Wassergymnastik- was wird da gemacht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ndongmo3001 08.02.06 - 09:37 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

habe heute abend das erste Mal Wassergymnastik (bin 24. SSW) und bin schon ganz aufgeregt.

Jetzt habe ich zwei Fragen:

1. Was wird da genau gemacht?

Bin nämlich schwerhörig und trage Hörgeräte. Die könnte ich aber nur tragen, wenn wir mit dem Kopf nicht ins Wasser gehen. Ansonsten müsste ich sie ausziehen und könnte dann so gut wie gar nichts mehr hören. Nur das nachmachen, was ich bei der Trainerin sehe.

2. Kann man da auch einen Bikini anziehen?

Habe nämlich keine Lust für 4mal Gymnastik extra einen Schwangerschaftsbadeanzug zu kaufen und meine alten passen mir nicht mehr. Habe aber noch einen größeren (etwas ausgeleierten) Bikini gefunden, der mir passt. Hose sitzt aber nicht total straff. Könnte mir das Probleme bereiten?

Vielen Dank vorab für Eure Antworten.

ndongmo mit kleinem Geschenk im Bauch

Beitrag von kati543 08.02.06 - 09:47 Uhr

Ich denke, dass das schon unterschiedlich ist. Bei uns werden auf alle Fälle die Haare total nass (also auch die Ohren). Allerdings ist es nicht so wichtig, die Hebamme zu verstehen, da sie sowieso alle Übungen auch zeigt. Na klar kannst du auch einen Bikini anziehen. Den tragen bei uns auch einige. Mein Ding ist das nicht. Es ist alles ganz ruhig, daher glaube ich auch nicht, dass du Schwierigkeiten mit der Hose bekommst.

Beitrag von miekeblau 08.02.06 - 10:03 Uhr

Ich gehe da jetzt auch hin und die Physiotherapeutin zeigt alles ganz genau und wenn Du Ihr vorher sagst, dass Du nicht gut hörst, dann kann sie sich ja auch darauf einstellen und die Übungen noch deutlicher vormachen.
Wenn Deine Hörgeräte nicht nass werden dürfen, dann würde ich sie allerdings auch ausziehen, denn das Wasser wird von den ganzen Kugelbäuchen doch arg in Unruhe versetzt, wenn z.B. alle mit den Beinen "Radfahren".
Ach ja und einen Bikini trage ich auch, musste den zwar auch neu kaufen, da meine Körbchengröße "explodiert" ist, aber ich mag überhaupt keine Badeanzüge.
Ich wünsche Dir ganz viel Spass, ich geniesse es im warmen Wasser mehr als Gymnastik oder Yoga an Land, auch wenn es echt hart ist, wenn man wieder aus dem Wasser steigt und sich so unglaublich schwer fühlt...
Liebe Gruesse Mieke + Krümel 28.SSW