Baby-Beschäftigung

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von awk1329 08.02.06 - 11:45 Uhr

Hallo,

wie beschäftigt ihr euch mit eurem Baby tagsüber?

Meiner ist jetzt 8,5 Wochen alt und kann sich schon super alleine beschäftigen bzw. will gar nicht mehr so lange bei mir im Arm liegen.

Er hat einen kleinen Laufstall, wo ich an den Seiten Spielfiguren angehängt habe. Die schaut er sich dann an, schlägt dagegen etc. Und ab und zu schaut er sich um.
Das geht minutenlang so. Seine Händchen hat er jetzt auch entdeckt.

Einerseits ist das ja sicher gut, er meldet sich dann auch wenn er mich sehen möchte.
Andererseits - sollte ich nicht mehr mit ihm gemeinsam machen als ihn im Laufstall sich selbst überlassen. #kratz Der steht übrigens im Wohnzimmer.
Ich sprech ihn regelmäßig an, dann strahtl er und "spielt" weiter.

Viele Grüße
awk

Beitrag von corre76 08.02.06 - 11:54 Uhr

Hallo,
meine Tochter Taija (12 Wochen) beschäftigt sich auch schon seit einiger Zeit lang allein, so dass ich manchmal schon fast ein schlechtes Gewissen habe. Sie liegt unter ihrem Trapez oder ihrem Filzmobile und hat`s lustig.
Aber meine Schwester (zwei Kinder, 4 und 2Jahre) hat gemeint, das sei genau richtig, bei ihrem Großen hatte sie den Fehler gemacht, und ihn ständig "bespielt", jetzt ist er 4 und kann nur schwer alleine spielen.

Ich schaue aber schon, dass ich ihr ab und zu mal was anbiete, Rasselring oder so, wobei sie da auch eher am Gucken ist.
Sie liebt es aber, wenn ich sie auf dem Arm habe, singe und mit ihr rumtanze #huepf.

Ich denke, deinem Knopf geht es doch wunderbar, wenn er dich anstrahlt ;-), er wird sich schon melden, wenn ihm "langweilig" ist.

Es gibt übrigens ein gutes Buch "Pekip: Babys spielerisch fördern" vom GU-Verlag, da sind viele schöne Anregungen drin, auch zum Spielzeug-Selberbasteln.

Liebe Grüße
Corre + Taija (pennend)

Beitrag von casi8171 08.02.06 - 12:00 Uhr

Hallo,

das "alleine spielen" ist sehr wichtig für die Entwicklung der Babys und man sollte ihnen das gönne, solange sie wollen! Trotzdem kannst du ihn natürlich ansprechen usw.. oder setz dich doch daneben und mach nebenher irgendwas.. Andere Mütter würden sonstwas dafür geben!! Mein Zwerg ist heute 8 Wochen alt und kann sich so gut wie gar nicht selbst beschäftigen. Wenn er wach ist, schaff ich überhaupt nichts in der Wohnung, dann muss ich ihn dauerbespaßen, damit er nicht losheult..

lg

Melli + Finn