Umzug zum 1. Mai --- > ein paar Fragen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vevemaus 07.02.06 - 21:38 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Wir haben jetzt eine neue Wohnung gefunden *freu* Zum 1. Mai ziehen wir dort ein. Zum dem Zeitpunkt bin ich in der 33.SSW und da wollte ich fragen, was ich da so machen kann....#kratz
Klingt jetzt ein bissl doof, löar ich bin schwanger und nicht krank, aber ich möchte mich schon ein bissl schonen. Wer hatte auch so zu dem Zeitpunkt nen Umzug und kann mir ein wenig erzählen?? Wie ist das z.B. bei Streichen, sind die Dämpfe gefährlich?? Also ich denke von normaler Wandfarbe net aber von Lack für Geländer und Heizung oder??
Ich weiß es ist irgendwie ne dumme Frage, aber ich würde mich dennoch freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen schildern könntet, denn so gaaanz alleine will ich die Männer net schuften lassen.
Ach so noch zur Nebeninfo: Hatte schon vorzeitige Wehen :-(

LG
Verena (heute Geb #freu 21 Jahre), Marie-Sophie (19 Mon) und Juni#baby Jolina (21.SSW)

Beitrag von vivre1974 07.02.06 - 21:46 Uhr

hallo verena,
wir sind umgezogen als ich in der 25 woche war und der umzug war für mich ziemlich anstrengend, natürlich bist du nicht krank.
aber, ich habe arg übertrieben, habe auch gemalert und hier und da mal geschraubt, gepackt usw und habe dafür eine heftige quittung bekommen. die ärztin hat mich zur absoluten ruhe verdonnert, wenn nicht hätte es krankenhaus gegeben. ich habe vorzeitige wehen bekommen und kopfschmerzen von der farbe und muskelkater, ich konnte mich ca. eine woche nicht mehr richtig bewegen.
das kann muß aber nicht, wichtig ist das du da an dich denkst und auf deinen körper hörst, ist ziemlich schwer!
malern sollte man wohl nicht mehr, ökotest hatte da einmal einen artikel zu renovierungsarbeiten in der schwangerschaft, wenn du dir da unsicher bist würde ich vorher mit dem arzt oder der hebamme reden.
viel glück und alles gute!
lg vivre

Beitrag von samria01 07.02.06 - 21:47 Uhr

Hallo Verena,

erstmal herzlichen Glückwunsch #torte!

Sooo, klaro schonen solltest du dich. Sobald es dir auch nur leicht zu anstrengend wird, lass es. Beim Streichen gibt es Farben die kaum bzw keine Lösemittel enthalten. Das soll jetzt keine Werbung sein, aber das MeisterPolar Weiss von Hornbach ist sehr gut. Zwar nicht alzu preiswert, aber ne Menge Fläche schaffst du damit. Und wenn du die Türen und Geländer streichen magst. Mach es NUR mit Acryllackfarben. Die sind ebenfalls Lösemittelfrei. Sollte irgendwo geschliffen, gebeizt oder mit Terpentin oder ähnlichem gearbeitet werden, ergreif die Flucht.... Nicht das du eine Terpentinvergiftung bekommst.

Da sind so kleine Tippse von mir.

Knuddel
Katja und Kröte ( irgendwo zw 18. und 19. SSW)

Beitrag von vanes 07.02.06 - 21:46 Uhr

Also ich bin mit meiner ersten SS in der 36 woche Umgezogen,ich würde Dir raten kleinigkeiten zu tragen.Und das mit der Farbe ist garnicht schlimm,das hab ich auch gemacht.Aber laß auf jeden Fall die Finger von schweren Sachen,grade wenn Du schon wehen hattest.Hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.

Viel Spaß beim Umzug und der restlichen SS.

Liebe Grüße,Vanessa#huepf

Beitrag von vevemaus 07.02.06 - 22:02 Uhr

Danke ihr Lieben, dann weiß ich ja nun das ich mich doch wohl etwas zurück halten muss....oh jee....kann das gar net so gut haben, wenn um mich rum gearbeitet wird und ich muss zugucken...naja ich mach es ja für Jolina. Dachte schon meine Frage wäre bescheuert, also vielen Dank für eure Erfahrungen :-)

Wünsche euch eine gute Nacht #liebdrueck

LG
Verena

mit Marie-Sophie (19 Mon) & Juni#baby Jolina (21.SSW)