unverhofft kommt oft

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von yriamusic 08.02.06 - 13:14 Uhr

Mir und meinem Freund ist vor drei Wochen ein folgenschwerer "Unfall" passiert. Ich war gerade in der Phase um meinen Eisprung und das Kondom is gerissen. Schon ne Woche später merkte ich das irgendwas anders war. Ich war oft müde aber verdrängte noch den gedanken an eine Schwangerschaft. doch letzte Woche als ich meine Tage bekommen sollte, kam einfach nichts und es wurde mir klar: ich bin schwanger. Gestern Morgen machte ich dann den Test und ziemlich schnell zeichneten sich zwei linien ab. Ich wusste es.
Nun das Problem: Ich bin mit meinem Freunde knapp 3 Monate zusammen und er lebt 100 km weg von mir. Meist sehn wir uns nur am Wochenende oder wenn wir urlaub haben. Ich selbst bin erst 19, mache gerade ein freiwlliges soziales jahr in der Altenpflege und lebe alleine in köln. Meine Famile wohnt in Thüringen und ich hab keinerlei finanzielle Unterstützung.
Als ich erfuhr das ich schwanger bin konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Denn irgenwie ist dieses Gefühl unbeschreiblich andererseits gibt es so viele Argumente gegen das Kind. Ich wollte im september meine Ausbildung anfangen und noch ein paar Jahre in den tag hinein leben. Doch ich denke ich habe mich entschieden - für das kind. Mein Freun sagte auch das wir es schaffen. Doch trotzdem gibt es zweifel...
Ich würde mich freuen wenn einige von euch, denen es vielleicht ähnlich geht oder ging , sich bei mir melden oder mir ihre Meinung schreiben...Danke ihr lieben#kuss

Beitrag von puddel24 08.02.06 - 13:25 Uhr

hallo

ich war auch 19 als ich das erste mal schwanger wurde....

ich hab auch ein fern beziehung gehabt... bin noch auf die wirtschaftschule gegangen.... stand genauso da wie du jetzt.... ich hatte wahnsinnige angst davor mutter zu werden.. und vorallem wie ich des alles überhaupt auf die reihe kriegen sollte... naja meine tochter is heute 4 und bin ganz stolz das ich alles hin bekommen habe...

zweifel und angst ist immer da ob das kind geplant ist od auch nicht...




grüsse



Beitrag von siggi1986 08.02.06 - 13:42 Uhr

Hallo,

Erstmal finde ich es gut das du dich für das kind entschieden hast.

Ich war damals 18 jahre alt als ich erfahren habe das ich Schwanger bin.
Bei uns war es zwar nicht geplant (so wie bei dir) aber es war gewollt.
Ich war zu der zeit noch in meiner ausbildung zur Verkäuferin und wollte diese eigentlich auch beenden, also bin ich dann auch los und habe mich schlau gemacht.
Somit wurde mir gesagt das ich die Prüfung auch hochschwanger machen kann der Prüfungstermin war der 03.05.05 und mein entbindungstermin der 10.05.05
Also dachte ich das alles klatt geht.
Aber es kam doch anders.
Denn mein Sohnemann wollte nichtmehr solange warten und dachte sich er kommt doch schon 3 wochen früher also am 23.04.05.
Also konnte ich meine Prüfung nicht machen da wir noch 10 Tage in der klinik bleiben mussten mir wurde aber im nachhinein zugesichert das ich das letzte lehrjahr nacholen kann wenn ich aus dem Babyjahr zurück bin also ist doch noch alles klatt.

Ich würde mich rumhören wegen amtlichen geldern sowie unterstützung wenn dein Baby da ist.
Es gibt immer ein weg;-).

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Übrigens.
Du hatest ja gesagt das es mit den finanziellen nicht so rosig ausschaut aber du würdest doch dann auch 154 euro Kindergeld bekommen sowie 300 Erziehungsgeld und so weiter also deshalb brauchst du dir eigentlich keine sorgen machen.

So nun habe ich genug #bla#bla#bla#bla geschrieben.

Sorry das es so lang geworden ist.

Liebe grüße Siggi mit Sonnenschein Sascha inzwischen schon wieder 9 Monate alt

Beitrag von peetzi 08.02.06 - 13:44 Uhr

Hallo,

ich bin mit meinem Freund am 13.03.05 zusammen gekommen - am 14.07.05 haben wir erfahren, dass ich schwanger bin-ungeplant. Also hatten wir auch nur eine kurze Zweisamkeit. Für ihn stand sofort fest, er will das Kind - ich brauchte ein wenig länger, da ich auch vor hatte, noch eine Ausbildung zu beenden. Und das ganze Drumherum, es war einfach alles zuviel für mich und ging mir zu schnell. Ja und mit unserem schnellen Tempo fuhren wir fort und haben am 03.09.05 standesamtl. geheiratet. Sind mittlerweile um-und zusammengezogen, klappt alles wunderbar!!! Und wir beide freuen uns mächtig über unseren kleinen Mann :-):-):-):-):-) Es war die einzig richtige Entscheidung#freu
Wenn Dein #liebe ja sagt, ist doch alles i. O. !!!!

Alles Gute für euch
Gruss Anna + #babybauch (35.SSW)

Beitrag von puddel24 08.02.06 - 13:39 Uhr

wie weit biste denn

Beitrag von yriamusic 08.02.06 - 14:14 Uhr

Bin in der dritten oder vierten Woche...
Hab aber erst nächste Woche nen Arzt termin da werd ich alles nähere erfahren

Beitrag von katel84 08.02.06 - 14:19 Uhr

also ich bin auch mit 19 schwanger geworden,der papa von der kleinnen war in der zeit wo ich schwanger war nicht bei uns hab unsere tochter auch alleine mit meiner mutter und meiner bestenfreundin bekommen,doch ein tag nach der geburt stand er an der tür und nahm seine tochter in den arm nach einer gewissen zeit zogen wir zusammen ,unsere tochter ist jetzt 2 jahre,

und ich brach meine ausbildung ab ich war im 3 jahr, das ich jetzt nachholen werde.,


ich hab viel;-) untestützung von den ämtern bekommen,erstausstatung usw,

wen man die zähne in manchen dingen zusammen beißt geht das schon

Beitrag von kathrincat 08.02.06 - 15:23 Uhr

hallo, einer freundin von mir ging es ähnlich ( sie war 20) und erst 4 mon. mit ihrm zusammen er wohnte über 400 km weid weg. sie ist zu ihm gezogen, mittlerweilen sind sie seind 2 jahren verheiratet und haben ein echt süssen sohn.

Beitrag von lisama 08.02.06 - 20:55 Uhr

Bin in der fast gleichen Situation...kleiner Tip. Du kannst deine Ausbildung verschieben. Frag einfach mal nach, aber kümmer dich rechtzeitig um nen KG-Platz.
Jugendamt, Profamilia helfen da ganz top. Spreche aus Erfahrung.

LG Kathi und Lilli (1) und #ei ??

Beitrag von jenna17 08.02.06 - 22:35 Uhr

hallo ihr zwei!!!!

erstmal finde ich es gut von dir, dass du euren kleinen wurm behälst#huepf

ich bin 17 und im 7. monat schwanger.es war auch nicht geplant.wir waren erst 4 monate zusammen.mein freund wollte es erst auf keinen fall.ich sagte ihm aber, dass ich es behalten werde.der stress kam.....und ging auch wieder.mittlerweile freuen wir uns beide auf unseren kleinen sohnemann!!!#huepf
mein freund ist bei der bundeswehr zeitsoldat-8 jahre!!!
in der woche ist er nicht zu hause, nur am wochenende.aber wir lieben uns trotzdem überalles.er tut alles für mich, gerade jetzt.aber wir werden es schaffen.so wie ihr es auch schaffen werdet.das weiß ich.lass den kopf nicht hängen, das baby bekommt alles mit nd macht alles mit.

alles gute noch!!

jenna17

Beitrag von milchtheke 11.02.06 - 21:30 Uhr

Zweifel gibt es immer, aber wenn das #liebe Ja sagt, dann tut man das richtige. Es werden sicherlich auch schwierigere Zeiten auf euch zukommen, aber ich bin mir ganz ganz sicher, dass ihr das schaffen werdet. Ein dickes Lob schonmal, dass ihr das Baby bekommen wollt. Und aus einem ungeplanten Kind wird ganz schnell ein Traumkind.

Ich wuensche Euch alles Glueck der Erde

Jessie