schweizer schulsystem

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von stefanie1972 08.02.06 - 11:36 Uhr

Guten morgen,
hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Wechsel von der schweizer Grundschule auf eine bayrische Grundschule oder Gymnasium?
Wir überlegen unsere Tochter (5) dieses Jahr auf eine schweizer Auslandschule hier in Rom zu schicken, da uns diese Schule mehr zusagt, als die deutsche Auslandschule. Allerdings hat die schweizer Grundschule 5 Jahrgangsstufen. Wir wissen nicht genau, wann wir nach Deutschland zurückgehen, machen uns aber natürlich Gedanken darüber, wie der Wechsel sein wird.
Vielen Dank und Gruß
Steffi

Beitrag von f.j.neffe 09.02.06 - 22:21 Uhr

Der Wechsel wird so oder so garantiert keine Schul- sondern eine originale Lebenaufgabe. Die Schweizer sind zwar auch dabei, "genauso gut" wie die Deutschen zu werden, aber wenn mir die Schweizer Schule gefallen würde und ich hätte die Wahl, tät ich CH wählen. In Deutschland ist der Schulrat der verlängerte Arm des Dienstherrn, in der Schweiz ist das ein Gremium wie etwa der kirchliche oder der politische Gemeinderat, und der Schulinspektor, der dem deutschen Schulrat entspricht, darf beraten und empfehlen und das wars dann.
Mit herzlichem Gruß
Franz Josef Neffe

Beitrag von stefanie1972 10.02.06 - 10:24 Uhr

Guten Morgen,
und vielen Dank für die freundliche Antwort!
Nach reiflicher Überlegung haben wir uns nun tatsächlich für die Schweizerschule entschieden. Ja, und wenn wir nach so vielen Jahren im Ausland nach Deutschland zurückkommen, dann wird das für uns alle "eine originale Lebensaufgabe" werden. Ich denke wir trauen unserer Tochter einfach zu, im Zweifel auch mit irgendwelchen Aufnahmeprüfungen zurecht zu kommen.
Herzlich
Stefanie

Beitrag von f.j.neffe 10.02.06 - 22:25 Uhr

Wenn Ihre Tochter gelernt hat, mit sich zurecht zu kommen, geht das mit der Aufnahmeprüfung (fast) von selbst. Einen guten Weg wünsche ich.
Franz Josef Neffe