Wie sieht Euer Essens- und Schlafplan aus?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von toni_1979 08.02.06 - 10:42 Uhr

Hallo #liebe Mamis,

ich wollte mal Fragen wie Euer Tag mit Euren Zwergen aussieht.

Also wann aufstehen, Essenszeiten und was gibt es zu Essen, was gibts zu trinken, wann gehts ins Bett (mittags und abends) etc.

Ihr würdet mir damit sehr helfen.
#danke #liebdrueck

#liebe Grüße
Nicole und Jason Rico *05.04.05*

http://www.beepworld.de/members33/engel1979

Beitrag von toni_1979 08.02.06 - 10:44 Uhr

Achso ... blöd blöd blöd ich wollte das noch in den Betreff reinschreiben .... Jason ist 10 Monate alt und mich würde eher der Tagesablauf von denen interssieren die auch im selben Alter sind oder in der nähe liegen.

SORRY!!

Beitrag von siggi1986 08.02.06 - 11:06 Uhr

Hallo Nicole,

Mein kleiner wird am 23.02.06 10 Monate ich hoffe das dir das nah genug liegt;-)

Mein kleiner schläft bis Morgens zwischen 7.30 und 9.30 Uhr dann bekommt er seine Flasche (Milasan 3 200-250ml)
Gegen 11.30 uhr bekommt er Brei (mit 200ml angerührt meißtens grieß oder so)
dann schläft er meistens bis zu 1,5 std
gegen 16.00 Uhr bekommt er wieder seine Flasche genauso wie am morgen dann schläft er manchmal noch ne halbe std.
Am abend bekommt er zwischen 18 und 19.00 Uhr sein Abend brei oder etwas von uns und dann geht er wieder bis morgens schlafen.
Wenn du noch etwas fragen möchtest kannst du mir gerne nochmal schreiben.

Liebe grüße Siggi mit sascha 9 Monate alt

Beitrag von red_fire 08.02.06 - 11:38 Uhr

Hallo,

meine kleine wird nächste Woche 8 Monate (ist also ganz in der nähe :-) )

Wir stehen 8Uhr auf , dann gibts erstmal einen Keks,weil sie früh keine Milch mehr möchte. 8:45Uhr den grossen in KIGA bringen , danach gibts ein paar Löffelchen Cornflakes.

11Uhr gibts Mittag essen , meist Kartoffeln mit Mischgemüse und etwas sosse (selbst gekocht) , meine Maus mag sein 2 Wochen keine Gläschen mehr.
Etwas Tee hinter her natürlich auch noch.
Dann gehts

11:30Uhr ins Bett, schläft 1 - 1 1/2 Std. und ist dann bis Abends wach.
100ml Milch nachdem aufstehen.

14:30Uhr den grossen vom KIGA abholen.

15:00Uhr Nachmittagsbrei : 2-3 Keks in Tee aufgelöst und Obstmus dazu , haut sie immer richtig rein.


18Uhr Abendessen : Abwechselnd , Stullchen mit Leberwurst oder FrischYogurt und Fruchtzwerg hinter her + Tee (100ml).....
oder es gibt Griesbrei von Milasan.

19Uhr gehts ins Bett und da wird nochmal Milch getrunken (ca.150ml) .....

zwischen 5Uhr - 6Uhr Flasche Milch (200ml) .


So ich glaub ich hab alles .

LG
Susi , Max Bendikt*09.09.02 & Emily Jasmin*16.06.05


Beitrag von matota 08.02.06 - 12:17 Uhr

Hallo.

Bei uns sieht es so aus:

08.00 Uhr Frühstück; Toast oder Brot mit Kiri oder Marmelade. Wenn Madame kein Brot mag, ißt sie nur Joghurt mit ein bißchen Obst.

12.00 Uhr Mittag; Essen vom Tisch

15.30 Uhr Nachmittag; Obst-Getreide-Brei, Joghurt oder Quark mit Frucht

19.00 Uhr Abend; Brot mit Leberwurst oder Kiri und danach noch etwas Obst als Nachtisch

Um 19.30/19.45 Uhr geht sie dann ins Bett und schläft dann so bis 7.45 Uhr.

Zwischendurch trinkt sie so über den Tag verteilt ca. 600-700ml Fruchtschorle oder Tee.

Gruß

Tanja + Annika *28.01.05

Beitrag von rike29 08.02.06 - 14:51 Uhr

Hallo Nicole!

Amelie wird morgen 10 Monate alt.
Sie wird morgens gegen 7:00 wach und wird dann gestillt. Momentan möchte sie nur noch jeden 2. Morgen gestillt werden.

8:30-9:00 frühstücken wir gemeinsam (Dinkelbrötchen mit Butter und etwas Obst oder Milchbrei, wenn sie um 7:00 nicht trinken wollte)

10:00 Vormittagsschlaf (30-45 Min.)

12:30 Mittagessen (in der Regel Gläschen, da sie bisher selbstgekochtes nicht essen wollte)

14:00 wird wieder geschlafen (1,5-2 Std)

zw. 15:30 u. 16:00 Getreideobstbrei

18:00 Milchbrei und etwas Brot mit Butter

um 19:00 schläft sie in der Regel (momentan schläft sie zum Glück auch wieder durch).

Zwischendurch isst sie mal eine Dinkelstange oder etwas Reiswaffel.

LG, Ulrike und Amelie (*9.4.05)

Beitrag von winnie77 08.02.06 - 17:10 Uhr

Hallo ulrike,

also so wie ich den essensplan gelesen habe bekommt deine kleine gar kein fläschchen richtig?
Mein kleiener ist nun 9 monate alt habe ihn lange gestillt und jetzt auch immer noch abends zum einschlafen, fläschchen wollte und will er immer noch nicht haben. Der arzt meinte aber da ich nur einmal täglich stille braucht er ein fläschchen. Essen tut er tagsüber sehr gut, nur allgemein trinken sehr schlecht, wenn es ganz schlimm ist flöse ich ihm mit einer spritze flüssigkeit ein da er an machen tagen echt so gut wie gar nix trinken mag. Keine ahnung was er zur zeit hat vorher klappte es eigentlich recht gut.
Wieviel von dem milchbrei isst deine kleine abends?
Ich habe das gefühl das egal wie viel mein kleiner abends isst irgendwie nicht satt ist, er will trotzdem gestillt werden. Möchte aber doch demnächst aufhören da ich schmerzen habe #heul

danke im vorraus

Beitrag von rike29 08.02.06 - 19:08 Uhr

Hallo Winnie77!

Fläschchen hat Amelie schon immer abgelehnt. Wir haben es mehrfach versucht, aber da ist nichts zu machen. Sie trinkt zu den Mahlzeiten und auch zwischendurch etwas Wasser aus einem Trinklernbecher oder auch aus einem ganz normalen Becher. Da kommt sie aber auch nur auf ca. 100ml am Tag. Unser Kinderarzt sagte, das sei in Ordnung, da ja in den Breien sehr viel Flüssigkeit ist. Wenn die Kleinen immer mehr feste Kost zu sich nehmen, trinken sie auch mehr.
Von dem Milchbrei isst Amelie abends ungefähr 200g. Bis vor gut 2 Wochen habe ich sie vor dem Einschlafen auch noch gestillt. Plötzlich wollte sie das nicht mehr, was ich eigentlich sehr traurig fand, weil ich gerade das abendliche Stillen immer sehr schön fand. Sie hatte vorher auch nicht mehr wirklich viel abends getrunken, eigentlich mehr genuckelt.
Vielleicht ist das ja bei deinem Kleinen auch so, dass er noch gestillt werden möchte wegen der Nähe, die er dann bekommt?

Da du Schmerzen beim Stillen hast, kann ich gut verstehen, dass du nicht mehr möchtest. Ansonsten würde ich sage, lass euch beiden doch noch diese eine Stillmahlzeit.
Wenn du abends also abstillen möchtest, könntest du ja Schritt für Schritt die Stilldauer etwas verkürzen. Wenn du beide Seiten stillst, erstmal auf eine reduzieren und ihn dann nach und nach immer früher abdocken.

Alles Liebe!

VG, Ulrike