Angel Care und Eßmanieren

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von spinat76 08.02.06 - 11:46 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin mal wieder mit 2 Fragen am Start.

die erste: bis wann habt ihr, falls benutzt, das Angel Care eingesetzt? Meine Kleine ist jetzt schon ein Jahr und ich denke ich kann das Gerät einlagern. Was meint ihr?

und das zweite und echt nervige, wie habt ihr Euren Mäusen das Essen beigebracht. Julia mag immernoch keine Stückchen. Sie bevorzugt noch Brei. Mittlerweile sind wir ja schon soweit wenigstens weiche Stückchen nicht mehr auszuspucken. Schnittchen oder gar richtiges kleingeschnittenes Mittagessen geht gar nicht. Dann ißt sie lieber nichts. Das einzige worauf sie ganz scharf ist und sich total mit dem vorhergeschriebenen widerspricht sind Wiener Würstchen. Aber das kann ich ja nun auch nicht täglich geben.

Aber nicht nur das. Ich weiß sie ist noch klein, aber ihre Tischmanieren sind zum Haare raufen. Ich glaub sie macht das mit Absicht. Wirft links und rechts die Dinge von ihrem Teller. Oder die Breischüssel oder was auch immer ihr vor die Nase kommt. Dann freut sie sich tierisch. Wir haben es mit schimpfen und auch schon mit ignorieren versucht. Sie verliert einfach nicht den Spaß daran.

Ihr aber nichts mehr zu geben bringt ja auch nix. Irgendwie muß sie das doch mal lernen.

Wie ist/war das bei Euch.

(fragt nicht wie Wand und Teppich bei uns ausschauen)

Gruß Anja und die wilde Jule

Beitrag von stehvieh 08.02.06 - 12:02 Uhr

Hallo!

Zum Angel Care: Meine Tochter hat ein neues Bett bekommen, als sie 18 Monate war, zu dem Zeitpunkt haben wir das Angel Care abmontiert. Schon ein paar Wochen vorher haben wir es nicht mehr eingeschaltet, aber es war halt noch angeschlossen.

Zum Essen: Wenn Caroline beim Essen rumsaut (sie will ja selber essen), dann sagen wir ihr: "Wenn du dich wie ein Baby benimmst, wirst du auch wie ein Baby behandelt" und kassieren das Essen ein und füttern sie - eben wie ein Baby. Das nervt sie, und wenn sie dann den Löffel/die Gabel wiederbekommt, isst sie ordentlich #;-). Nicht schimpfen, das macht dann ja gleich noch mehr Spaß! Besorgt euch am besten auch so eine Schüssel, die unten einen großen Saugnapf dran hat, die klebt dann am Tisch/Tablett fest. Unter dem Essplatz habt ihr hoffentlich eh schon eine große Wachstuchdecke oder Zeitungen ausgebreitet? Die Wand würd ich vielleicht auch mit Zeitung abkleben.

LG
Steffi + Caroline Johanna (22 Monate) + #baby inside (17. SSW)

Beitrag von spinat76 08.02.06 - 21:35 Uhr

Hey Steffi,

hab grad gesehen das du auch aus Dresden kommst, hier also noch ein Gruß aus Dresden nach Dresden;-).

Tja so einen Teller haben wir auch. Aber Julia bekommt den locker ab (genau wie den Schutz aus den Steckdosen, stöhn).

Sie ist jetzt 13 Monate alt. Wir erklären ihr das ja auch wie sie essen soll, aber ich glaube so viel verstehen wird sie davon noch nicht. (oder sie tut so ).

Heute abend war wieder so eine Katastrophe. Hab extra hauchdünne Hähnchenbrustscheiben besorgt. Sie kostet nichtmal und wirft es gleich weg. Nur den Bärchenstreich hat sie vom Brot geschleckt. Alles andere flog im hohen Bogen auf den Teppich- und das nicht versehentlich! Wenn ich versuche sie zu füttern dreht sie den Kopf weg oder haut mir mit der Hand in den vollen Löffel. Hab sie diesmal aus ihrem Stuhl genohmen und in ihr Zimmer gebracht - das ist direkt gegenüber. Aber sie bekam nen totalen Wutanfall. Als der beendet war, hab ich sie ein wenig getröstet und es nochmal versucht, in der Hoffnung sie hat verstanden das sie was falsch macht... ohne Erfolg. sie saß wieder fröhlich da und schoß mir ne Ladung Brei über die Hose.

Sicher läßt das viele kalt, aber wahrscheinlich ist meine Geduld nicht groß genug. Na vielleicht ändert es sich wenn noch ein paar Wochen verstreichen und sie älter wird.

Davon abgesehen ist sie ein ganz liebes Mädel. Ohne größere Probleme. Das Windelwechseln mal außen vor gelassen.

Anja und Julia

Beitrag von quakquak 08.02.06 - 13:31 Uhr

Hallo Anja,

zum angelcare kann ich nichts sagen, hatten wir nicht.

zum essen: laß sie halt mal alleine essen. Daria bekommt eine kindergabel (von Tupper) in die hand und versucht dann, was reinzuschaufeln und ich hab auch noch nen löffel, wenn`s nicht so klappt (und zum Auffangen der ausgespuckten Stücke). Daria war auch recht extrik mit dem Essen, wollte nur Kartoffeln, aber seit Montag geht auch Knödel und seit heute auch Nudeln!!!! Ich bin ja schon glücklich, keine Kartoffeln mehr kochen zu müssen #freu. Ich weiß nicht, wie alt Jule ist, aber probier`s mal. Mit den Stückchen: Vielleicht sind Zähne unterwegs, da wollte DAria auch immer nur feinpüriertes, aber Breze hat sie gegessen.

LG karin + DAria 2.10.2004