@marion2908

Archiv des urbia-Forums

Forum: Ostern

Des Nachts im Traum auf grünem Rasen
beschenken Paul die Osterhasen
zwei Eier legen sie gewandt
ihm auf den Arm und unter die Hand
am Himmel steht der Mond
und denkt ich werde nicht so schön beschenkt.
(Christian Morgenstern)

Beitrag von kasia4 07.02.06 - 19:32 Uhr

hallo Marion,
da bin ich wieder. Vielleicht hast du ja wieder Lust mit mir zusammenzuarbeiten.
Und zwar geht es jetzt um meine Arbeit.
Da hab ich jetzt den Auftrag bekommen, einen Geburtstagsnachmittag zu gestalten #kratz .
Ich dachte, vielleicht fällt uns da was ein. Wäre super.
kasia :-)

Beitrag von marion2908 07.02.06 - 20:36 Uhr


Hallo Kasia,

aber immer wieder gerne. :-)

Who's birthday is it?

#liebdrueck
Marion

Beitrag von kasia4 07.02.06 - 20:46 Uhr

hallo Marion,
das finde ich aber schön.
Also es ist immer ein ganzer nachmittag von 15.00 bis 16.30 uhr, und es werden immer die Geburtstagskinder des Vormonats genannt. Aber dort sind auch andere Gäste.
Ich war heute mal dabei. Aber ich glaub das kann ich nicht toppen. Es war so ein Mix, aus Gedicht, kleinem Sketchen, Liedern, und Verkleidung.
Ich muss erstmal glaub ich ein Thema finden. Sind halt ältere Leute, aber so eingestaubt soll es auch nicht sein.
Werde mich morgen auf der Suche im Netz begeben.
Hoffe du weisst was ich meine.
gruss
kasia :-)
und ich freu mich das ich eine Mitstreiterin habe.

Beitrag von marion2908 07.02.06 - 20:54 Uhr


Weißt Du vorher, wer das Geburtstagskind ist? Damit Du ggf. was persönliches mit einbringen bzw. Dich über das Geburtstagskind infomieren kannst z. B. Vorlieben, persönliche Eigenheiten usw.

Wann bist Du in etwa dran?

Ich gestalte gerne mit, so lange ich dort nicht "live" auftreten muss. #freu

Beitrag von kasia4 07.02.06 - 20:59 Uhr

naja, mit dem auftreten hab ich keine Problem, die meisten kennen mich ja schon.
Also es gibt eine Liste und ich kann ggf. mit der Leiterin sprechen, die die Leute ja schon ziemlich lange kennt. Da ließen sich schon einige Infos holen und ich hab jetzt ca. 4 Wochen Zeit was auf die Beine zu stellen. Aber du weisst ja, hab ja zwischendurch meinen Sohn an den Hacken und der läßt mich ja auch nicht immer machen wie ich will. Was auch gut ist. ;-)

Beitrag von marion2908 07.02.06 - 21:05 Uhr


D.h., Du darfst Dir die Person aussuchen? Ob darfst wählen zwischen Oma oder Opa und ob jünger oder älter?

Ja, ich weiß, wie das ist, wenn Du eine "kleine Zecke" an Dir hängen hast. Ich habe zwei davon... #freu

Beitrag von kasia4 07.02.06 - 21:15 Uhr

ne,
eigentlich sind (die noch laufen können, und nicht bettlägerich) alle in einem großen Saal. Bisher ist es so, das die Namen und Alter vorgelesen werden und auf die Person wird aufmerksam gemacht wird.
Ist sozusagen eine Gruppengeburtstagsveranstaltung. Geburtstagfeier kann man nicht unbedingt sagen.
Also ich dachte: erstmal Begrüßung, ein Lied, Vorstellung der Geburtstagskinder, ein passendes Gedicht oder eine kleine Geschichte( welches möglichst alle Gemüter erfreut) und dann ist meist Kaffee trinken und Kuchen essen. Und danach sollte ich etwas finden was die restliche Zeit ausfüllt (ich schätze so mal 1 - 1,5 std.) Es ist dort üblich das man viel singt, meist Volkstümliche oder christliche Lieder. Dies soll nun nicht heißen, das ich dies beibehalten muss. Ich kann tun was ich will. Ich schreib es nur damit du einen Eindruck bekommst, wie es sonst so ist. Wir hatten auch schon mal was aus der Richtung Gedächtnistraining.
Heute hatte ich spontan die Idee, was zum Thema "Liebe" zu machen. Denn verliebt war schon mal jeder. Und im März kann man schon mal von Frühlingsgefühlen sprechen. Aber ob die noch so rosarot über die Liebe denken (nach der langen Lebenserfahrung)?

Beitrag von marion2908 07.02.06 - 21:22 Uhr


LIEBE, das war auch mein erster Gedanke und habe auch gleich ein paar Gedichte für Dich.

Komisch, zwei Muttis und der gleiche Gedanke...

Beitrag von marion2908 07.02.06 - 21:24 Uhr


Hier das erste Gedicht:

Von der Liebe getragen
Wo du geliebt wirst, kannst Du getrost alle Masken ablegen,
darfst du dich frei und ganz offen bewegen.
wo du geliebt wirst, zählst du nicht nur als Artist,
wo du geliebt wirst, darfst du so sein, wie du bist.

Wo du geliebt wirst, umfasst du nicht immer nur lachen,
darfst du es wagen, auch traurig zu sein.
Wo du geliebt wirst, darfst du auch Fehler machen,
und du bist trotzdem nicht hässlich und klein.

Wo du geliebt wirst, darfst du auch Schwächen zeigen
oder den fehlenden Mut,
brauchst du die Ängste nicht zu verschweigen,
wie das der Furchtsame tut.

Wo du geliebt wirst, darfst du auch Sehnsüchte haben,
manchmal ein Träumender sein,
und für Versäumnisse, fehlende Gaben
räumt man dir mildernde Umstände ein.
Wo du geliebt wirst, brauchst du nicht ständig zu fragen
nach dem vermeintlichen Preis.
Du wirst von der Liebe getragen,
wenn auch unmerklich und leis’.

(E. Michler)

Ich liebe dieses Gedicht.

Beitrag von marion2908 07.02.06 - 21:26 Uhr


und noch eines von E. Michler

Glaube an die Liebe

Ich glaube, dass Liebe Unmögliches schafft.
Ich glaube an ihre unendliche Kraft.
Ich glaube, solange die Erde besteht,
dass niemals ein Tag ohne Liebe vergeht.

Ich glaube, dass selbst noch die unheile Welt
bisweilen aus Liebe den Atem anhält.
Ich glaube, dass Liebe uns retten könnte,
wenn Einsamkeit droht und Gefahr.

Ich glaube, dass jeder nach Liebe sich sehnte,
spräche er ehrlich und wahr.
Ich glaube, dass Liebe ganz leise und sacht
schon mancherlei Wunder hat heimlich vollbracht.

Ich glaube, dass Liebe die Wege findet,
welche wir suchen in Not.
Ich glaube, dass Liebe die Wunden verbindet
und uns ernährt - mehr als Brot.

Ich glaube, dass Liebe noch glaubwürdig ist,
selbst wenn du lächelst und zweiflerisch bist.
Ich glaube, dass Gott alle Sünden vergibt,
wenn er nur weiß, du hast wirklich geliebt.




Beitrag von kasia4 07.02.06 - 21:26 Uhr

ja, schon komisch.
Mal sehen was sich daraus machen läßt.
Ich meld mich morgen nochmal, ich bin grad etwas neben der Spur und muss für heute aufhören.
ich freu mích wirklich, das du bereit dazu bist mit mir etwas auszutüffteln.
#liebdrueck kasia

Beitrag von marion2908 07.02.06 - 21:29 Uhr


Alles klar.

Ich sammle ein wenig "Material" und Du machst dann die Geburtstagsfeier draus.

Ich mache das liebend gerne. Ich mag ältere Menschen sehr gerne, aber im Moment verbringe ich meine meiste Freizeit mit Kindern.

#liebdrueck
Marion, die als Kind die meiste Zeit mit älteren Menschen verbracht hat :-)

Beitrag von marion2908 07.02.06 - 21:58 Uhr





Die Insel der Gefühle

Vor langer Zeit existierte einmal eine wunderschöne, kleine Insel. Auf dieser Insel waren alle Gefühle der Menschen zu Hause: Der Humor und die gute Laune, die Traurigkeit und die Einsamkeit, das Glück und das Wissen und all die vielen anderen Gefühle. Natürlich lebte auch die Liebe dort.

Eines Tages wurde den Gefühlen jedoch überraschend mitgeteilt, dass die Insel sinken würde. Also machten alle ihre Schiffe seeklar, um die Insel zu verlassen. Nur die Liebe wollte bis zum letzten Augenblick warten, denn sie hing sehr an ihrer Insel.

Bevor die Insel sank, bat die Liebe die anderen um Hilfe.

Als der Reichtum auf einem sehr luxuriösen Schiff die Insel verließ, fragte ihn die Liebe: "Reichtum, kannst du mich mitnehmen?"

"Nein, ich kann nicht. Auf meinem Schiff habe ich sehr viel Gold, Silber und Edelsteine. Da ist kein Platz mehr für dich."

Also fragte die Liebe den Stolz, der auf einem wunderbaren Schiff vorbeikam. "Stolz, bitte, kannst du mich mitnehmen?"

"Liebe, ich kann dich nicht mitnehmen", antwortete der Stolz, "hier ist alles perfekt und du könntest mein schönes Schiff beschädigen."

Als nächstes fragte die Liebe die Traurigkeit: "Traurigkeit, bitte nimm du mich mit."

"Oh Liebe", sagte die Traurigkeit, "ich bin so traurig, dass ich allein bleiben muss."

Als die gute Laune losfuhr, war sie so zufrieden und ausgelassen, dass sie nicht einmal hörte, dass die Liebe sie rief.

Plötzlich aber rief eine Stimme: "Komm Liebe, ich nehme dich mit."

Die Liebe war so dankbar und so glücklich, dass sie ganz und gar vergaß, ihren Retter nach seinem Namen zu fragen.

Später fragte die Liebe das Wissen: "Wissen, kannst du mir vielleicht sagen, wer es war, der mir geholfen hat?"

"Ja sicher", antwortete das Wissen, "das war die Zeit."

"Die Zeit?" fragte die Liebe erstaunt, "Warum hat mir die Zeit denn geholfen?"

Und das Wissen antwortete: "Weil nur die Zeit versteht, wie wichtig die Liebe im Leben ist."

(unbekannt)







Beitrag von marion2908 07.02.06 - 22:40 Uhr


Was es ist


Es ist Unsinn sagt die Vernunft
Es ist was es ist sagt die Liebe

Es ist Unglück sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst
Es ist aussichtslos sagt die Einsicht
Es ist was es ist sagt die Liebe

Es ist lächerlich sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich sagt die Erfahrung
Es ist was es ist sagt die Liebe

Erich Fried (1921-1988)

Beitrag von marion2908 07.02.06 - 22:43 Uhr



1. Korinther, 13

Das Hohe Lied der Liebe

Wenn ich mit Menschen- und mit Engelszungen redete und hätte die Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle.

Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, so dass ich Berge versetzen könnte und hätte die Liebe nicht, so wäre ich nichts.

Und wenn ich alle meine Habe den Arme gäbe und ließe meinen Leib verbrennen, und hätte die Liebe nicht, so wäre mir´s nichts nütze.

Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf, sie verhält sich nicht ungehörig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sich freut sich aber an der Wahrheit; sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.

Die Liebe hört niemals auf, wo doch das prophetische Reden aufhören wird und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird.

Denn unser Wissen ist Stückwerk, und unser prophetisches Reden ist Stückwerk.

Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören.

Als ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und dachte wie ein Kind und war klug wie ein Kind; als ich aber ein Mann wurde, tat ich ab, was kindlich war.

Wir sehen jetzt durch einen Spiegel ein dunkles Bild; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, wie ich erkannt bin.

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die Größte unter ihnen.









Beitrag von wolfgang15 08.02.06 - 00:16 Uhr

die Größte, die Größte - tralalalalala

Wolfgang, auch noch da.

Beitrag von marion2908 08.02.06 - 00:23 Uhr


Na dann,
Wolfgang

*dasmikrofonrüberreiche*

Was fällt Ihnen zum Geburtstagsthema Liebe ein?

Beitrag von wolfgang15 08.02.06 - 00:29 Uhr

Jeder liebt jeden zur gleichen Zeit, das ist Allmacht der Liebe.

Wolfgang in Liebe.

Ich bleib noch, es ist gerade so schön - voll Liebe.

Beitrag von marion2908 08.02.06 - 00:41 Uhr


Ja, wunderschön.

Beitrag von marion2908 08.02.06 - 00:46 Uhr


Liebe
Freude
Lachen
Frieden
Heil
.
.
.

Beitrag von wolfgang15 08.02.06 - 00:47 Uhr

Liebe reicht.

wolfgang.

Beitrag von marion2908 08.02.06 - 16:08 Uhr


#liebe

Beitrag von marion2908 08.02.06 - 16:14 Uhr


und weil es ein Geburtstagskind gibt:

Ich wünsch dir, weil du Geburtstag hast,
dass dich die Lust und die Freude erfasst,
teilzuhaben am Wunder des Lebens
und zu wissen als dankbarer Erdengast:
Keine Stunde war jemals vergebens.

Ich wünsch dir, dass unterm Wolkenzug
dich die Schatten nicht allzu schwer drücken,
dass du frei bist und mutig genug,
getrost in die Zukunft zu blicken.

Ich wünsch dir, dass du stets neugierig bleibst
auf alle sich öffnenden Wege und Ziele
und dass du dich dennoch nicht völlig zerreibst
in des Lebens gefährlichem Spiele.

Ich wünsch dir zwischen dem Kämpfen und Streiten
auch jene stillen und ruhigen Zeiten,
in denen du spürst, dass das Leben sich lohnt,
dass du im Lieben die Sterne berührst
und dass Gott, den du suchst, in dir wohnt.

(E. Michler)

Beitrag von kasia4 08.02.06 - 19:27 Uhr

hallo,
hier wird ja schon mächtig geflirrtet.
Schön, du hast ja schon wieder mächig was gefunden.
Wie kommt es das du dafür soviel Zeit hast? Bist du zuhause nicht ausgelastet ;-)
Ich bring noch meinen Sohn zu Bett, muss noch was unangenehmes erledigen und dann kling ich mich ein.
bis dann
kasia :-)

Beitrag von marion2908 08.02.06 - 21:57 Uhr


So etwas wie Zeit gibt es für mich nicht. Ausgelastet bin ich schon. Hatte ich die Energieübungen schon erwähnt. *lach*

"noch was unangenehmes erledigen" klingt nach einem Mann. #freu

Liebe Grüsse
Marion

  • 1
  • 2