Schmerzen in den Beinen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von michi37 08.02.06 - 11:11 Uhr

Hallo,
bin zur Zeit ständig beim Arzt, weil ich seit 1 1/2 Jahren Magen-Darm-Probleme habe, jetzt endlich die Diagnose Reizdarm/Reizmagen. Nun gut, am Freitag abend bin ich zusätzlich noch zusammengebrochen (Kreislauf, Hände verkrampft) hat 1/2 Stunde gedauert bis ich wieder voll da war). Der Arzt sagte ich hätte hyperventiliert. Seit dem habe ich fürchterliche Schmerzen in den Beinen vom halben Po bis zu den Füßen. Der Arzt sagte, ich hätte auch die Beine verkrampft gehabt und das wäre Muskelkater. Es wird aber nicht besser. Ich bekomme die Beine fast nicht mit. Kennt das jemand?
Gruß
Michi

Beitrag von f.j.neffe 08.02.06 - 23:12 Uhr

Ihr Thema heißt: Säure-Basenausgleich. In "Jentschura/Lohkämper: Gesundheit durch Entschlackung" finden Sie alles bestens erklärt.
Eine erste Hilfe wäre ein mindestens 1stündiges Vollbad mit einem 50g-Beutel NATRON, der ca. 30 Cent kostet; für´s Fußbad genügt 1 TL.
Thema 2 für Sie wäre die Prüfung der Steuerung über die Nervenleitungen über die die Organe und alles im Körper gesteuert werden sollte. Merkwürdigerweise denkt selten jemand dran, daß eine minimale Wirbelverschiebung von weniger als 1 mm schon alles Blockieren kann. Ein Dorn-Therapeut FÜHLT das und korrigiert es ei9nfühlsam per Daumendruck. Mehr Info dazu unter dorn-kongress.
Ich wünsche guten Erfolg.
Franz Josef Neffe