Zu wenig Fruchtwasser und und ....WAS TUN

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sevilgia27 07.02.06 - 20:48 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen...

Heute war ich und mein Mann im Krankenhaus 3D-Bilder machen lassen. Nachdem der Arzt kurz nachgeschaut hat, sagte er aufeinmal, dass er gerne das Baby messen möchte.... ich habe mich gewundert, aber nix schlimmes dabei gedacht...

Dann sagte er, dass ich zu wenig Fruchtwasser hätte.... Deswegen und auch, weil die Kleine ungünstig lag, konnten wir keine Bilder bekommen.

Er hat einen Brief an meine FÄ geschrieben, wo drin steht: ....Fruchtwasser im untersten Normbereich und ein leicht erhöhter Widerstand in der A umbilicalis (Nabelschnur)... UND Verdacht auf eine beginnende Plazentainsufiziens...WAS HEISST DAS DENN??? Ach und er sagte noch, IM EXTERMSTEN FALL könnte es sein, dass es eine Frühgeburt wird....

Habe anschliessend meine FÄ angerufen und einen Termin für morgen um 11:15 Uhr gemacht, weil ich mir solche Sorgen mache.....

Kennt das einer von euch?? Ist das schlimm??? oh bitte um HILFEEEEEEEEe

Sevilgia27 (27+5.ssw)

Beitrag von tekelek 07.02.06 - 21:13 Uhr

Hallo !
Trinkst Du denn ausreichend ? 3-4 Liter sollten es am Tag sein.
Dein Körper kann ja auch nicht genug Fruchtwasser bilden und erneuern, wenn keine Flüssigkeit da ist.
Und eine Plazentainsuffizienz in dem Schwangerschaftsstadium ist nicht so besonders toll.
Rauchst Du ? Falls ja, würde ich sofort damit aufhören, das mindert nämlich stark die Durchblutung der Plazenta und schränkt damit auch die Funktion immer mehr ein.
Also wie gesagt, viiieeeel trinken und falls Du rauchst, sofort aufhören ! Außerdem viel an die frische Luft gehen und bewegen, das fördert auch die Durchblutung der Plazenta.
Liebe Grüße und alles Gute,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)

Beitrag von silberlocke 07.02.06 - 21:13 Uhr

Hi,
also FW kannst Du mit viiiiieeeel Trinken aufbessern.

Wegen der beginnenden Plazentainsuffizienz kann es sein, daß Dein Baby vielleicht nicht so gut versorgt wird und kleiner bleibt, als bei optimaler Versorgung und Du eben engmaschiger kontrolliert werden wirst. Aber alles mal nicht soooo tragisch.


LG Nita