Angst um Kind

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarah_aisha 07.02.06 - 23:54 Uhr

Hallo,
bin jetzt 18+5... Und habe seit gestern so leichte Bauchschmerzelchen da unten, wo das Baby liegt. Ich weiss nicht, wie es dem Kleinen da unten geht... Habe zwar schon oftmal das Gefuehl gehabt, das Kleine zu spueren (schon seit ca. 1 1/2 Wochen, und taeglich, und auch net leicht teilweise, sondern schon richtig heftig, wo ich mir nicht vorstellen kann, dass das Baby schon so stark ist, und dazu immer nur auch einer Seite, oder selten mal in der Mitte, und ich mein, das Kind muesste sich ja wohl auch mal drehen, und somit auch in die andere Seite treten...), aber da ich nicht weiss, wie es sich anfuehlt, wenn das Baby tritt oder so, bin ich ziemlich verunsichert... Wenn ich mit sicher waere, dass es das Baby ist, waeren mir dieses komische Gefuehl im Bauch halbwegs egal, weil dann wuesste ich wenigstens, dass das Kleine lebt...
Zwar habe ich morgen wieder nen Termin bei meiner Aerztin, aber jedesmal habe ich erneut Angst, dass sie sagen koennte, dass das Kleine nicht mehr lebt... Das waere der Horror. Ich weiss auch nicht... Aber meine Gedanken kommen wohl daher, weil ich total unsicher bin.
Wie fuehlt es sich denn jetzt an, wenn sich das Kind bewegt? Und 2.: Kann es sein, dass man es nur auf der einen Seite, bzw. ab und an mal in der Mitte spuert?

Liebe Gruesse,

eure verzweifelte Sarah + #baby 18+5 (und in 7 minuten 18+6, weil dann Mitternacht ist ;-))

Beitrag von badangel84 08.02.06 - 00:01 Uhr

huhu! also. ich spüre Levin stärker auf der linen seite da er da mit seinen beinen/po liegt. ab und an aber nur ganz zart spüre ich ihn auf der rechten seite. also er liegt eigentlich seit anfang an in querlage und zwar kopf re beine/po links. ich weiß net ob er einfach zu faul ist sichzu drehen?

lg badangel+ Levin Marc 19. ssw#freu

Beitrag von kati543 08.02.06 - 00:19 Uhr

Natürlich kann das sein und es ist auch so. Dein Kleines tritt, boxt oder... dich ja und normalerweise schaust du doch auch nicht, dass du dich absolut synchron bewegst. Ich spüre mein Kleines immer nur ziemlich weit unten (Schluckauf) und rechts oben oder links unten. Nie auf dem Bauch direkt (Vorderwandplazenta).

Beitrag von tikki 08.02.06 - 01:51 Uhr

hallo
da brauchst du keine angst heben...zuerst spürt man wie kleine zuckungen im untersten teil..(über dem Schambein) auch seitlich..das wird dann von mal zu mal stärker is auch du dir sicher bist das es dein Baby ist.Leg dich mal bei wenig Wasser in die Wanne ganz flach,da spürst du es am besten!#sonne

Beitrag von glacess 08.02.06 - 05:05 Uhr

Sarah

Als ich in der 18 SSW war, hab ich die Kleine noch net mal gespürt. Kam bei mir relativ spät. Anfangs, wenn die Kleinen noch ne so stark und groß sind, fühlt es sich an wie eine Blase, die nach oben durch den Bauch raus will (wie beim Pupsen). Später merkst du dann deutlicher, daß da jemand in dir umgeht. Meine Kleine ist ein richtiger Wildfang. Tritt mir täglich alle 3 Stunden kräftig in die Seiten und Rippen, oder hebt die Ärmchen, was sich im Unterbauch ganz merkwürdig anfühlt. Manchmal erzittert der Bauch auch, was immer sie dann treibt...
Mach dich nicht verrückt, ja?! Ich hab auch lang auf erste Tritte gewartet, und als ich sie dann spürte, hab ich die Kleine täglich wahr genommen.

LG, Susi
29+1