Brauche Hilfe: Irrt sich mein FA?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tonks1980 08.02.06 - 13:36 Uhr

Hallo Mädels,

seit 12 Übungszyklen versuchen wir schwanger zu werden. Leider hatten wir bis jetzt noch kein Glück. In diesem Zyklus wurde von meinem FA ein Zyklus-Monitoring durchgeführt.

Gestern habe ich telefonisch die Ergebnisse der Blutuntersuchung erhalten. Mein FA sagte, dass kein ES stattgefunden hätte und wir jetzt mit einer Hormonbehandlung weitermachen sollten. Ich habe am 15.02. dazu nochmals ein Besprechungstermin, wo er mich genau darüber aufklären möchte, welche Risiken und Nebenwirkungen auftreten könnten.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Ich dachte eigentlich, dass ich einen ES gehabt haben müsste, da meine Tempi hoch gegangen ist und auch Persona mir den ES angezeigt hat. Wie kann sich der FA denn dann so sicher sein, dass ich keinen ES hatte???

Bitte schaut Euch mal mein Zyklusblatt an und sagt mir Eure Meinung. Vielen lieben Dank fürs Lesen und Eure Antworten.




http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=66705&user_id=587551

Beitrag von i.s.82 08.02.06 - 13:40 Uhr

hallo#huepf

hm vielleicht warst u vor dem ES bei ihm?-kenn mich da leider auch net so aus-aber FAs sind auch nur menschen sage ich immer! ein frauenarzt von mir hat mal gesagt ich könne schwer kinder bekomm-blödsinn! war dann nach 8 moanten ss -14 monate ist der kleine nun und zweite ss hat sofort geschnaggelt(leider FG mit AS in der 11 ssw)!

was ich damit sagen will ist das ich unbedingt zu frauenärzten nicht so ein vertrauen habe!

#pro drück dir feste die daumen

Beitrag von simone_2403 08.02.06 - 13:41 Uhr

Hallo

Ich denke du kannst auf die Aussage deines FA vertrauen.Es ist möglich,das sich das Follikel slbst in Gelbkörper umgewandelt hat und so nicht gesprungen ist.Dadurch das es sich aber umgewandelt hat,steigt die Tempi in der 2 Zyklushälfte an.

Warst du nach dem zu erwartendem ES nochmal da,oder hat er das anhand der Blutwerte gesagt?

lg

Beitrag von tonks1980 08.02.06 - 13:47 Uhr

Ich war am 21. ZT das letzte mal zur Blutabnahme da. Das ist auch der ES-Tag lt. Persona gewesen und ich denke mir, die Blutwerte hätten das eigentlich wiederspiegeln müssen, oder?

Beitrag von simone_2403 08.02.06 - 13:53 Uhr

Eigentlich ja.Ich schätz mal er hat am US ein entweder leeres Follikel gesehn(wenn ein ES war,dann erkennt er das an der Flüssigkeit die in der hülle ist) oder es war garnicht groß genug zum springen,auch möglich.

Soviel ich weiß,müssen einige Werte nach einem stattgefundenen ES erhöht sein,bin mir da aber auch nicht so 100% sicher,ich bin da auch kein absoluter Profi drin #hicks

Auf jeden Fall denk ich das dein Fa schon Recht hatte mit seiner Aussage.

lg

Beitrag von tonks1980 08.02.06 - 14:01 Uhr

Nun ja....werde meinen FA dann nochmals fragen. Ich hoffe ja mit Clomi wird das ganze einfacher. Mein Mann wird demnächst auch nen Spermiogramm machen und dann ist womoglich wieder eine Fehlerquelle ausgemacht.

Beitrag von uli691 08.02.06 - 13:42 Uhr

Hallo tonks,

für mich sieht das schon alles nach einem Eisprung aus. Persona hat ein LH-Hoch festgestellt und auch die Tempi-kurve bestätigt das im Nachhinein.

Beide Aspekte allein können schon einen gewissen Unsicherheitsfaktor haben - aber beide gemeinsam belegen m. E. schon eindeutig einen #ei. Allerdings bin ich natürlich kein Arzt.

Würde vorschlagen, dass Du diese Tempikurve ausdruckst und zu Deinem Termin am 15.02. mitnimmst. Vielleicht hat er einfach auch nur zum falschen Zeitpunkt Blut abgenommen. Drücke Dir jedenfalls die Daumen.

Gruß

Uli

Beitrag von maeuschen06 08.02.06 - 13:44 Uhr

Hallo,

du solltest (leider) deinem FA vertrauen. Nur weil ein Hormonanstieg da ist, muß das Ei nicht springen. Persona zeigt dann einen ES an, weil es eben nur das LH-Hormon mißt. Auch die Temperatur ist keine 100% Garantie. Deshalb ist es so wichtig, den ES vom FA kontrollieren zu lassen.

Wünsche dir viel Glück!

Beitrag von engel_meike 08.02.06 - 14:26 Uhr

Hallo !

Also nach dem ZB und Persona hattest Du dann wohl einen ES.
Wenn Du aber am 21. ZT zur Blutabnahme bei Deinem FA warst und Du an diesem Tage den ES hattest dann wird er aus dem zu niedrigen Progesteronspiegel gedeutet haben, dass Du keinen ES hattest.

Diese Blutabnahme wird im Nomralfall eine Wochen nach dem ES gemacht (20. -22. ZT) dann liegt aber auch ein Zyklus von 28 bzw. 30 Tagen zu Grunde.

Du solltest Deinen FA noch mal anrufen und ihm erzählen, dass Du wahrscheinlich erst am Tag der Blutabnahme Deinen ES gehabt hast. Frag doch bitte mal nach dem Wert. Der Referenzwert sollte am 20. ZT zwischen 4 und 25 liegen, wenn ein ES stattgefunden hat.

Liebe Grüße

Meike