Ausschlag / Pickel am Po - Euer Rat ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tine258 07.02.06 - 21:07 Uhr

Hallo!

Ich weiß, daß so auf die Ferne eine genaue "Diagnose" nicht möglich sein wird. Aber einige von Euch werden das Problem sicher kennen und können mir eventuell Tipps geben:

Mein Sohn war noch nie wund, nur jetzt beim Zahnen der Backenzähne und Eckzähne ist er manchmal ein bißchen gerötet, aber maximal einen Tag lang, dann ist es wieder gut.

Vor ca. 2-3 Wochen hatte er mal ein paar Pickelchen am Po, die gingen wieder fast weg, und seit Sonntag abend hat er unheimlich viele Pickel, sieh halten sich hartknäckig, sind innen hell mit rotem Hof, aber es scheint ihn nicht so sehr zu stören.

Wir benutzen zum Säubern Wasser und unterwegs Sensitive Feuchttücher, außerdem bei Rötungen etwas Penaten Wundcreme, das verträgt er schon immer problemlos, tagsüber benutzen wir Pampers und nachts Fixies, weil nichts anderes "dichthält".

LEtzte Woche wurde er MMR geimpft. Neue Nahrungsmittel haben wir nicht eingeführt.

Ich habe schon mal von Windelsoor oder Windeldermatitis gelesen, kenne aber die Unterschiede nicht genau, kann es denn sowas sein? Oder doch "nur" ein Zusammenspiel von Zahnen, Essen und Impfen, also eine Reaktion darauf?

Wenn ich ihn außer Haus wickel, dann benutze ich immer eine eigene Unterlage. Aber in der Krabbelgruppe haben noch andere das Problem, aber keiner weiß so richtig Rat.

Wie kann ich den Ausschlag "bekämpfen"? An Cremes verträgt er nicht unbedingt alles, Weleda z. B. nicht und Bübchen auch nicht.

In einem Ratgeber für Homöopathie habe ich gelesen, daß man Borax geben kann. Was mir aber nicht wirklich weiterhilft, denn ich weiß nicht, ob es sich nun wirklich um Windelsoor o. ä, handelt.

Wer hat damit Erfahrung?

Bin für jeden Tipp dankbar!

Tschuldigung, bißchen lang geworden...

Grüße
Tine

Beitrag von grukat 07.02.06 - 21:54 Uhr

Hi Tine,

du, ich weiß nicht genau,
aber ... geh am besten mal zum Arzt, der soll sich das ansehen.

Ich hatte die Sensitiv Feuchttücher von Pampers benutzt, dann hatte Isabell auch Pickelchen am Po.

Aber falls es was mit der MMR Impfung zu tun hat,
würde ich lieber zum arzt gehen.

Oder du wartest noch ein paar Tage.

Von anderen Müttern weiß ich, dass die Kids immer ganz ganz Wund wurden beim Zahnen.

ich wünsch euch schnelle genesung

lg
Katharina


Beitrag von tine258 07.02.06 - 22:04 Uhr

Hallo und danke für Deine Antwort!

Mein Mann meinte nur, ich sei ja verrückt, wegen sowas zum Arzt zu gehen...

Es ist halt nicht nur gerötet, sondern sieht schon komisch aus... Ich versuche es diese Woche noch, ob es weg geht, anonsten geh ich zum Arzt, auch wenn mein Mann mich dann als hysterisch bezeichnet, seufz!

Grüße
Tine

Beitrag von grukat 07.02.06 - 22:52 Uhr

Männer!!!!

Es könnte ja wirklich was ernstes sein.

Und was es ein Pilz oder sonst was ist.

Aber, dass wird schon.

Ich geh am Do. auch zum Arzt, weil ich einige Fragen habe.
Und Isabell hat so "rauhe" Haut stellen am Bein.
Es ging mit Cremen nicht weg, also will ich lieber den Arzt noch mal drüber schaun lassen.

Wenn du jetzt einfach in die Apotheke gehst und holst dir Creme´s, dann kann es sein, dass die Falsch sind und du hast umsonst dein Geld ausgegeben.
Also lieber den Fachmann drüber schaun lassen.

Du bist nicht hysterisch, sag das deinem Schatz mal.

liebe grüße Katharina & Isabell

Beitrag von isasm 08.02.06 - 08:33 Uhr

Hallo erstmal

Also meine Vorrednerin hat schon recht, so richtig kann dir das nur ein Arzt sagen. Eine richtige Windeldermatitis glaub ich ist es aber eher nicht. Ich kenn das von meiner Tochter, die ist so empfindlich und hat laufend eine, sobald man auch nur einmal kurz übersieht, dass sie in die Hose gemacht hat. Weg bekomm ich die dann nur, wenn ich sie oft wickel, jedes mal zuerst mit Bepanthen und dann mit Lasepton drüber schmier.
Aber wo ich aufgehorcht hab war „letzte Woche MMR-Impfung“… tip mal auf Impfreaktion. Meine Ärztin hat mir damals gesagt, bis zu 10 Tage nachher können sie Fieber kriegen. Mein Sohn hat kurz darauf Punkte auf dem Bauch bekommen, eine Woche später eine Verkühlung und ziemlich genau 10 Tage später hohes Fieber.
Wenn es dich wirklich beunruhigt und du gerne was dagegen unternehmen willst, abgesehen von frei strampeln lassen, damit sich die haut beruhigen kann und einschmieren, dann geh wirklich zum arzt, dauert sicher nicht lang das anschaueen zu lassen.

Lg Isa

Beitrag von haschpasch 08.02.06 - 09:20 Uhr

Hallo!

so wie es sich anhört könnte es eine leichte Dermatitis sein. Wir haben das auch öfter wenn ich nicht gleich merke, das Franzi die Windel voll hat.

Dann ist sie auch wund und später bilden sich so kleine Pickel. Wir nehmen dann immer Nystaderm Paste, da ist auch ein Pilzmittel drin. Nach ein paarmal einschmieren sind die Pöckchen dann weg.

Ich würde deswegen auch nicht unbedingt gleich zum Arzt gehen (ich habe nämlich auch so einen Mann wie Du ;-)))

Vielleicht versuchst Du es mal damit...

Gruß Haschpasch

Beitrag von cajabi 08.02.06 - 11:11 Uhr

Hallo Tine,

die Pickel, die Du beschreibst, hatte Jarik vor ein paar Wochen auch.

Weil wir sowieso beim Kinderarzt waren, haben wir ihn kurz draufsehen lassen und er sagte, es würde sich nicht um einen Pilz (deshalb hat die Pilzcreme nämlich auch nicht geholfen) handeln, sondern um Keime.

Er hat uns eine Creme veschrieben (Fucidine, veschreibungspflichtig), die super geholfen hat, nach drei Tagen war alles weg.

Liebe Grüße

Birte mit Jarik

Beitrag von sweet_cookie 08.02.06 - 13:21 Uhr

Hallo Tine,

ich war heute erst mit meiner Tochter 2,5 Jahre beim KA weil Sie auch sowas hat allerdings am Bauch.

Die KA hat jetzt einen Saft (Cetirizin HEXAL Saft bei Allergien) aufgeschrieben. Den soll ich Michelle jetzt ca. 3 Tage am Abend geben und wenn es nicht weg geht, dann soll ich in einer Woche zum Hautarzt.

An Deiner Stelle würde ich aber auch auf jeden Fall einmal zum KA gehen und das anschauen lasse.

Gute Besserung

Jennie