jammer - schlechte nächte, viel geschrei

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bodi136 08.02.06 - 08:42 Uhr

hallo ihr
oh mensch, wo sind nur die zeiten geblieben, in denen man hier schön lesen und schreiben konnte. lukas braucht meine zeit voll und ganz. und wenn er mal schläft, dann nutze ich die zeit um es ihm gleich zu tun!es ist zwar wunderschön mit ihm, ich möchte ihn nie, nie, nie wieder missen müssen, aber ein wenig zeit für mich... nee, bei papa oder oma gibts nur geschrei. sobald er bei mir auf dem arm ist kann er alle triumphierend anschauen und lachen, aber sobald er bei zb papa ist ist das geschrei groß!
die nächte... davon will ich gar nicht reden. ich stille noch voll (er wird in 5 tagen 6 monate alt) und werde nachts 3 mal "gefordert". dann will er teilweise nur auf den arm um dort direkt einzuschlafen (hauptsache ich bin dafür aufgestanden und hab ihn hochgenommen!).
das geschrei... er weint so viel. ich kann mich mit niemandem treffen, da er nur mit mir allein sein will. und ich halte das geschrei nicht aus. also isolier ich mich total.
trotzdem, er ist mein größter schatz und ich liebe ihn wie nichts anderes auf dieser welt!
so, das mußt ich jetzt leider mal von mir geben. außerdem denke ich, das können viele von euch verstehen, oder!?
liebe grüße und noch einen schönen tag, bine und lukas

Beitrag von snoopfi 08.02.06 - 08:46 Uhr

Hi Bine,

oh ja, das kann ich mehr als gut verstehen! Und ich kann Dir Hoffnung machen - es wird wieder anders und dann wirds noch besser als voher, glaub mir :-)

Finn ist jetzt gute 6 Monate alt. Anfang Dezember fing die ganze Sache an, erst 19. Wochen Schub, dann Zahn, dann Erkältung und Zahn, dann 26. Schub und zwei Zähne!

Es war wirklich, ohne zu übertreiben die schlimmste Zeit mit ihm :-[.

Er hat ständig geweint, man konnte ihn wirklich keine eine Minute alleine lassen, wollte ständig beschäftigt werden und die Nächte waren wie bei Dir. Allerdings wollte er nachts nur ganz selten etwas essen. Manchmal habe ich ihn eine Stunde auf dem Arm getragen (Finn wiegt bereits knappe 10 Kilo!!!) bis er überhaupt einmal daran gedacht hat aufzuhören zu weinen und die Äuglein zu schließen.

Ich kann Dir nur viel Kraft und Nerven wünschen, aber das vergeht! Das kann ich versprechen ;-)

Alles Liebe
Snoopfi mit Finn (*01.08.05)

Beitrag von jessik0106083 08.02.06 - 09:02 Uhr

hallo bine,

dein posting hätte auch von mir sein können.
mein sohn lucas ( vielleicht liegt es am namen ) #kratz
war bis vor zwei nächten auch seit 5 oder 6 wochen immer nur am schreien. ich wusste nicht mehr wie mir geschieht.
er wird jetzt nachts immernoch 3 oder 4 mal wach (warum auch immer )aber er schreit nicht mehr so viel #freu.
nd das allerbeste, er ist sonst immer an der brust abends eingeschlafen, aber seit der schub vorbei ist schläft er abends immer alleine ein. #freu#freu#freu

ich denke die zeit geht vorbei und immer daran denke du bist nieeee alleine, es geht tausend anderen müttern genausooo.

lg jessica und kleine lucas *09.08.2005

Beitrag von schnucki1101 08.02.06 - 09:59 Uhr

huhu

ja zum beispiel mir...

genau das selbe...

sogar im kinderwagen oder im auto wird gebrüllt...#augen

nur auf mamas arm ist es toll..

irgendwann hab ich muskeln wie arnold.

babys können echte terroristen sein.

aber ich liebe mein tyranno saurus rerx baby auch, auch wenn es noch so viel stänkert:-p

auch wenn man es nicht glauben kann, das vergeht.

l.g.mandy