Im Moment ganz tief unten....

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von sannie24 08.02.06 - 09:55 Uhr

es ist so schlimm für mich! Nachdem ich drei Jahre gebraucht habe Schwanger zu weden und nun endlich war. Hatte ich jetzt eine Fehlgeburt in der 8 SSW.
Ich bin so tief traurig ich bin immer noch wie gelähmt.
Es ist auch so schlimm das trotz Ausschabung der Körper weiterhin Schwanger ist. Ich meine damit z.B das mir immer noch die Busen so stark spannen.

Es ist auch so schlimm für mich weil meine Schwester vorgestern ihr Baby zur Welt gebracht hat. Natürlich freue ich mich für sie aber es tut auch so weh!!!!

Meine gesamte Familie wohnt 600 km entfernt und alle sind bei ihr und dem Baby und keiner ist da von der Familie der mich in den Arm nehmen kann!

Ich bin so traurig und auch Eifersüchtig zu gleich!!

Beitrag von schnucki1101 08.02.06 - 10:22 Uhr

:-( oh man das tut mir so unendlich leid für dich! leider mußt du jetzt durch diese schwere zeit, aber trauern ist auch wenn es schrecklich klingt ,gut u.wichtig !

du wirst wieder schwanger werden, u. das kind macht euch trotz verlust glücklich!!!!!!

alles alles gute!!!

l.g.mandy



Beitrag von bienchen22 08.02.06 - 10:52 Uhr

Hallo Sannie,

es tut mir sehr leid für dich. Ich kann dich sehr gut verstehen hatte vor 2 wochen eine Fehlgeburt in der 6ssw mit ausschabung #heul.

Lass den kopf nicht hängen, wir schaffen das!

LG

Beitrag von 19stern12 08.02.06 - 13:28 Uhr


Hallo Sannie,

ich hatte auch eine Fehlgeburt in der 13.SSW.


#liebdrueck Dich ganz fest und wünsche Dir ganz viel Kraft.

Rede soviel Du kannst darüber, mit Deinem Partner, mit Freunden oder auch hier im Forum, das hat mir auch sehr geholfen.

Deine Familie weiß jetzt sicher nicht wie sie mit der Situation umgehen sollen. Rede mit ihnen, ich bin sicher sie haben auch für Dich ein offenes Ohr.

Alles Gute

#liebe

Zünde noch eine Kerze an für Dein Sternenkind #kerze

Beitrag von chnander 08.02.06 - 14:31 Uhr

Komm laß dich mal von mir#liebdrueck
Mensch es tut mir sehr leid was dir wiederfahren ist!Zumal du dir auch schon so lange ein baby gewünscht hast!
Es ist schön das du dein#stern im Herzen hast!

Ich kann dir nicht nachfühlen versuche dich aber dennnoch zu trösten!

Meiner Freundin ist ähnliches passiert sie hatte 5 Jahre Kinderwunsch dann endlich schwanger und mußte ihren Max in der 38.SSw tot gebähren!
Das war sehr sehr schlimm!Und sie hatte auch noch Mutterschutzt obwohl sie keine Mama mehr war und wollte am liebsten gar keinen Busen mehr haben!



Fversuch ein wenig dich mit deiner Schwester zu freuen so schwer wie es fällt und lenk Dich ab!
Und ich hoffe ganz ganz blad wenn du wieder für ein baby bereit bist wird es sicher alles gut werden!


Also Knuddel von mir!

Liebe GRüße Andrea

Beitrag von sannie24 08.02.06 - 15:28 Uhr

Ich und mein Sternchen danken euch ihr hört mir wenigstens zu !

Beitrag von afortunado 08.02.06 - 17:01 Uhr

Hallo Sandra!

Ich #liebdrueck dich auch ganz lieb. Ich kann dich gut verstehen. Sowas tut unheimlich weh. Ich war zu Anfang auch uneimlich neidisch auf alle glücklichen Schwangeren und junge Mütter. Aber das ist wohl ganz normal.

Laß' den Kopf nicht hängen und versuch' über deinen Verlust zu sprechen. Das hat mir zumindest viel geholfen. Das ist natürlich schade, dass deine Familie so weit wegwohnt. Das geht mir ähnlich, aber ich telefoniere oft mit meiner Mama. Die hat immer ein offenes Ohr. Ich hoffe, du hast auch jemanden, mit dem du darüber sprechen kannst.

Ich hoffe, dir geht's bald etwas besser. Aber laß' die Trauer ruhig raus. Das ist wichtig. Ich wünsche dir viel #klee für die Zukunft.

Liebe Grüße von Silvia mit 2 #stern im #liebe