Morgen OP / Phimose.... Hab Angst

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bocky 07.02.06 - 19:55 Uhr

Hallo zusammen,
morgen wird mein kleiner (Samstag 2 Jahre alt geworden) ambulant operiert#schwitz

Er hat leider eine ganz dolle Vorhautverengung die unbedingt operiert werden muss. Seit Dezember hat er schmerzen bei "pippi" machen.

Bin froh, dass etwas gemacht wird und es meinem kleinen danach besser geht, aber ich habe solche Angst vor der Vollnarkose.

Vor 2 Jahren wurd mein großer (damal fast 4jahre) auch schon operiert, da ging alles gut, aber er war schon älter.

Morgen muss ich meinen kleinen Wurm dann in die Hände von den Ärzten geben und hoffe, dass alles gut geht.

Habt ihr sowas auch schon so früh mitmachen müssen?

Würd mich über eure Erfahrungsberichte freuen.

gruß bocky- die ganz doll Bammel vor morgen hat.#schwitz #schwitz#schwitz

Beitrag von tekelek 07.02.06 - 19:59 Uhr

Hallo Bocky !
Ich kann Dir nur von der anderen Seite berichten.
Ich habe mal vier Monate in einer urologischen Ambulanz gearbeitet und dort einige Beschneidungen auch bei noch kleineren Kindern gesehen.
Sie haben alle eine Vollnarkose bekommen (geht ja auch nicht anders in dem Alter) und haben es wunderbar überstanden - nach 3-4 Stunden Beobachtung ging es wieder nach Hause.
Mach Dir keine Sorgen, Kinder vertragen Narkosen teilweise besser als Erwachsene.
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von bocky 07.02.06 - 20:04 Uhr

Danke#blume
Mir gehts schon besser.
Wie lange dürfen die Kids nach der OP nix Essen und Trinken?
gruß bocky

Beitrag von tekelek 07.02.06 - 20:14 Uhr

Bei uns war es so, daß die Kinder essen oder trinken durften, wenn sie Lust hatten.
Kinder wissen sehr gut, wie es ihnen geht und verzichten freiwillig, wenn sie sich nicht so fühlen ...
Liebe Grüße,

Katrin

Beitrag von annie77 07.02.06 - 20:07 Uhr

Hey

ich glaub es gibt nix schlimmeres für eine Mutter sein eigen Fleisch und Blut abzugeben und zu warten bis die OP vorbei ist.
Unser Sohn war gerade ein Jar alt und wurde am Leistenbruch operiert,Polypen entfernt und Paukenröhrchen gesetzt.
habe nie wieder so ne Angst gehabt!!!es ging alles total glatt und die Ärzte sind echt superlieb!
Kopf hoch!Nimm am besten ne Beruhigungstablette vorher wenn du zu nervös bist,geh spazieren um s Krankenhaus und nimm jemanden mit.

Viel Glück und du schaffst das schon!!!#klee

Gruß
Andrea

Beitrag von bocky 07.02.06 - 20:11 Uhr

Hey,
danke, mitnehmen kann ich leider niemanden. Meine Verwanten wohnen 500 km entfernt und mein Freund bekommt keine Urlaub (soviielll arbei.....und 4 Pers. haben schon Urlaub), Schwiegermama würd mich nur verrückt machen, wenn Sie mitkommt.
Ich muß da allein mit Jannes durch.

Naja
lg bocky

Beitrag von amra 07.02.06 - 20:34 Uhr

hallo bocky

hier mal meine meinung,habe keine angst.
wir haben die beschneidung religiösen gründen durchführen lassen,da war mein sohn 9 monate,er hatte keine vollnarkose nur lokal und hat nach der op ca.1std später zuhause ein schmerzzäpfli bekommen und seine flasche milch getrunken und ist eingeschlafen.
es ist wichtig wenn der kleine das erste mal pipi nach der op macht,weil dann das schwierigste fast vorbei ist und das tat mein sohn während dem schlaf wo ich ihm zäpfli gegeben habe,denn pipi brennt ein wenig und zugleich desinfiziert die wunde.am nächsten tag ist er gekrabbelt und wirklich keine problem hatten wir,geschlafen hat er gut in der nacht,also wirklich absolut nichts.
klar es tat mir auch weh,mein herz blutete,habe den ganzen tag vorher #heul#heul#heulgeweint und an dem besagten tag #heulhabe ich eine beruhigung tbl. genommen und sie tat gut,und
mein sohn war sehr tapfer.

also alles gute,viel kraft,und deinem sohn beste wünsche für die op,wird schon schief gehen.....ach ja da dein sohn etwas grösser ist kannst ihm ja ein #paket als kleinen trost schenken

lg amra

Beitrag von muttiistdiebeste2 07.02.06 - 20:37 Uhr

Hallo,

keine Angst, die Ärzte können das! Die Anästhesie ist schon sehr weit entwickelt und die können die Medikamente sehr genau dosieren.

Mein Süßer war 4 Wochen alt und wog 3000g, als er beidseitig wegen Leistenbruch operiert wurde. Das war sooooooooooo schlimm #heul#heul#heul und ich hatte auch ssoooooooooooooooo eine Angst, aber er hat alles super verkraftet, brauchte nicht mal Schmerzmittel hinterher und war überhaupt nicht weinerlich, nur etwas schlapp. Zwei Tage später sind wir schon wieder entlassen worden und es ging ihm ganz gut.

Die operieren schon 700 g Kinder (Frühchen) haben sie mir damals immer erzählt und das hat mich ein wenig beruhigt.#hicks

Das wird schon werden!#liebdrueck

lg Ellen

Beitrag von isasm 08.02.06 - 09:16 Uhr

Hallo Bocky,

Na wie wars? bin leider zu spät für zuspruch. Aber mein Sohn war ziemlich genau 2 Jahre, und hat aufgrund von Vorhautentzündungen auch eine OP verpaßt bekommen. und ich bin dermaßen froh, dass ich es so früh machen hab lassen, weil die Kleinen das viel lockerer nehmen. Er ist am Tag der OP herumgehüpft als wär gar nix gewesen. Das einzige Problem waren die Verbandswechsel in den ersten Tagen, aber dann gehts schnell dahin, nach 1-2 Wochen ist der ganze Spuk vorbei.

lg Isa

Beitrag von bocky 11.02.06 - 15:16 Uhr

Hallo,
sorry, war so beschäftigt, dass ich mich noch nicht melden konnte.

Die OP ist gut verlaufen#freu
Wir mussten 3std länger als geplant im KH bleiben,
weil Jannes Fieber (über 40°) bekommen hat.
Aber jetzt ist soweit alles ok, er hat noch Schmerzen
(an der Wunde ein Hämatom-Bluterguss-ist aber nicht so schlimm).
Er ist super tapfer.
Achso, sein doller Husten und Schnupfen
(hat er noch bekommen:-() quält ihn auch etwas.

Aber Gott sei Dank- die OP ist überstanden und Jannes ist auf dem Weg der Besserung.

gruß bocky