An die Nasenbluter unter uns...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von julianstantchen 08.02.06 - 08:15 Uhr

...gestern haben drei geschrieben, dass sie plötzlich Nasenbluten haben und es sonst nie hatten.

Hab grad vorhin gelesen, dass das durchaus möglich ist bzw. u. a. ein Symptom ist, weil der Kreislauf mehr Blut produziert um das Kleine mitzu"...verpflegen" und durch die Erweitung der Gefäße kann es zu Nasenbluten kommen.

Also ich drück euch mal gaaaaanz doll die Daumen.

LG

Beitrag von lisamarie 08.02.06 - 08:24 Uhr

Hallöchen ;-)

Ich bin eine von denen, die Nasenbluten hatten und haben #freu
Hatte gestern bereits einen link darüber gepostet, dass es tatsächlich ein kleines Schwangerschaftsanzeichen sein kann :-p

Aaaaaber bei mir wird es wohl nicht der Fall sein, habe heute bereits Schmierblutungen bekommen #schmoll und spätestens morgen wird dann meine Mens 3 Tage früher als NMT da sein :-(

Also mal wieder ab in den nächsten und somit 7. Zyklus.

Aber danke für dein nettes Posting.

Liebe Grüsse Lisamarie #blume

Beitrag von poolia 08.02.06 - 08:33 Uhr

Hi
Ich war/bin auch eine von den Nasenbluterinnen ;-), bei mir tippe ich aber mehr darauf, dass es etwas zu tun hat mit dem Feinstaub, welcher hier in der Schweiz ein Riesenthema war seit mehr als einer Woche. Naja, mal schauen wies weiter geht, NMT ist 11.2. zu diser Zeit wärte das Kleine ja nicht am Blutkreislauf der Mutter angeschlossen, da kann ich mir gar nicht vorstellen, dass es etwas damit zu tun hätte (auch wenns die Wunschvorstellung ist #kratz)
Liebe Grüsse und viel Glück und Geduld!
Christine

Beitrag von kruemelchen308 08.02.06 - 12:03 Uhr

Hallo,
ich bin auch eine Hibbeltante (NMT 12.2.) und seit ca. 1 Woche habe ich ständig Nasenbluten. Ob das auch schon was zu sagen hat? Denn ich kenne das sonst eigentlich nicht.

Gruß krümelchen

Beitrag von julianstantchen 08.02.06 - 13:01 Uhr

Hallo Krümelchen!

Wäre doch durchaus möglich. :-)
Ich mein, ich hab gar keine Symptome, aber das mit dem Nasenbluten hat mich doch interessiert.

Dann hoffen, üben und hibbeln wir eben weiter.

LG