12 SSW und Verstopfungmit Magenkrämpfen seit 5 Tagen!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ohli81 08.02.06 - 11:32 Uhr

Hallo zusammen,#liebdrueck

ich habe seit 5 Tagen so dolle Verstopfung das ich teilweise richtig heftige Magenkrämpfe habe.#heul Am Montag war es so schlimm das ich mich an die Geburt meines Sohnes erinnert habe.#schwitz
Saß auf dem Klo und hatte eine Schüssel in der Hand.
Mir war von den Krämpfen so übel.:-% Dazu kam kalter Schweiß und ich dachte mit meinen Krümel würde was nicht stimmen. #schockDoch wenn man mehr als 4 Tage keinen Stuhlgang hat liegt der Grund ja auf der hand.:-[

Was kann ich dagegen tun????#kratz

Ich muss doch mal wieder auf den Pott!!!#hicks

Danke Sonja#sonne

Beitrag von nitschi79 08.02.06 - 11:38 Uhr

Hallo Sonja

Also da kann man nur die üblichen Tips geben.

1. 3 Liter tgl. trinken

2. 2-3 mal tgl. Leinsamen mit Joghurt o.ä. einnehmen

3. in der Apo gibts nen Sirup, nennt sich Lactulose-ist rein pflanzlich und in der SS völlig unbedenklich

4. viel Bewegung, strammes spazieren gehen

Ich hatte auch schlimme Probleme, konnte während der ersten Zeit teilweise 6 Tage nicht zur Toi und hatte dann auch tierisch Schmerzen.
Probiers mal aus!

LG Nitschi mit Ben 32.SSW

Beitrag von kleine_kampfmaus 08.02.06 - 11:35 Uhr

Hi Sonja,

es gibt in jedem Supermarkt Pflaumensaft der nennt sich "Pflaumenkur" versuchs mal damit. Ansonsten Sauerkrautsaft, der soll ja auch "durchschlagen" o. geschroteter Leinsamen, soll auch die Verdauung anregen.

Bewegung hilft dem Darm auch! Wenn alles nix nützt, fahr ins KH und lass dir einen Einlauf verpassen!!!!

LG
Kleine Kampfmaus + Minimatz (32. SSW)

Beitrag von friesengirl 08.02.06 - 11:48 Uhr

Bei mir hilft Milchzucker sehr gut. Habe auch arge Probleme mit geregelter Verdauung.

Aber einen Tipp möchte ich Dir geben: Warte nicht zu lange, ich wäre spätestens Morgen beim Arzt, wenn ich 4 Tage nicht aufm Pott war!!! Dort hilft man dir bestimmt.

Gruß
Nicole

Beitrag von morgda 08.02.06 - 12:39 Uhr

hallo sonja,

als soforthilfe kann ich dir "glycilax-zäpfchen"empfehlen. die machen den stuhl im enddarm weich und du kannst endlich erstmal auf's klo.

alternativ noch "mikroklist", das ist ein minieinlauf - je nachdem wie heftig es ist mit deiner verstopfung. :-(

beides kannst du bedenkenlos nehmen, da es nur auf den harten stuhl wirkt und ihn weichmacht. und du bekommst beides rezeptfrei in der apotheke.

danach solltest du wirklich darauf achten, dass du vorbeugst. leinsamen in joghurt (1-2 tl/tag) sind ein gutes mittel, aber da musst du reichlich trinken.
oder backpflaumen/trockenobst essen.

ich hatte dieses problem immer, wenn ich eisenpräparate nehmen musste.#schock

gute besserung ;-).

lg morgda