 std (ich weiss es zeitlich echt nicht mehr genau hab da nicht so richtig drauf geachtet) hat mir dann die hebi die fruchtblase aufgemacht. Gleich darauf hatte ich so ein komischen druck und ich fragte die hebi was ich tun soll und sie meinte schieben sie einfach immer mit. Ok das hab ich auch getan, auch als sie aus den raum ging. Dann irgendwann war dieser druck richtig gross und mein mann ist die hebi holen gegangen. Die kam dann auch gleich mit der ärztin. Gut.. dann hiess es pressen und ich presste was das zeug hält und spürte schon sein kopf aber als ich aufgehört habe zu pressen rutschte der kopf wieder hoch und ich hab die hebi angeschrien das der kopf wieder zurück gerutscht ist lol aber die meinte nee der kommt. Dann musste ich wieder pressen und mein mann hielt mein kopf hoch und meine hand. Dann meinte die hebi ok jetzt hecheln nicht mehr pressen, ich schon voll in atemnot lol und aufeinmal kam er raus und fing an zu schreien und ich hab einfach nur das heulen angefangen (tu ich jetzt auch wenn ich zurück denke) Mein mann hatte auch tränen in den augen. Der kleine wurde mir dann auf meine brust gelegt und alles war vergessen, es ist so ein wunderschönes gefühl man kanns garnicht beschreiben.
Naja so war die geburt von unseren sohn und auch wenns vielleicht nicht so rüberkommt (musste es einfach mal so hinschreiben weil ich unter zeitdruck bin hehe) Die geburt war aber wirklich wunderschön und nicht so schmerzhaft wie ich es mir vorgestellt habe denn ich dachte es wären höööööööööööööööööööööööööööölleeeeeeeeeeeennnnnnn schmerzen aber ich finde es geht. Ich habe mit meinem mann und mit den ärzten bei der pda noch witze gerissen und gelacht bis zum schluss in den wehenpausen. Klar tut es weh aber es ist wirklich zum aushalten.
#liebe

Lg Laura + Mj 2 wochen

Beitrag von knoddi 08.02.06 - 16:05 Uhr

HUHU SCHATZ!#liebdrueck
Euch nochmal von ganzen Herzen alles alles Gute!#klee
Liebe Grüße Anke!
P.S. du hast MJ´s Daten vergessen!
;-)

Beitrag von candy_esra 08.02.06 - 21:31 Uhr

Herzlichen Glückwunsch #fest#klee#stern
Ich wünsch mir auch so eine Traum Geburt #huepf
Gruß Esra&Ilayda 36SW

Beitrag von carolin84 08.02.06 - 21:56 Uhr

Hallo und Herzlichen Glückwunsch

Liebe Grüsse

*Angelina 28.01.2004* und *Baby ET 12.06.2006*

Beitrag von tina21881 13.02.06 - 16:03 Uhr

Hallo Laura,

Herzlichen Glueckwunsch euch 3!#freu
#torte #paket #fest #glas
Wuensch euch noch alles Gute!
Lass dich mal #liebdrueck

Liebe Gruesse
Tina+ Julian (2) + #baby Celina (3 wochen)