Er isst nur noch Fleisch!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von muttiistdiebeste2 07.02.06 - 20:44 Uhr

Hallo,

mein Süßer (15 Monate) war schon immer sehr speziell, was das Essen angeht, aber jetzt spinnt er mal wieder total. Seit ein paar Tagen will er nur noch Wurst zum Frühstück und Schnitzel zum Mittagessen.#schock Ich koche immer selbst und wochenlang hat er meistens sehr gerne Gemüse zum Mittag gegessen.

Und jetzt dreht er immer den Kopf weg, wenn ich ihm etwas Gemüse anbiete oder auch hinstelle.#heul
Gestern hatte ich dann kein Fleisch gemacht, soll man ja auch nicht jeden Tag geben, und er hat wirklich den ganzen Tag nichts gegessen.

Statt dessen will er immer nur die Brust, am liebsten alle 2-3 Stunden, aber da mach ich jetzt nicht mehr mit, das ist mir zu viel. Das hat er die letzten Monate auch nicht so gemacht #kratz#augen

Was soll ich nur tun?

lg Ellen

Beitrag von rosaundblau 07.02.06 - 21:49 Uhr

Hallo Ellen!

Ich glaube nicht das Dein Kleiner spinnt. Moritz hatte ebenfalls Phasen in denen er anfangs überwiegend gewisse Nahrungsmittel gegessen hat, später diese ausschließlich!

Die Phasen wechselten zwischen Obst & Gemüse zu Fleisch zu Milchprodukten. Er hat eine ganze Zeit lang nur Obst und Gemüse gegessen und von einen auf den anderen Tag nur Fleisch oder Milchprodukte.

Ich bin auf diese Phasen eingestiegen. Essen soll nicht zum Stress werden. Er hat sich stets gut entwickelt und mit ca. 2 - 2 1/4 Jahren hatten die Phasen ein Ende. Jetzt ißt er bis auf wenige Nahrungsmittel eigentlich alles. Mal besser, mal schlechter, aber ich denke auch das ist ganz normal!

Biete Deinem Kind ausgewogene Mahlzeiten an und es wird wohl kaum verhungern oder Mangelerscheinungen aufweisen. Wir haben immer frisches Obst zur freien Verfügung auf dem Tisch stehen. Ich denke Kinder wissen intuitiv welche Art an Nahrung sie am nötigsten brauche. Er wird sich, selbst wenn die Möglichkeit besteht, wohl kaum einen Monat von Fleisch ernähren wollen. Halt ein Auge drauf und biete alles an, aber zwingen solltest Du ihn zu nichts.

viele Grüße
rosaundblau

Beitrag von danni64 08.02.06 - 10:39 Uhr

Hallo Ellen,

meine Kleine,gerade 2 Jahre jung geworden,hat im Moment auch so einen Tick. Gemüse nein,Fleisch ja. Ich war auch immer froh,dass sie so gerne Gemüse gegessen hat,aber momentan will sie es einfach nicht.

Mein Dreijähriger bekam das auch in dem Alter,aber er ist ja zum Glück gerne Obst.
Inzwischen stehen auch wieder Kartoffeln auf seinem Speiseplan und Salat liebt er auch.

Es ist wohl eine Phase denke ich.

LG Danni !!!!

Beitrag von ayshe 08.02.06 - 11:05 Uhr

hallo ellen!

janina hatte auch solche fleischphasen, also nur wurst und ohne ende fleisch.
ich fand das auch schon etwas eklig, aber die phase hörte nach einiger zeit auch wieder auf.
vllt brauchen sie zeitweise einfach unmengen an proteein?

ja solche vielstillphasen kenne ich auch.
ich wollte dann auch nicht mehr,
aber janina ist da echt mega aufdringlich.
bei ihr lag das aber meist mit dem zahnen zusammen.

kommen vllt neue zähne?


lg
ayshe