Ist mein Baby zu dick? - 5 Monate!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von iberostar75 08.02.06 - 13:35 Uhr

Meine Tochter - 5 Monate -
ist 69,5 cm groß und wiegt schon 7.900 Gramm.
Sie trägt 68 bis 74 - je nach dem wie die Klamotten ausfallen.
Die Pampers Baby Dry - Größe 3 - 4-9 kg spannen schon ganz schön.
Sie trinkt 5 mal am Tag 200 ml Nestle Beba 1 H.A.
und etwas Fencheltee.
Mit dem Zufüttern (Brei - Karotte, Banane, etc.) hat es noch nicht so geklappt.

Brauche Vergleichswerte!
Was kann ich tun, bevor der KA Diät verordnet?
Will vor U5 was unternehmen.

Ich sag schonmal Danke.

LG, Ibero + Baby.


Beitrag von sugarfrett77 08.02.06 - 13:49 Uhr

hi,

mein sonnenschein ist auch ein kleines propperle, bei der u4 hatten wir folgende daten:

größe 65 cm
ku 40 cm
gewicht 7.850 gramm

theo ist allerdings ein stillkind, und lt. aussage meines kias sind die bekanntlich nie zu dick. die gewichtsangaben auf den windeln halte ich für ziemlich fragwürdig, bei theo waren die auch immer zu eng obwohls eigentlich vom gewicht her noch ne weile hätte passen müssen #kratz

zwischenzeitlich ist er 10 monate alt, größe 83 cm und gewicht 11.600 gramm - ist eben groß, aber nicht dick!

ich würd mir an deiner stelle keine sorgen machen, und von diät in dem alter halt ich gleich mal garnix. ich würd mein kind niemals hungern lassen #augen vielleicht solltest du mal etwas mehr wasser und weniger breipulver nehmen, somit hätte die flasche weniger kalorien und deine kleine nimmt mehr flüssigkeit zu sich, ist aber trotzdem "satt".

grüße,
yvonne

Beitrag von wischl 08.02.06 - 13:50 Uhr

Hallo Iberostar,

mein Sohn ist auch 5 Monate, ist 70 cm lang und wiegt 8.700 gr. Mein KA hat gemeint er ist an der Obergrenze aber wenn man den Body-Mass-Index errechnen würde wäre er im grünen Bereich. Ausserdem hat er gesagt, dass man erst bei Kindern ab einem Jahr eine Diät verordnet!

Er hat mir empfohlen genaue Essenszeiten einzuhalten und zwar 140 ml Fläschchen um 8 Uhr Früh, 190 gr Gemüse um 11 Uhr, 190 gr Obst um 14 Uhr, 230 ml Fläschchen um 17 Uhr und noch ein Nachtfläschchen vor dem ins Bett gehen um 19 Uhr!

Keine Säfte, nur ungezuckerten Tee oder Wasser für Zwischendurch!

Seit dem wir es so machen ist er viel ausgeglichener und schläft durch!

Ich hoffe ich konnte Dir helfen!

Lg aus Österreich
wischl

Beitrag von matzlmaus 08.02.06 - 13:51 Uhr

Hallo!

Laura wurde am 26.08.05 geboren, wird also Ende Febr. 6 Monate alt.

Sie ist ca. 65cm groß (lässt sich schlecht alleine messen) und wiegt bestimmt 8kg.
Muss ihr auch Kleidung in der Größe 74 anziehen.
Bei den Windeln tägt sie Pampers Active Fit Gr. 4 die sind mit Stretch, engen also nicht ein (hat nämlich Michelin-Männchen-Beine :-D )

Sie bekommt 4 Mahlzeiten pro Tag (Flasche 1er Milch a 230ml), mit Beikost probieren wir es Mittags, aber da nimmt sie nur ein paar Löffelchen.

Laut Tabelle im gelben Heft ist noch alles okay.

LG Doreen + Laura (kleiner Moppel)

Beitrag von brigge67 08.02.06 - 14:08 Uhr

Hallo
wir waren gestern beim KiA wegen einer anderen Sache da hab ich gefragt wegen Essen für meinen Kleinen. Jaime wird am 19.02. 6 Monate ist gut 70cm groß KU 46,6 und wiegt momentan 10kg.
Mein Kia meinte nur keine Panik, weiterfüttern wie bisher. nur nicht umstellen auf die 2er D.h. er bekommt 4 Flaschen a 235ml Beba 1 und Mittags 190g Gläschen. dazwischen Wasser oder Tee (Beuteltee).
Ab morgen werden wir dann mal Abendbrei (Reisflocken mit Obst ) probieren. Laut KiA macht die Flasche dicker als Gläschen deswegen soll er auch von der Menge nicht mehr bekommen oder gar auf die 2er umgestellt werden. Wenn sie mobil werden regelt sich das meist von alleine, war bei meinem Großen auch so.
Lg
Brigge + Dickerchen Jaime*19.08.05

Beitrag von beebo 08.02.06 - 15:17 Uhr

Ist doch ganz einfach. Schau in Deinem Untersuchungsheft nach bei den Normkurven. Sie liegt gewichtsmäßig ganz sicher nicht im schweren Bereich bei der Größe.

Also keine Panik und Diät ist ja wohl bei einem 5 Moante alten Baby etwas überterieben.

Beitrag von julie2006 08.02.06 - 15:26 Uhr

Hallo,

schau doch hinten im gelben Heft nach. Wenn die Kleine in der Kurve liegt, ist alles in Ordnung. So kontrolliere ich auch regelmäßig das Gewicht meiner Tochter und weiß daher immer, dass sie der Norm entspricht.

Lg Anika

Beitrag von arndtc 08.02.06 - 16:07 Uhr

Hallo Ibero,

unsere Lina wird nächste Woche 5 Monate. Die U5 ist auch nächste Woche. Sie wiegt schon an die 8 kg und ist etwa 65 cm groß. Denke daß ich mit den Daten richtig liege. Werde es nächste Woche erfahren.
Bei der U4 war sie 6.300 gr und 59 cm, da war sie gerade mal 2,5 Monate.
Wird aber noch gestillt. Vor 3 Wochen haben wir mit der Beikost angefangen. Mittags ein halbes Menügläschen und gegen abends noch etwas Obst.
Bei Pampers bin ich schon vor Wochen auf die Active Fit Größe 4 umgestiegen, die 3er waren einfach zu eng. Sie hast Windeln sowieso und würde am liebsten den ganzen Tag nackig strampeln.
Finde nicht, daß dein Baby zu dick ist. Lieber ein bischen was dran, als rapeldürr. Da hat man auch was zum Knuddeln und das macht unsere Maus unheimlich gern.

LG
Andrea + Lina

Beitrag von l1b2s3f4 09.02.06 - 14:38 Uhr

Hallo!
Eine Diät für Babys halte ich für schwachsinnig.das laufen sie sich alles wieder ab.Ich stille meine 2 noch voll.Sie sind am 6.1.06 8 Monate geworden und wiegen jetzt schon 11,5 bzw 12,3 kg.Das ist das Gewicht von 1 1/2 Jährigen,Aber wie gesagt.Sie bekommen nur Mumu.Mal ein Vergleich zu eines meiner anderen Kids.Mein Sohn hatte mit 1 Jahr die Größe 104 getragen.Heite ist er 13 wiegt 49 kg und ist 1,69 groß.
LG Yvonne