Empfehlung Hebi (Dresden-Süd) ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von baldwiedermama 08.02.06 - 09:54 Uhr

Nochmal hallo,
hat eventuell jemand einen Geheimtipp zwecks Hebi/Geburtshelfer für mich ? Günstig wäre eine Beleghebamme an der MedAk, die auch Akupunktur anbietet.
#danke
Evi & #ei (15. SSW)

Beitrag von coppercurl 08.02.06 - 10:24 Uhr

ähm, soweit ich weiss, kann man an der medak keine gbeleghebi mitnehmen!?!?!? oder meinste, deren büro soll da sitzen??? ;-)

... ich geh auch diesmal zur hebipraxis am trachenberger platz. die sind supi.
... eine susi neumann (beleghebi) soll auch ganz toll sein, die sitzt (wenn ich mich nicht irre) irgendwo in johannstadt, also grob die ecke.
... dann muss noch eine interessante hebi in der nähe vom josephsstift sitzen, welche auch haptonomie macht. keine ahnung wie die heisst...

aku machen alle, soweit ich weiss ;-) liegt bei deiner fä nicht dieses kleine hebammenheftchen aus? frag mal danach! übrigens: beeil dich, falls du eine beleghebi willst!

ansonsten weitere fragen gerne an mich, lg coppercurl, 32.ssw

Beitrag von stehvieh 08.02.06 - 10:24 Uhr

Hallo!

Beleghebammen gibt es nur am Diakonissen-KH! Die MedAk bietet das nicht an. Und dann gehen noch einige Dresdner Hebis nach Radebeul mit. Wenn du Beleg willst, werden dir nur diese zwei Möglichkeiten bleiben. Alternativ Geburtshaus.

Schau doch mal auf

http://www.hebammensuche.de

dort kann man auch als Suchfilter "Klinikbegleitung" und vieles mehr einstellen.

LG
Steffi (aus Dresden mit Hebi Heidemarie Müller, Praxis neben dem Joseph-Stift) + Caroline Johanna (22 Monate) + #baby inside (17. SSW)

Beitrag von coppercurl 08.02.06 - 10:32 Uhr

hallo steffi,
oha, seeeehr interessant, ist das die hebi mit der haptonomie???? ich weiss deren namen nämlich nicht mehr... gehste auch ins diako, mit hebamme???

lg aus rand dresden ;-)

Beitrag von stehvieh 08.02.06 - 10:48 Uhr

Hallo!

Hm, von Haptonomie hab ich von ihr noch nie was gehört, ich weiß nicht, ob sie das ist... Aber ich weiß, dass es dafür direkt IM Joseph-Stift Kurse geben soll. Vielleicht war's auch eine bestimmte Hebi, die in dem KH arbeitet?

LG
Steffi

Beitrag von coppercurl 08.02.06 - 11:07 Uhr

neeee, im stift hat die hebi wohl nicht gearbeitet. ich weiss nur noch, dass die nicht unter der geburt dabei war, also hat sie nicht im stift gearbeitet ;-) aber vielleicht waren die kurse wirklich da drin...

... bei dieser (ebenfalls sehr zierlichen) freundin endete die geburt damit, dass die kleine mit saugglocke beim ks ausm becken zurückgezogen werden musste (!!) #gruebel also wie alles im leben: immer ansichtssache:-) ... interessant ist das sicher, es war aber auch sehr teuer...
lg coppercurl

Beitrag von bellaroma 08.02.06 - 10:42 Uhr

Hallo Evi,

bin auch aus DD :-)

Ab wann muss man sich eine Hebamme suchen?

LG Bellaroma (ssw15)

Beitrag von stehvieh 08.02.06 - 10:49 Uhr

Hallo!

Wenn man eine der seltenen Beleg-Hebis haben will, sollte man frühzeitig in den Startlöchern stehen. Dein Termin müsste ja auch in den Schulferien liegen, auch ein Grund, sich beizeiten drum zu kümmern. Also mit der 15. Woche bist du gut beraten, jetzt die Suche zu beginnen. Keine Angst, zu spät ist es noch nicht.

LG
Steffi