Muss mal über mich selbst schimpfen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von leonigluecklich 08.02.06 - 10:27 Uhr

Meine Maus ist gerade mal 2 Wochen alt! Wir sind alle so happy!

Die Geburt war der blanke Horror. Wir zwei hätten es fast nicht geschaft!#heul

Selbst mein Mann hat im Kreisaal geheult wie ein Schlosshund, da war die Kleine noch nicht mal da!
Ich hatte Sturzwehen, ne Sauerstoffglocke im Gesicht, meine Tochter wurde schon im Mutterleib verkabelt und ich bin so gerissen, das ich statt zwei Löchern da unten nur noch eines hatte!:-[

Die Geburt war wirklich extrem! Am liebsten hätte ich mich dannach sofort sterilliesieren lassen!

So nun erwische ich mich doch tatsächlich gestern mit dem Gedanken.....

"Na so schlimm war die Geburt ja nun auch nicht. Was habe ich mich eigendlich so aufgeregt"#schock
"Ich würde es noch mal tun!"#kratz#schock

Bin ich eigendlich noch ganz dicht?#kratz

Mein Schatz meinte, das ist von der Natur nun mal so eingerichtet! Das du das schnell vergisst!#kratz
Er jedenfalls hat noch nichts vergessen, ganz im Gegenteil, wenn er die Zeit zurück drehen könnte würde er auf einen Kaiserschnitt bestehen und das auf biegen und brechen!#schock

Wer hat so was schon mal erlebt?

Wie kann man das alles jetzt so locker sehen?

Yvonne und ihr liebster Engel Selina#liebdrueck

Beitrag von bigmama5 08.02.06 - 10:54 Uhr

Hi,

hatte auch eine ziemlich heftige Geburt mit massiven Rissen und starkem Blutverlust,
aber dennoch möchte ich noch weitere Kinder haben und der Wunsch kam auch ziemlich schnell hoch.

Ein Hoch auf die Hormone und natürlichen Instinkte, sonst wäre die Welt glaub ich fast Menschleer ;-)

Ich kann mir übringends trotz der Horrorgeburt eine weiter natürlich entbindung vorstellen :-D

LG Danny, die sich inzwischen doch wieder irgendwie nach einer neuen Schwangerschaft sehnt und Jelena (9 Mon)

Beitrag von binchen36 08.02.06 - 11:00 Uhr

lass dich erst mal lieb drücken. aber warum diese überschrift. es ist doch gut, dass man nur das gute in erinnerung behält. sonst würden neben den veilen kinderosen ja alle höchstens 1 kind haben. freu dich dASS die gefühle über das ^wunder baby überwiegen . sorry sie schreibweise buin gerade am stillen
lg britta und jojo

Beitrag von melsu79 08.02.06 - 11:52 Uhr

hallo,
bei uns war es auch kein zuckerschlecken#schmoll
tiefer querstand innerhalb von einer stunde war david da.
hab geschrien wie noch nie in meinem leben, hatte schmerzen das ich dachte mich zerreist es(hat es auch,ca. 40 stiche,bin komplett quer und längs gerissen#schwitz) und das ich es nicht schaffen werde ohne zu sterben#schwitz
o mann, es war soooo schlimm#bla#bla#bla wollte nach der geburt auf keinen fall noch ein kind#schockmein mann war bei uns auch dabei,es war so aufregend für ihn,er war mein assistent,hat mir die sauerstoffmaske vors gesicht gehoben usw..
ich habe die schmerzen bis heute nicht vergessen,aber wir möchten trotzdem wieder in ein paar jahren...lol..
wir möchten nicht das david ein einzelkind bleibt,eigentlich möchten wir insgesamt3kinder#hicks
ich seh es mittlerweile so: raus kommen se immer und gestorben bin ich nicht daran#augen einen wirklichen hauptgewinn hatten wir dadurch, unser über alles geliebtes baby#liebewürde für ihn nochmal sowas in kauf nehmen..lol...
lg mel+#liebe David der heute genau 20wochen alt ist

Beitrag von leonigluecklich 08.02.06 - 12:28 Uhr

Gut zu wissen das ich nicht alleine dastehe!

Aber eins muss ich noch loswerden!

Ohne meinen Mann hätte ich es nicht geschafft! ICH LIEBE IHN UNENDLICH!#liebe

Beitrag von melsu79 09.02.06 - 10:11 Uhr

ja, da kann ich nur zustimmen#liebe
bin auch unendlich froh meine beiden männer zu haben, und das er sooo tapfer und beruhigend bei der geburt war;-)
könnte mir keine bessere familie vorstellen#pro
lg und nen schönen tag
mel+#liebe david 21.09.2005

Beitrag von sandra7.12.75 08.02.06 - 11:32 Uhr

Hallo

Mein erstes Kind hat fast 40 Stunden gedauert.Fast 2,5 Stunden presswehen und einen Schnitt hatte ich auch.Nicht so schlimm wie bei Dir aber für mich war es schlimm.

Am nächsten Tag sind wir beim Baby gewesen lag auf Kinderstation und da sagte ich zu meinem Mann:

Ich könnte sofort wieder reingehen in den Kreissaal.#schock#augen.Man vergisst vieles wieder.Nicht den Ablauf aber die schmerzen.

lg

Beitrag von twins 08.02.06 - 14:14 Uhr

Hi,
denke doch nur mal an Deine Schulzeit zurück;-) war die nicht auch einfach toll, lustig und die Feten erst????
Ha, und die Schularbeiten waren gar nicht soo schwer, die Lehrer alle super nett und liebe und es war doch der Himmel auf Erden.....
Man muss doch schon länger überlegen, was nicht mehr so toll war. Je länger man überlegt, um so näher kommt die Aussage " das war doch nicht alles soooo toll".

So ist das auch mit der Geburt.
5 Minten später will keiner ein weiters Kind....einen Augenblick/Stunden/Tagen später plant man doch schon glatt die nächste Geburt:-p

Unsere Geburt war auch nicht einfach aber trotz allem würde ich, wenn ich könnte noch einmal schwanger werden - aber das wird nicht sooo einfach sein, daher nehme ich es hin, so wie es ist und vergesse die unschönen Stunden!

Grüße Lisa
Zwillis, 21.11.05