Urologe

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bogus73 08.02.06 - 12:22 Uhr

Hallo meine Damen!
Euer Rat ist gefragt!
Mein Mann und ich kommen gerade vom Urologen, er hat ein Spermiogramm gemacht! (welches übrigens 190 Euro gekostet hat!!!#schock)
Das Ergebnis: Nur 60% der Sperien sind lebensfähig, d.h. 40 % sind schon tot nach der Ejakulation!!!!
Weiters sind sie nur 12 !!!!!! Stunden überlebensfähig!!!!!!!!!!!#kratz Nun ja, da das Ei ja 12 -18 Stunden unterwegs ist, wirds da echt knapp, wenn man so hört, daß die Spermien normalerweise mehrere Tage im Körper der Frau überleben!!! Es waren noch einige andere Sachen die nicht genz optimal waren, aber mehr hab ich mir nicht gemerkt!!
Jetzt wär mir euer Rat echt wichtig! Was habt ihr für Erfahrungswerte und wie habt ihr die Soldaten Euer Männer wieder auf Trab gebracht? (Am liebsten wär mir Hömöopathie)
Tausendmal #danke für Eure Erfahrungswerte
Bogus

Beitrag von ayyuzlum 08.02.06 - 12:30 Uhr

Hi Bogus,

kann die deine Fragen zwar nicht beantworten aber frage mich WARUM mein ein Spermiogramm selber zahlen muss ?
Zahlt das nicht die Krankenkasse ????? #kratz#schock


LG

Beitrag von bogus73 08.02.06 - 12:55 Uhr

in österreich leider nicht !!!!!:-(

Beitrag von miss_murphy 08.02.06 - 14:55 Uhr

hallo bogus!
das ist dann aber bei euch echt teuer in österreich!
mein schatzi ist privat versichert und die rechnungen für die ersten beiden spermiogramme waren jeweils 60 euro..
seine private kasse hat dann auch anstandslos 90 % der kosten übernommen (er hat nen günstigeren vertrag, wo er 10 % selber zahlen muss, jedoch höchstens 400 euro im jahr)

zum thema zink kann ich dir folgendes sagen:
es kann helfen, aber drauf versteifen würd ich mich nicht..

mein schatz hat nach dem ersten spermio (nur 10 % gute #schwimmer ) mit rauchen aufgehört und fleißig zink und vitamine genommen und das zweite spermio war dann viel schlechter (3% gute #schwimmer ) und dann hat er das zink und die vitamine weggelassen, raucht aber weiterhin nicht und das dritte spermio ergab nun 4% gute #schwimmer ...

also auch nicht wirklich besser, aber auch nicht schlechter als das mit zink und vitaminen..
vorm ersten spermio haben wir allerdings viele meerefrüchte gegessen.. viele krabben, scampis und fisch und vielleicht lag ja auch der erste wert mit 10 daran?!

wir haben jetzt zwar eine icsi beantragt, werden aber dennoch im april oder mai nochmal ein spermio machen und vorher wieder ein- bis zweimal pro woche fisch und co. essen..
vielleicht hilfts ja und uns schmeckts! :-)

liebe grüße,
nina

Beitrag von luca27 08.02.06 - 12:55 Uhr

Also mal vorneweg. Das mit den 190,00 Euro ist ja wohl ne Frechheit. Wir haben schon 2 Stück machen lassen und ich hab immer ne Überweisung für GG vom FA bekommen - selbst mit dem Teil hab ich nur 14,00 Euro zuzahlen müssen. Absolute Abzocke!!! Da würde ich mich wirklich mal bei der Kasse erkundigen.
Hier mal ein Link wegen dem Spermiogramm:
http://www.wunschkinder.net/demo/diagnostik_untersuchung_mann_normwerte.htm

Auf Fordermann bringen kann man die Spermien lt. GGs Urologen vor allem mit
Vitamin E.
Hilfreich soll auch Zink, L-Carnitin, Folsäure und Vitamin C sein.
Bei diesen Vitaminen ist es wichtig auf die ausreichende Tagesdosis zu achten. In den Kombimittelchen ist meistens nicht genügend drin. Bei Zink z.B. sollen täglich mindestens 15 mg eingenommen werden. Deshalb nehmen wir alle Vitamine einzelnd und nicht in einer Kombitablette ein.
Als Naturprodukt kann ich Dir Maca empfehlen was wir seit diesem Monat nehmen.
http://www.oroverde.cz/oroverde/de/de_maca.html
Lies Dir mal den Artikel durch. Er ist sehr informativ.

Hat Euch denn der Urologe nicht beraten?
Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Ich wünsch Dir alles Gute und viel #klee!

Beitrag von bogus73 08.02.06 - 13:15 Uhr

Vielen, vieln Dank, warst mir eine große Hilfe! jaja, viel geld und wenig information! bin sehr enttäuscht!

Beitrag von luca27 08.02.06 - 13:37 Uhr

Gern geschehen...aber ich würde den Urologen auch noch mal fragen was man da machen kann.
Wenn Dein GG schon den Schritt dahin gegangen ist dann soll er Euch ruhig unterstützen. Ich hab letztens einen Link erhalten der auch ganz interessant war:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=25&pid=2243692

Das wäre evtl. unser nächster Schritt da wir uns gegen eine Kinderwunschklinik entschieden haben.
Alles Gute für Euch!

Beitrag von lovely200 08.02.06 - 13:01 Uhr

Hallo!!!!!!!
Also unser Spermiogramm hat nichts gekostet,da Es bei uns mit der Schwangerschaft nicht geklappt hat und wenn man das bestätigt bekommt zahlt man nichts.

Habe gehört Vitamin c soll helfen!!!!!!!!
Viele liebe Grüsse lovely200:-)

Beitrag von engel_meike 08.02.06 - 16:48 Uhr

Hallo Bogus,

ich habe zu dem Thema einige Informationen zusammen getragen vielleicht magst Du mal schauen:

http://meike.mueller-udo.de/archives/18

Mein Mann nimmt auch das Doppelherzpräparat und wir sind von 20 Mio. (30% Lebensfähig) auf 229 Mio. (50% Lebensfähig) gekommen.

LG
Meike