Dringend Hilfe!!! Entscheidung?!!! Auch HebiGabe :-)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tudun 08.02.06 - 08:42 Uhr

Hallo Ihr lieben#liebdrueck!!!

Hab vo ein paar Tagen schon mal gepostet: und zwar hat mir mein FA Spritzen verschrieben, um mein Blut zu verdünnen, da ich so sclimme Krampfadern mit einer Thromboliphie habe. Mein Hautarzt, der dies festgestellt hat sagt ich soll nicht spritzen und beobacheten-mein FA sagt spritzen...:-[ jetzt weiss ich gar nicht mehr was ich tun soll HHHIIIllfffeeee
Meine zweite Frage, da diese Krampfadern auch meinen Genitalbereich betreffen#hicks auaaa und mein FA die ganze zeit sagt, dass es gannz schön blutig bei der Geburt wird-habe ich ziemliche Angst#schock Meine erste Geburt war auch schon so sclimm blutig-brauchte infusionen usw. war nicht so lustig und jetzt #kratz grübel ich die ganze zeit, ob ich einen sanften Kaiserschnitt machen soll???!!! WAs meint Ihr??? Ich werd noch wahnsinnig-hab die halbe Nacht nicht geschlafen#gaehn-wieso können die sich nicht einig sein:-[
Vielen Dank schon mal für Eure Hilfen und Meinungen

Dunja*Phil (3) * 34SSW#baby

Beitrag von strolchi_neu 08.02.06 - 08:56 Uhr

Hallo Dunja!

Leider kann ich dir bei diesem Problem nicht helfen. Eine frühere Arbeitskollegin musste sich fast die ganze SS über wegen Trombose spritzen. Hat ihr Kind gesund auf die Welt gebracht...
Vielleicht holst du dir von einem dritten Arzt eine Meinung oder vielleicht kann sich dein FA mit deinem Hautarzt in Verbindung setzten, damit die sich ausreden und zu einem Ergebnis kommen?#kratz

Lg
Renate

Beitrag von hebigabi 08.02.06 - 09:02 Uhr

Ich glaube kaum, dass dein Haut(oder Haus???)Arzt beurteilen kann, was du in der SS spritzen oder einnehmen darfst oder nicht- aber dein GYN!!!
Schließlich steht er dir und deinem Kind gegenüber in der Verantwortung und wird schon sehr aufpassen, bei allem, was er dir gibt oder es lässt, da solltest du unbedingtes Vertrauen zu haben.

Und wie ich dir schon geschrieben habe- du bist nicht die erste mit diesem Problem, ich kenne mehrere und die haben alle gesunde Kinder bekommen.

Das mit den Krampfadern im Vaginalbereich , da schau mal hier:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=305970&pid=2012558

Außerdem hatte ich schon viele Frauen mit Krampfadern dort und wir Hebammen versuchen dann noch mehr als sonst ohne Dammschnitt klarzukommen und wenn es reißen sollte, dann reißt es -witzigerweise- immer um die Varizen rum und nicht rein.

Von daher kann ich deinem Arzt NICHT Recht geben.

Mach dich nicht verrückt- kein Grund zu irgendeiner Panik!

LG

Gabi (- schwups- weg- zu Nachsorgen)

Beitrag von tudun 08.02.06 - 09:21 Uhr

Daaannnkkkeee :-) für Eure Hilfe und auch HebiGabi!!! Werd jetzt meinem Gyn folgen;-)

Gannz lieben Gruß

Dunja