Hilfe! Fußnagel...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kati1977 08.02.06 - 11:57 Uhr

Hallo,
brauche dringend jemanden der schon einmal die Erfahrung mit eingewachsenen, bzw entzündeten Fußnägeln,. bei den Kleinen hat, bzw etwas darüber weiß.
Noah (10 Monate) hat den linken großen Zeh ganz rot und gerade hab ich auch einen kleinen Eiterfleck in der "Zehnagelecke " entdeckt!!!

Was soll ich machen? Das ich selber die Finger davon lasse, ist schon klar, aber soll ich erstmal beobachten, oder direkt zum Arzt?

Hab bloß so dolle Angst, da ich selber auch arge Last damit hatte und man schon 6!!!Mal den Zeh bei mir aufschneiden mußte:-(, nun mach ich mir echt Sorgen, denn ich möchte nicht, das Noah operiert wird#heul

Übertreibe bestimmt, das weckt bloß schmerzhafte Erinnerungen.

Wer kennt das, was habt ihr gemacht, wie habt ihr das wieder wegbekommen???? Mußte geschnitten werden.

Danke schon mal
Lg KAtja

Beitrag von mara299 08.02.06 - 12:07 Uhr

Hallo ...

... bei Til war's nicht ganz so schlimm ... hab den Nagel wie gewohnt geschnitten und dann immer schön eingeölt ... irgendwann ging es wieder. Er hatte allerdings auch keinen Eiter dort.

... das Öl soll die Haut dort weicher machen so das man besser dran kommt ... mir ist das Ganze in der Schwangerschaft passiert, kam da einfach nicht mehr runter ... hab also gedacht das es bei Til nicht schaden kann es zu versuchen.

Wenn da allerdings schon Eiter ist würde ich den Kinderarzt fragen und so schnell wie möglich etwas tun.

Alles Gute, Mara

Beitrag von tiniskind 08.02.06 - 13:18 Uhr

Hallo Katja,

wir kennen das auch. Tom hatte das schon zwei mal, bei zweiten Mal auch mit Eiter an der Seite. Wir waren dann auch beim Kinderarzt, der sagte, man könnte da nicht viel machen, er hat uns zwar eine Salbe gegeben, meinte aber, es würde auch so weggehen, aber ich habe s0 gedrängelt, weil ich mir auch so Sorgen gemacht habe. #schock
Aber es ist wirklich nach ein paar Tagen weggegangen, ich fand auch immer komisch, daß es Tom nicht wirklich wehzutun schien. Der Zeh war wirklich knallrot, es sah aus, als müßte das heftig weh tun, aber er hat überhaupt nicht reagiert, wenn ich mit dem Finger dran kam oder die Salbe drauf getan habe.
Ich würde mir jetzt beim nächsten Mal nicht mehr so ne Panik machen. Das kann bei den kleinen Zehennägeln schon mal vorkommen.
Liebe Grüße
Tina mit Tom