Brauche dringend Hilfe! Der Kleine 9 Wochen alt weigert sich tagsüber was zu trinken!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von melanie.pockeleit 08.02.06 - 12:11 Uhr

Hallo ihr Lieben,

heute muss ich mal wieder meinen Frust auslassen. Mein kleiner Knirps gerade mal 9 Wochen alt weigert sich tagsüber etwas zu trinken. Er macht nicht mal den Versuch etwas zu trinken und zeigt kein Hauch von Hungergefühl. Ich frage mich langsam wirklich woran das liegt. Waren schon beim Doc letzte Woche, aber mit ihm ist alles in Ordnung.

Hat jemand vielleicht eine Idee was ich falsch mache ? Wir haben auch keinen klaren Rythmus. Nachts kommt er meistens zwei mal und trinkt dann auch nur 125ml pro Flasche. Tagsüber hauts mit dem fläschen überhaupt nicht hin. :-(

Mache mir wirklich Sorgen. Kann man sich bezüglich des Trinkverhaltens irgendwo hin wenden ? Leider habe ich keinen guten draht zu meiner Hebi, sonst hätte ich die gefragt ! Bin echt am verzweifeln.

Lg Melly

Beitrag von dawn79 08.02.06 - 12:27 Uhr

Hallo,

was meinst Du denn damit, er trinkt nichts? Stillst Du oder gibst Du Flasche? Wenn er in 24 Stunden nur 250 ml trinkt, wäre das natürlich viel zu wenig!

Beitrag von melanie.pockeleit 08.02.06 - 12:33 Uhr

Hallo,

also er bekommt die Flasche. Eigentlich hat er pro Tag meistens so seine 700-800ml getrunken. Das war mal anders, es gab Zeiten da hat er seine 800-900ml getrunken!

Inzwischen wird es tagsüber zum echten kampf. Er trinkt mal 8 STd gar nichts und mit mühe und not bekomme ich 35-45ml in ihn rein, danach schiebt er den sauger mit der zunge raus. Er macht mir also klar das er nicht mehr mag. Was mich wundert ist das er so ruhig ist und keinerlei hungergefühl zeigt. Ich meine so wenig kann doch nicht reichen oder ?

Er kommt zur Zeit dann insg. auf ca. 400-500ml. Also der Doc meinte er ist gesund und gewogen wurde er leider nicht.

Gibt es nicht sowas ähnliches wie Stillberater auch für Flaschenkinder?

Beitrag von tati78 08.02.06 - 15:08 Uhr

Hallo Melanie,

komme auch aus 24..., wie oft und was bietest Du Deinem Kleinen an. Hatten am Anfang mit unserem Kleinen auch Probleme, aber nun ist alles in Ordnung.

LG Kati & Noel Jase *16.08.05

Beitrag von schmetterlingsfee 08.02.06 - 12:43 Uhr

Hallo Melly,

wenn du dich so sorgst dann wechsel doch einfach mal den KIA, lass den Kleinen nochmal durchchecken.

Ansonsten versuch es bei HIpp oder welche Milch du auch verwendest, an deren Beratungsstellen.

Liebe Grüsse

Ina

Beitrag von sparrow1967 08.02.06 - 20:04 Uhr

Hast Du schon mal die Marke gewechselt? Die Millis schmecken icht alle gleich. beba soll- ich weiß es leider nicht aus eigener Erfahrung- nach Vanille schmecken. Vielleicht mag er ja einfach den Geschmack nicht?

Und stell ihn auf jeden Fall noch einem anderen Kiarzt vor- evtl. ne Blutuntersuchung machen und auf jeden Fall mal wiegen lassen.


sparrow