Tagesschlaf der Horror, was kann ich tuen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schneutzerfrau 08.02.06 - 10:27 Uhr

Hallo

also meine Maus fremdelt und damit verbunden ist sie nicht gern allein, brüllt also sobald sie ins Bett gelegt wird allerdings nur tagsüber.
Wenn ich versuche ihr im Bett zu helfen das selbe spiel, sie kreischt regelrecht.

ehme ih sie af den Arm wird sie ruhiger weint sich aber auch auf dem Arm in den schlaf. Ich weiss bald nicht mehr weiter. Ich kann sie so schlecht weinen lassen, es tut mir immer in der seele weh, aber nicht mal herumtragen macht es ihr leichter. Dann weint sie trotzdm und ist von allem abgelenkt.

Sie ist aber so müde das sie auch nicht mehr spielt oder so, nein si knöttert vor müdigkeit.

Wie macht ihr das??

Gruß und dank Sabrina die jetzt um Julies schlaf kämpft ;-)

Beitrag von blueeyes23 08.02.06 - 10:32 Uhr

Hei Sabrina, bleib doch bei Ihr bis sie eingeschlafen ist. Ich mache das bei meiner kleinen auch so, vielleicht hat sie momentan mühe alleine zu schlafen! Ich warte einfach immer bei ihr bis sie den Oberflächlichen Schlaf überwunden hat und dann gehe ich! So schläft sie dann ca. 30min.-60min. Falls sie nervös wird, leg ihr die linke Hand auf den Kopf und die rechte auf den Bauch und mach schhhhhh, das hilft. Oder leg ihr ein leichtes Tüchli auf den Kopf damit sie sich geschütz fühlt.


Liebe grüsse Nicole & Seraina die jetzt auch gerade eingeschlafen ist

Beitrag von angel_28 08.02.06 - 10:33 Uhr

Also wenn Tim super müde uist kreischt er auch so als würde ich ihn kneifen oder so
Ich leg ihn trotzdem einfach hin, summe ein Lied und streichel den Kopf. Das ganze dauert dann ca 10 Min und er schläft dann ein
Klar tut es mir auch in der Seele weh aber es geht nicht anders. Und wenn ich weiß das es nur an der Müdigkeit liegt müssen wir beide (tim u ich) einfach durch

Beitrag von buffy1907 08.02.06 - 10:55 Uhr

Hallo Sabrina,

dies Phasen gab es bei Niko (8 Mon.) auch immer wieder. Manchmal tagsüber, manchmal abends.....Oft ist es gerade bei den aufgeweckten Mäusen so, dass sie nix verpassen wollen und dann eben richtig gefrustet sind, wenn sie müde werden.

Man kannt das ja auch von älteren Kinder, die so lange die Augen aufhalten und üüüüüberhaupt nicht müde sind, bis sie fast umfallen.

Es ist sehr stressig - weiß ich gut. Kann meinen Schatz auch nicht weinen und gar kreischen hören, aber was will man machen. Es geht nur so.

Bleib bei Ihr und gebe ihr die Unterstützung, die Du kannst. Dann hast Du die Gewissheit, dass Du alles richtig machst und musst versuchen, das Schreien einfach zu akzeptieren. Wenn Deine Kleine merkt, dass Mama sich nicht aus der ruhe bringen lässt, ist das am allerbesten. Es ist echt so, dass mein Niko das genau spürt!!!

Viele gute Nerven#liebdrueck

Sandra

Beitrag von puma74 08.02.06 - 11:16 Uhr

Hallo

Dass Problem kenne ich nur zugut von meinen beiden Kidis.

Bei uns hat es immer geholfen wenn ich sie wie zu Grossmutterszeiten eingewickelt habe.
So haben Sie sich geborgen gefühlt und konnten gut einschlafen.

Liebe Grüsse

Sarah & Diego 4j. & Letizia 5 mt.
#baby