Bundeserziehungsgeld gestaffelt ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von baldwiedermama 08.02.06 - 09:46 Uhr

Hallo zusammen,
so langsam müssen wir uns damit befassen, wie das Finanzielle nach dem Mutterschutz geregelt ist.
Im Netz habe ich mich über Bundes- und Landeserziehungsgeld schlau gemacht und habe doch zwei Fragen nicht beantwortet bekommen:
Liegt man im ersten Jahr über der Bemessungsgrenze, bekommt man dann gar nichts oder wird dann nur entsprechend weniger überwiesen ?
Und welche Einkommen werden im Bemessungszeitraum angerechnet, eins oder beide (wär ja fies, weil meins dann wegfällt) ?
#kratz
#danke für die Antworten und liebe Grüße
Evi & #ei (15. SSW)

Beitrag von spiradine 08.02.06 - 09:52 Uhr

Hallo,

also ich habe mich darüber informiert.
Für das landeserziehungsgeld mußt Du einen ganz bestimmten Antrag stellen.
Der dann von einer Kommision geprüft wird.
Bundeserziehungsgeld ist dann davon abhängig wieviel dein Mann verdient ob Ihr es überhaupt bekommt.
Und wrid dann nach dem 7. Lebensmonat gestaffelt.
Weiß das deswegen so genau weil ich bei Pro Familia mich erkundigt habe.


LG Irina + #baby 26. Woche

Beitrag von orchidee1998 08.02.06 - 10:00 Uhr

Hallo Evi,

wenn Du nicht arbeitest dann wird nur das Einkommen Deines Mannes angerechnet und bei Dir vom Mutterschaftsgeld maximal. 10 Euro pro Tag.

Gruss Claudia 19+SWW.