Habe Angst vor erneuter Fehlgeburt. Achtung lang!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von biene 07.02.06 - 22:21 Uhr

Hallo Ihr lieben Schwangeren.
Ich bin heute etwas down.
Aber ich muss meinen Frust heute einfach mal loswerden.

ich hatte im November 05 eine FG mit AS in der 7.SSW.
Es hat mir sehr weh getan und ich habe daran zu knacken gehabt.
Ich bin dann recht schnell wieder schwanger geworden.
Juhu!!!
Getrübt wird die Freude allerdings damit,dass ich die ganze zeit SB habe.
mal mehr mal weniger.
Abgeklärt ist das ganze und es ist nicht gefährlich.
Nun habe ich aber trotzdem immer wieder Angst dass ich dieses Kind auch verliere.
Ich habe tagelang manchmal das gefühl als ob etwas nicht stimmt...dann aber weider fängt es wieder an zu ziepen ohne ende.
Beim letzten Ulraschall vor einer Woche sah man auch das Herzchen schlagen und mein FA meinte,dass nur ein krankes kind jetzt noch sterben würde.
Wenn eine Frucht gesund angelegt ist ist es nur schwer sie zu stören.
Das sagte er...ja aber was ist wenn es nicht in ordnung ist????
Ich weiss das es blödsinnig ist sowas zu schreiben aber ich habe einfach Angst.
Am liebsten würde ich jede Woche zum FA rennen und ein Ultraschall machen lassen...geht nicht ist klar.
Ich habe nun nächste Woche eh einen neuen Termin aber ich habe angst das dann nichts mehr in Ordnung ist.
Ach menno...ich fühle mich so down heute.
Es hat aber gut getan dass mal eben los zu werden.
ich bedanke mich bei Euch fürs zuhören.
Habt ihr eventuell ein paar aufmunternde Worte für mich???
Ganz liebe grüße von Eurer Biene die viel zu viel grübelt.

Biene+Phillip(21 Monate)+Sternchen+Krümel 9.SSW

Beitrag von etti68 07.02.06 - 22:30 Uhr

Hallo Biene,

du hast durch deine FG eine schweren seelischen Schock erlitten. Das ist doch ganz normal, wie soll man ein solches Trauma so schnell verarbeiten. Suche dir eine gute Hebamme, mit der du über deine Probleme reden kannst. Geh zum FA, wenn du dich irgendwie unsicher fühlst. Haupsache du frist deine Angst nicht in dich rein.

Ansonsten kannst du deinem FA schon vertrauen, wenn er dir mitteilt, das es deinem Krümel gut geht.

Alles #liebe für deine SS

Martina 29.SSW

Beitrag von jindabyne 07.02.06 - 22:52 Uhr

Hallo Biene!

Neulich habe ich hier im Forum gelesen, dass die Wahrscheinlichkeit einer FG nur noch 2-3% beträgt, wenn man das Herzchen erstmal schlagen sieht.

Und eine Freundin von mir hatte auch die ganze SS über SB und hat jetzt im November einen gesunden kleinen Jungen entbunden. Wenn die SB abgeklärt sind, brauchst Du Dir wirklich keine Sorgen zu machen!!!

Ich weiß, man kann gut reden. Ich hatte selber auch noch nie eine FG, sonden nur Freundinnen von mir, wo ich ihre Trauer hautnah miterlebt habe. Zwei davon hatten eine FG, während ich selber im 2. bzw. 3. Monat war - das hat mich ganz schön mitgenommen!

Auf jeden Fall drücke ich Dir ganz fest die Daumen und wünsche Dir alles, alles Gute!

LG Steffi (25.SSW)

Beitrag von vaufel 07.02.06 - 22:59 Uhr

Hallo Biene,

kann Dich gut verstehen.
Meine erste SS endete in der 9 SSW. Bei der AS gab es Komplikationen. Danach hatte ich Panik, gar keine Kinder mehr bekommen zu können. Nach 4 Mon. war ich dann wieder SS und habe einen gesunden Sohn (heute 2 Jahre) bekommen. Hatte aber bis zum 4 Monat Panik, das wieder etwas passiert. Danach wurde es besser. Jetzt bin ich in der 20 SSW und habe wieder bzw. immer noch Angst, das etwas passiert. Verrückt, oder? Du siehst also, Dir geht es nicht alleine so. Ein Mittel dagegen gibt es nicht. Aber ich hoffe, es wird bald besser.
Wünsche Dir alles Liebe + Gute für die weitere SS.

Liebe Grüße

Claudia und Nick

Beitrag von kati543 07.02.06 - 23:18 Uhr

Ehrlich gesagt kann dir deine Angst niemand nehmen. Ich hatte vor dieser SS (jetzt glücklich in der 29. SSW) auch eine FG mit AS. Die ersten 12 Wochen dieser SS waren furchtbar. Ich habe wirklich die Tage gezählt. Aber wie dein FA schon sagt: eine intakte SS ist wirklich schwer kaputtzubekommen. Falls innerhalb der ersten 12 Wochen eine FG kommt, dann hätte das Kind sowieso nicht leben können. Das tröstet zwar nicht unbedingt, aber mir hat es geholfen zu wissen, das FG's eigentlich "normal" sind.
Ich hoffe, dass bei dir alles gut geht und du gut über die kritische Zeit hinweg kommst.