"Pulleralarm"

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von eliasstefan 07.02.06 - 19:44 Uhr

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Mein Sohn (26 Mon.) ist seit ca. 1 Woche tagsüber weitestgehend trocken. Ich bin auch wahnsinnig stolz, dass er sofort zur Toilette flitzt, wenn er mal muss. Doch ich habe das Gefühl, er nützt meine Unterstützung zum Trockensein abends aus, wenn er schlafen soll. Wir gehen direkt vorm zu Bettgehen noch mal auf die To und kaum bin ich 5 Min. aus dem Zimmer raus, ruft es: "pullern". Bisher habe ich drauf reagiert und bin mit ihm im Halbdunkeln und ohne Buch noch mal ins Bad. Einerseits möchte ich ihn natürlich unterstützen und nehme ihn ernst, auf der anderen Seite möchte ich nicht, dass er einen Clown aus mir macht. Zumal er gerade sowieso keine Lust aufs Einschlafen hat. :-[ Wäre es schlimm, nicht auf ihn zu reagieren (natürlich nachdem ich es ihm vorher erklärt habe!). Oder mache ich so die bisherigen Erfolge zunichte??? #kratz

Kennt ihr das "Problem" auch?

LG,
Daniela mit Noel (12.12.03)

Beitrag von alias 07.02.06 - 19:53 Uhr

wir hatten genau das gleiche theater! mein sohn fand es unglaublich witzig, solange er mitkriegte, dass es uns nervt oder wir auch schmunzeln mussten. also nach einer woche haben wir es dann insofern ignoriert, dass wir ihn dann zwar auf die toilette begleitet haben, geholfen haben soweit er es brauchte und dann einfach wieder gingen mit der bitte, dass er uns rufen solle wenn er fertig ist. und das alles mit gleichgültiger miene und ohne viel aufhebens, als wärs eh das normalste auf der welt. er hats dann noch eine weile gemacht, aber uns wars dann einfach egal, er hat sich dann am ende auch immer alleine wieder angezogen und ist ohne weitere worte zurück ins bett ohne nach uns zu rufen. und dann war der spuk auch wieder vorbei, es hat ihm einfach keinen spaß mehr gemacht!